Online video hd

Free video online

Официальный сайт travelspo 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Unsichtbarer Snowden: Das Phantom von Scheremetjewo
Weißrussland kassiert ab 1. Juli für Fernstraßennutzung
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Putin greift durch: Demonstrationen sind in Russland in Zukunft mit hohem finanziellen Risiko verbunden (Foto: kremlin.ru)
Putin greift durch: Demonstrationen sind in Russland in Zukunft mit hohem finanziellen Risiko verbunden (Foto: kremlin.ru)
Freitag, 08.06.2012

Putin hat neues „Anti-Meeting-Gesetz“ unterzeichnet

Moskau. Wladimir Putin hat das von der Opposition scharf kritisierte Gesetz über die Verschärfung des Versammlungsrechts unterzeichnet. Damit tritt es noch vor den für Dienstag geplanten Demonstrationen in Kraft.

Opposition und Vertreter der Protestbewegung hatten darauf gehofft, dass Putin das Gesetz in der vorliegenden Form zunächst nicht abzeichnet. Dies war aber wohl illusorisch, weil Putin selbst einer der Hauptinitatoren der Verschärfung und Erhöhung der Strafen bei Regelverstößen anlässlich von Demonstrationen und Kundgebungen war.

Putin hatte die Unterzeichnung allerdings um zwei Tage bis zum letzten Termin hinausgezögert. Auch heute informierte zunächst nicht der Kreml über das Inkraftsetzen des Gesetzes, sondern Blogger, die sich auf Informanten bei der amtlichen „Rossijskaja Gazeta“ beriefen. Die Zeitung wird das Gesetz morgen veröffentlichen.

Putin: EU-Europa hält es genauso


Der Kreml-Chef erklärte inzwischen, das neue Gesetz sei „nicht schärfer als analoge Gesetze in europäischen Ländern“. Er habe die Neuregelungen mit den Gesetzen in Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien und Frankreich verglichen, so Putin.

Bei Russland-Aktuell
• Putin brütet über Anti-Demo-Gesetz - wie lange noch? (08.06.2012)
• Demo-Gesetz: Kaliningrader gehen in Polen protestieren (07.06.2012)
• Duma bringt neues Demo-Gesetz in Nachtschicht durch (06.06.2012)
• Duma will Demonstrationsrecht eilig verschärfen (31.05.2012)
• Moskau: 120 Festnahmen während der Putin-Inauguration (07.05.2012)
Der Staat habe die Aufgabe, extremistische Ausbrüche zu verhindern und zugleich die freie Meinungsäußerung der Bürger zu gewähren, erklärte Putin. Vor Unterzeichung des Gesetzes habe er noch mit dem Vorsitzenden des Menschenrechtsbeirates des Präsidenten, Michail Fedotow gesprochen, der Vorbehalte gegen das Gesetz geäußert hatte.

Drakonische Geldstrafen für nicht-friedliches Demonstrieren


Das neue Gesetz sieht Geldbußen für Einzelpersonen in Höhe von bis zu 300.000 Rubel (7.500 Euro) vor, wenn diese sich im Rahmen von öffentlichen Aktionen etwas zu schulden lassen kommen. Bisher betrug die Geldbuße maximal 1.000 Rubel (25 Euro).

Auch Organisatoren und Werber von nicht genehmigten Demonstrationen können in Zukunft streng belangt werden, wenn es bei diesen Aktionen zu Regelverstößen kommt - wobei russische Gerichte dabei meist vorbehaltlos der Darstellung der Polizei folgen. Dabei sind nicht nur Gewaltakte entscheidend, sondern auch Sanitärnormen oder die Beschädigung von Grünanlagen.

"Hyde-Parks" als Zonen der Redefreiheit


Gleichzeitig sieht das Gesetz vor, dass in allen Städten Plätze bestimmt werden müssen, auf denen ohne amtliche Genehmigung jederzeit demonstriert werden darf.

