Видео смотреть бесплатно

Смотреть ева элфи видео

Официальный сайт e-rus 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Unsichtbarer Snowden: Das Phantom von Scheremetjewo
Weißrussland kassiert ab 1. Juli für Fernstraßennutzung
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Die Mannschaft von Schachtjor Donezk fligt sicherer als ihre Fans. (Foto: shakhtar.com)
Die Mannschaft von Schachtjor Donezk fligt sicherer als ihre Fans. (Foto: shakhtar.com)
Donnerstag, 14.02.2013

2:2 des BVB in Donezk von Flugzeugcrash überschattet

Donezk. Der deutsche Meister Dortmund hat sich mit einem 2:2 im bei Schachtjor Donezk eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel erkämpft. Das Spiel begann mit einer Schweigeminute für die Opfer einer Flugzeug-Notlandung.

Das Achtelfinalspiel der diesjährigen Champions League war munter und torreich, trotz der schockierenden Nachricht über die Notlandung eines Kleinflugzeugs mit Schachtjor-Fans aus Odessa an Bord, bei der fünf Menschen starben. Der Begegnung ging deshalb eine Schweigeminute voraus.

Dortmund läuft Rückstand hinterher


Nach der 1:4-Pleite vom letzten Wochenende gegen den HSV trat der BVB in Donezk selbstbewusst und siegeslustig auf. Shakhtar erwies sich als ebenbürtiger Gegner, und es entwickelte sich von Anfang an eine hochklassige Partie.

Bei Russland-Aktuell
• Notlandung auf dem Weg zum Dortmund-Spiel in Donezk (13.02.2013)
• Oligarchen träumen von Elite-Fußball in GUS-Liga (01.02.2013)
• Europa League: Anschi spielt gegen Hannover 96 (21.12.2012)
• Champions League: Zenit überwintert in Europa-Liga (05.12.2012)
Die erste Großchance in der 17. Minute setzte Mats Hummels nach einem Eckstoß an die Latte. Das Glück stand dann auf der Seite des Gastgebers – in der 31. Minute donnerte Dario Srna das Leder nach einem Freistoß ins Netz. Fünf Minuten vor der Pause nutzte Robert Lewandowski einen Abwehrfehler und glich zum 1:1 aus.

Nach der Pause plätscherte das Spiel eine Zeitlang hin, bevor Douglas Costa Donezk in der 68. Minute erneut in Führung brachte. Dortmund gelang erst in der 87. Minute der verdiente Ausgleich, als Mats Hummels im Strafraum ungestört einen Ball einköpfen konnte.

Für das Rückspiel am 5. März in Dortmund hat sich der BVB damit gute Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale gewahrt.

Club-Leitung spricht Beileid aus


Wenige Stunden vor Anpfiff musste eine 50-sitzige An-24 am Flughafen von Donezk notlanden. Sie hatte Fußballfans aus Odessa an Bord, die zum Spiel in der Donbass-Arena unterwegs waren. Nach Angaben ukrainischer Internetressourcen hatten bekannte Geschäftsleute und Politiker aus Odessa die Maschine gechartert.

Laut ITAR-TASS führte der Ausfall eines Triebwerks bei der Landung zu der Katastrophe. Das Flugzeug konnte deshalb nur neben der Landebahn aufsetzen, wo es auseinanderbrach und Feuer fing. Mehrere Insassen konnten sich selbständig durch einen Riss ins Freie retten.

Fünf Passagiere kamen bei dem Unglück ums Leben, zwölf wurden verletzt, zwei davon sehr schwer. Schachtjor Donezk hat auf der Club-Seite den Opfern und Angehörigen ihr Beileid ausgesprochen.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 14.02.2013
Zurück zur Hauptseite








Der Höhepunkt der Weißen Nächte wird in St. Petersburg seit einigen Jahren mit der Schulabgänger-Party "Alije Parusa" (Rote Segel) ganz groß gefeiert. Auch wenn hier nur der Vollmond das Schiff beleuchtet - und nicht die um zwei Uhr nachts abgefeuerte riesige Laser- und Feuerwerks-Show - die Newa-Stadt zeigt sich auch so von ihrer schönsten Seite.(Topfoto: Deeg/rufo)





Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kopf der Woche
Deja-vu: Verkehrsunfall mit Depardieu in Moskau
Thema der Woche
Lost in Transition: Keine Spur von Whistleblower Snowden
Kommentar
Beutekunst: Gibt es überhaupt noch eine deutsche Aussenpolitik?
Moskau
Prochorow macht den Kutusow und gibt Moskau auf
St.Petersburg
Neue High-Speed-Züge werden nach Kasan umgeleitet
Kaliningrad
Kaliningrads Bürgermeister besitzt heimlich Villa in Cannes
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Dienstag, 2. Juli
14:45 

Fehlstart in Baikonur: Rakete zerschellt nach 30 Sekunden

01:03 

Geschichte Russland: Letzter Parteitag der KPdSU

Montag, 1. Juli
13:50 

Unwetter über Moskau: eine Tote, viele Probleme

01:03 

Russland Geschichte: Spielcasinoverbot tritt in Kraft

Sonntag, 30. Juni
01:03 

Geschichte Russland: Katastrophe im Kosmos

Samstag, 29. Juni
01:03 

Russland Geschichte: Basilius-Kathedrale fertig

Freitag, 28. Juni
17:06 

Unsichtbarer Snowden: Das Phantom von Scheremetjewo

01:03 

Geschichte Russland: Ideologische Stilblüten

Donnerstag, 27. Juni
12:08 

Weißrussland kassiert ab 1. Juli für Fernstraßennutzung

01:03 

Russland Geschichte: Erstes Atomkraftwerk der Welt

Mittwoch, 26. Juni
01:03 

Geschichte Russland: Schrauben werden angezogen

Dienstag, 25. Juni
18:13 

Lost in Transition: Keine Spur von Whistleblower Snowden

11:26 

Deja-vu: Verkehrsunfall mit Depardieu in Moskau

01:03 

Russland Geschichte: Tichon erkennt Sowjetmacht an

Montag, 24. Juni
17:12 

Personalrochade im Wirtschaftsflügel des Kremls

11:14 

US-Informant Snowden entwischt dem CIA über Moskau

01:03 

Geschichte Russland: Siegesparade in Moskau

Sonntag, 23. Juni
13:07 

Beutekunst: Gibt es überhaupt noch eine deutsche Aussenpolitik?

01:03 

Russland Geschichte: Dichterin Achmatowa geboren

Samstag, 22. Juni
01:03 

Geschichte Russland: Tag von Gedenken und Trauer

Freitag, 21. Juni
15:45 

Beutekunststreit: Merkel lässt Termin mit Putin platzen

11:11 

Regierung dementiert bevorstehende Abwertung des Rubels

01:03 

Russland Geschichte: Rocker Viktor Zoi geboren

Donnerstag, 20. Juni
10:08 

Vertrauen ist gut, Rüstung besser: Putin will bessere Raketen

01:03 

Geschichte Russland: Erstflug einer Montgolfiere

Mittwoch, 19. Juni
15:54 

Obama schlägt Atom-Abrüstung vor, Moskau ist nicht begeistert

15:15 

Moskau steigt um: Drahtesel für Bullerei, Touristen u Normalos

01:03 

Russland Geschichte: Erstes Frauen-Todesbataillon

Dienstag, 18. Juni
17:51 

Russland eine Lesenation? - Wenn, dann nur zur Hälfte

01:03 

Geschichte Russland: Anastasia in Peterhof geboren

Montag, 17. Juni
19:19 

Begrünung in Norilsk: Gras hebt das Bewusstsein

17:14 

Wahl in Moskau: Sobjanin kandidiert als Unabhängiger

01:03 

Russland Geschichte: Einmarsch im Baltikum

Sonntag, 16. Juni
01:03 

Geschichte Russland: Die erste Frau im Weltraum

Samstag, 15. Juni
01:03 

Russland Geschichte: Andropow und Glenn Miller

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





google.com
yahoo.com

Смотреть онлайн бесплатно

Онлайн видео бесплатно