Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Dick Advocaat dankt dem doppelten Torschützen Alan Dsagojew für seinen Einsatz. (Foto: sport-express.ru)
Dick Advocaat dankt dem doppelten Torschützen Alan Dsagojew für seinen Einsatz. (Foto: sport-express.ru)
Samstag, 09.06.2012

4:1 – Russland startet fulminant in die Fußball-EM

Wroclaw. So einen Auftakt hatte dann doch keiner erwartet – im ersten Spiel bei der Europameisterschaft gegen Tschechien gelang Russland gleich ein Kantersieg. Trainer Advocaat meint, es hätten noch mehr Tore fallen können.

Die Russen fegten die Tschechen gestern Abend mit 4:1 vom Platz in Breslau. Nach einer wackeligen Anfangsphase drehte das Team von Dick Advocaat voll auf und führte zur Halbzeit nach Treffern von Dsagojew und Schirokow sicher und hochverdient mit 2:0.

Nach dem Anschlusstor von Pilar in der 52. Minute wurde die Partie noch einmal spannend, aber Russland erholte sich schnell und stürmte erneut nach vorn. Belohnt wurde der Eifer durch zwei weitere Tore von Dsagojew und Pawljutschenko.

Bei Russland-Aktuell
• Pawel Pogrebnjak: russische Spieler keine alten Opas (06.06.2012)
• Erstes Training in Polen: „Dann mal los, Jungs!“ (05.06.2012)
• Russlands Chefcoach Advocaat: Der fliehende Holländer (02.05.2012)

“Er hat das Toreschießen vergessen“


Pawljutschenko nutzte seine Chance knapp zehn Minuten, nachdem er für den glücklosen Kerschakow eingewechselt worden war. Der Stürmer von Zenit St. Petersburg und zweitbeste Torschütze der letzten Premierliga-Saison hatte zwar die Vorlage zum 1:0 gegeben, dann aber mehrmals aus den allerbesten Positionen sträflich am Kasten vorbeigeschossen.

Das war Chefcoach Dick Advocaat irgendwann wohl zu viel. Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel sagte er, Kerschakow habe „hervorragend gespielt, aber vergessen, ein Tor zu machen“. Beim nächsten Match am Dienstag gegen Polen würde er aber wieder in der Startformation auflaufen.

“Den Preis gibt es zum Schluss“


Der englische „Guardian“ weiß indes zu berichten, der für seinen enormen Drang zum Tor bekannte Petersburger habe einen „Euro-Antirekord“ aufgestellt. Laut Statistik sei Kerschakow der erste Spieler bei einer Europameisterschaft, der in einem Spiel sieben Mal am Tor vorbeischießt…

Advocaat ist hochzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und meint, es hätten sogar noch mehr Tore fallen können. Zugleich warnt er aber vor zu viel Euphorie und will nichts davon hören, dass die Russen jetzt plötzlich zu Favoriten hochstilisiert werden:„Die Preise werden bei einem Turnier am Ende verteilt und nicht am Anfang“, lautet sein lakonischer Kommentar.

Auf jeden Fall hat die Sbornaja mit ihrem spritzigen Offensivfußball allen Fußballliebhabern gleich am Anfang der EM in Polen und der Ukraine eine große Freude bereitet.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Samstag, 09.06.2012
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177