Oppositionskreise befürchten, durch das Gesetz zum einen in abgelegene Demonstrations-Ghettos abgeschoben zu werden. Zum anderen würden die mit dem russischen Einkommensniveau nicht konformen Strafsätze in Zukunft wohl viele Menschen von der Teilnahme an Protesten abhalten.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 08.06.2012
Zurück zur Hauptseite








Der Höhepunkt der Weißen Nächte wird in St. Petersburg seit einigen Jahren mit der Schulabgänger-Party "Alije Parusa" (Rote Segel) ganz groß gefeiert. Auch wenn hier nur der Vollmond das Schiff beleuchtet - und nicht die um zwei Uhr nachts abgefeuerte riesige Laser- und Feuerwerks-Show - die Newa-Stadt zeigt sich auch so von ihrer schönsten Seite.(Topfoto: Deeg/rufo)





Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kopf der Woche
Deja-vu: Verkehrsunfall mit Depardieu in Moskau
Thema der Woche
Lost in Transition: Keine Spur von Whistleblower Snowden
Kommentar
Beutekunst: Gibt es überhaupt noch eine deutsche Aussenpolitik?
Moskau
Prochorow macht den Kutusow und gibt Moskau auf
St.Petersburg
Neue High-Speed-Züge werden nach Kasan umgeleitet
Kaliningrad
Kaliningrads Bürgermeister besitzt heimlich Villa in Cannes
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Dienstag, 2. Juli
01:03 

Geschichte Russland: Letzter Parteitag der KPdSU

Montag, 1. Juli
13:50 

Unwetter über Moskau: eine Tote, viele Probleme

01:03 

Russland Geschichte: Spielcasinoverbot tritt in Kraft

Sonntag, 30. Juni
01:03 

Geschichte Russland: Katastrophe im Kosmos

Samstag, 29. Juni
01:03 

Russland Geschichte: Basilius-Kathedrale fertig

Freitag, 28. Juni
17:06 

Unsichtbarer Snowden: Das Phantom von Scheremetjewo

01:03 

Geschichte Russland: Ideologische Stilblüten

Donnerstag, 27. Juni
12:08 

Weißrussland kassiert ab 1. Juli für Fernstraßennutzung

01:03 

Russland Geschichte: Erstes Atomkraftwerk der Welt

Mittwoch, 26. Juni
01:03 

Geschichte Russland: Schrauben werden angezogen

Dienstag, 25. Juni
18:13 

Lost in Transition: Keine Spur von Whistleblower Snowden

11:26 

Deja-vu: Verkehrsunfall mit Depardieu in Moskau

01:03 

Russland Geschichte: Tichon erkennt Sowjetmacht an

Montag, 24. Juni
17:12 

Personalrochade im Wirtschaftsflügel des Kremls

11:14 

US-Informant Snowden entwischt dem CIA über Moskau

01:03 

Geschichte Russland: Siegesparade in Moskau

Sonntag, 23. Juni
13:07 

Beutekunst: Gibt es überhaupt noch eine deutsche Aussenpolitik?

01:03 

Russland Geschichte: Dichterin Achmatowa geboren

Samstag, 22. Juni
01:03 

Geschichte Russland: Tag von Gedenken und Trauer

Freitag, 21. Juni
15:45 

Beutekunststreit: Merkel lässt Termin mit Putin platzen

11:11 

Regierung dementiert bevorstehende Abwertung des Rubels

01:03 

Russland Geschichte: Rocker Viktor Zoi geboren

Donnerstag, 20. Juni
10:08 

Vertrauen ist gut, Rüstung besser: Putin will bessere Raketen

01:03 

Geschichte Russland: Erstflug einer Montgolfiere

Mittwoch, 19. Juni
15:54 

Obama schlägt Atom-Abrüstung vor, Moskau ist nicht begeistert

15:15 

Moskau steigt um: Drahtesel für Bullerei, Touristen u Normalos

01:03 

Russland Geschichte: Erstes Frauen-Todesbataillon

Dienstag, 18. Juni
17:51 

Russland eine Lesenation? - Wenn, dann nur zur Hälfte

01:03 

Geschichte Russland: Anastasia in Peterhof geboren

Montag, 17. Juni
19:19 

Begrünung in Norilsk: Gras hebt das Bewusstsein

17:14 

Wahl in Moskau: Sobjanin kandidiert als Unabhängiger

01:03 

Russland Geschichte: Einmarsch im Baltikum

Sonntag, 16. Juni
01:03 

Geschichte Russland: Die erste Frau im Weltraum

Samstag, 15. Juni
01:03 

Russland Geschichte: Andropow und Glenn Miller

Freitag, 14. Juni
16:35 

Moskau glaubt Chemiewaffen-Info von Obama nicht

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





google.com
yahoo.com

Смотреть видео онлайн

Смотреть kino онлайн