Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Putin wäre im ersten Wahlgang auch ohne Manipulationen gewählt worden, glauben selbst viele seiner schärfsten Kritiker. Aber nicht mit 63,6 Prozent (Foto: vesti.ru)
Putin wäre im ersten Wahlgang auch ohne Manipulationen gewählt worden, glauben selbst viele seiner schärfsten Kritiker. Aber nicht mit 63,6 Prozent (Foto: vesti.ru)
Donnerstag, 08.03.2012

Wladimir Putin ist offiziell zum Wahlsieger erklärt

Moskau. Die amtliche „Rossijskaja Gaseta“ hat heute den Erlass der Zentralen Wahlkommission über das Ergebnis der Präsidentenwahl veröffentlicht. Premierminister Wladimir Putin gilt damit offiziell als der neu gewählte Präsident.


Die Wahlen wurden von der Kommission – ungeachtet der anhaltenden Kritik wegen vieler Verstöße und Betrugsmanöver – gestern als durchgeführt und gültig erklärt.

Die Amtseinführung Putins ist für den 7. Mai geplant. Bis dahin, so der gewählte Präsident, werde er weiterhin seinen Posten und sein Büro des Premierministers einnehmen. „Da gibt es genug Arbeit“, erklärte Putin.

Sjuganow hält Putins Wahlsieg für nicht legitim


Wladimir Putin erheilt nach dem amtlichen Endergebnis 45,6 Mio. Stimmen, was 63,6 Prozent entspricht. Der Zweitplatzierte Gennadi Sjuganow von der Kommunistischen Partei, der 17,2 Prozent erheilt, bezeichnete die Wahlen als nicht legitim und verweigerte Putin deshalb auch eine Gratulation.

Bei Russland-Aktuell
• Katerstimmung nach der Wahl in Kaliningrad (08.03.2012)
• Opposition am Scheideweg – wo führt der Weg hin? (07.03.2012)
• Revolution bei kleiner Kremlpartei, Aus für Mironow (07.03.2012)
• Putin: Es gab Wahlverstöße, sie sind aufzuklären (06.03.2012)
• Mit einer Träne im Knopfloch - Dialog statt Durchmarsch (05.03.2012)
Die anderen drei Kandidaten haben Putins Wahlsieg jedoch anerkannt, wenn gleich sie weiterhin Vorbehalte wegen Wahlfälschungen und den ungleichen Ausgangsbedingungen haben.

Michail Prochorow kam dem Endergebnis zufolge auf 8,0 Prozent, Wladimir Schirinowski erzielte 6,2 Prozent und Sergej Mironow 3,9 Prozent.

Wählerliga hält zehn Prozent der Stimmen für falsch


Die aus der Protestbewegung für ehrliche Wahlen hervorgegangene „Liga der Wähler“ geht nach einer parallelen Addition der ihr bekannten Protokolle aus den Wahllokalen davon aus, dass Wladimir Putins Ergebnis durch Manipulationen um etwa zehn Prozent erhöht worden ist.

Real habe Putin die Unterstützung von 53 Prozent der Wähler gehabt. Dies wäre aber ebenfalls genug gewesen, um im ersten Wahlgang gewählt zu werden.

Hauptleidtragender der Wahlfälschungen sei Prochorow, der in Wirklichkeit etwa 16 Prozent und nicht 7,98 Prozent erhalten habe.

Wladimir Putin taxierte den Umfang der Wahlmanipulationen selbst auf „höchstens 1 bis 2 Prozent“. Schätzungen oppositioneller Gruppen belaufen sich im Bereich von 5 bis 15 Prozent.


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

stuartpet@googlemail.com 09.03.2012 - 11:07

Die Welt braucht ein demokratisches Rußland

Die Welt braucht ein demokratisches Rußland und dann kann es auch stark sein. Rußland wurde immer von Machthabern regiert, die Jahrzehnte an der Macht waren, was sehr zum Nachteil für die Mehrheit der Menschen war und ist.Große Teile des Landes leben wie vor 200 Jahren und das Rechtssystem ist brutal und Menschen verachtend. Putin reiht sich nahtlos ein in die Reihe der langjährigen Herrscher, die letzten Endes dem Volk nur geschadet haben.


stuartpet@googlemail.com 09.03.2012 - 10:56

Wo bleibt die Wahrheit

Warum werden die Wahlergebnisse aller Wahlbezirke nicht im Internet und der Presse veröffentlicht ?
Haben Putin und seine Helfer Angst davor ?


xy_08/15 09.03.2012 - 02:08

gute wahl

die welt braucht ein starkes russland mit putin an der spitze.\\r\\njetzt muss europa nur noch an seiner einstellung zu russland arbeiten. \\r\\nund zwar bevor die usa ihre scheiß-waffensysteme (raketenabwehrschirm) aufgebaut haben.


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 08.03.2012
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177