Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть красотки видео

Официальный сайт yerka 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Putins Bruder Opfer der Belagerung von Leningrad
Grüner Korridor an der visafreien Grenze nach Polen
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Zenits Keeper Malafejew will die Beleidigung nicht auf sich ruhen lassen. (Foto: newsru.com)
Zenits Keeper Malafejew will die Beleidigung nicht auf sich ruhen lassen. (Foto: newsru.com)
Montag, 29.08.2011

Skandal: Fußballreporter flucht in Liveübertragung

Moskau. Der bekannte russische Sportreporter Dmitri Gubernijew hat sich einen saftigen Fauxpas geleistet: In der Pause eines Premierliga-Spiels beschimpfte er Nationaltorhüter Malafejew und seine kürzlich verstorbene Frau.

Gubernijew kommentierte das zentrale Spiel des 22. Spieltages zwischen Spartak und ZSKA (beide Moskau). Während im Fernsehen in der Halbzeit Werbung lief, übertrug das Internetportal Sportbox.ru das (nicht für das Publikum gedachte) Gespräch zwischen Reporter und Co-Reporter. Die Zuhörer kriegten rote Ohren…

Bei Russland-Aktuell
• Torwart Malafejew spielt wieder nach Tod der Ehefrau (22.03.2011)
• Überschlag mit Bentley: Frau von Zenit-Torwart tot (17.03.2011)
• Duell der Besten: Zenit holt Supercup gegen ZSKA (07.03.2011)

“Scheiße im Tor“


Sich in der Sicherheit wiegend, dass ihn keiner hört, ließ sich Gubernijew über Wjatscheslaw Malafejew aus, der bei den jetzt anstehenden EM-Qualifikationsspielen gegen Makedonien und Irland das russische Tor hüten wird (die „Nummer 1“ Igor Akinfejew erlitt im gestrigen Spiel eine Verletzung).

„Mit dieser Scheiße im Tor werden wir verlieren“, sagte er wortwörtlich. Dann erzählte er, was er „von den Bullen“ über den tödlichen Autounfall von Malafejews Frau Marina im März dieses Jahres gehört hatte.

Bei Russland-Aktuell
• Totschlag-verdächtiger Kampf-Champion bleibt in U-Haft (23.08.2011)
• Kampf-Weltmeister schlägt Studenten wg. Spielzeug tot (19.08.2011)
Sie sei „abgehauen“, als die Polizei sie anhalten wollte, und man habe in Petersburg ein großangelegtes Abfangmanöver eingeleitet, wusste er zu berichten. Der kürzlich von einem Kampf-Weltmeister erschlagene Student kriegte auch sein Fett ab: Er sei ein „Wichser“ und selbst schuld an der Schlägerei, in der er sein Leben ließ.

Die folgenden „technischen“ Anweisungen an seinen Regisseur garnierte der Reporter dann mit verschiedensten Mutterflüchen. Das russische Internet ist heute natürlich voll von Mitschnitten dieses skandalösen Zwischenfalls.

Bei Russland-Aktuell
• Die aktuelle Tabelle der Fußball-Premierliga

“Ich habe das nicht so gemeint“


Gubernijew rudert natürlich zurück. Er sucht nach Ausreden, man habe ihn falsch verstanden. Er habe gar nicht Malafejew gemeint, sondern „den Torwart von Dänemark“. Was hat der Torwart von Dänemark da zu suchen, stellt sich hier logischerweise die Frage.

Der Fernsehsender „Rossija-2“ hat sich bereits für die „technische Panne“ auf Sportbox.ru entschuldigt. Gurbernijews Worte seien „die emotionale Reaktion auf Akinfejews Verletzung“ gewesen; er habe „niemanden damit beleidigen wollen“.

Der FC Zenit, für den Malafejew zwischen den Pfosten steht, nimmt den Vorfall allerdings nicht gelassen hin. Er schickte eine offizielle Anfrage an den Russischen Fußballverband und „Rossija“, in der eine Überprüfung gefordert wird.

Wjatscheslaw Malafejew ist natürlich sauer. In seinem Twitter-Blog ist zu lesen: „Das war sehr patriotisch von ihm (Gubernijew), mir fehlen einfach die Worte! Ich hoffe, die Leitung von Rossija-2 lässt das nicht unbeachtet! Ich lasse das ganz bestimmt nicht!“



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 29.08.2011
Zurück zur Hauptseite







Warum tankt der gute Mann in Schräglage? Weil er aus Polen kommt und im russischen Gebiet Kaliningrad das Benzin nur halb so viel kostet wie daheim. So passen noch ein paar Liter mehr in den Tank. Mit der Einführung des visafreien kleinen Grenzverkehrs im Juni wird der Sprit-Tourismus im ehemaligen Ostpreußen noch deutlich zunehmen. (Topfoto: Plath/.rufo)




Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
St.Petersburg
Petersburger Hafen räumt Zufahrten mit Atomenergie
Kaliningrad
Grüner Korridor an der visafreien Grenze nach Polen
Kommentar
Wahlkampf Dossier: Wer wird warum im März Präsident?
Kopf der Woche
Prochorow for President, Kandidat der Gauner und Diebe?
Thema der Woche
Putin will Vielvölker-Zivilisation mit russischem Kern
Moskau
Luschkow kein Ehrenbürger von Moskau – selbst schuld!
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Sonntag, 29. Januar
09:55 

Russland Geschichte: Peter II. stirbt, Tschechow geboren

Samstag, 28. Januar
01:02 

Russland Geschichte: Brodsky gestorben, Anna I. geboren

Freitag, 27. Januar
18:37 

Petersburger Abgeordneter mit 3 Kilo Haschisch erwischt

17:45 

Raumkapsel undicht: Flug zur ISS wird verschoben

17:03 

Wirtschaftsforum Davos erörtert Russland beim Frühstück

15:46 

Putins Bruder Opfer der Belagerung von Leningrad

14:51 

Prochorows Wahlkampf: Er will Anti-Putin werden

12:38 

Grüner Korridor an der visafreien Grenze nach Polen

11:59 

Neue Wahl-Umfrage sieht Putin bei 49 Prozent

10:29 

Petersburger Hafen räumt Zufahrten mit Atomenergie

09:34 

Mord beim Volleyballspielen: Ein Toter in Naltschik

01:01 

Russland Geschichte: Lenin, Miss-Wahl, Mozart, Auschwitz

Donnerstag, 26. Januar
18:57 

Putin will Gastarbeiter strenger kontrollieren

18:04 

Erstklässler spielt Spiderman – und knüpft sich auf

17:19 

Sonnenwind soll Ursache für Phobos-Grunt-Debakel sein

15:53 

„Ultrapolare Kälte“ strömt ins europäische Russland

14:54 

Visafrei shoppen für Russen, billig tanken für Polen

12:56 

Kandidat Prochorow legt seinen Reichtum offen

10:24 

Zwei deutsche Ärzte werden Timoschenko untersuchen

09:48 

4. Februar: Oppositionsmarsch in Moskau ist genehmigt

01:01 

Russland Geschichte: Wende in Stalingrad, Sturz Trotzkis

Mittwoch, 25. Januar
19:01 

Putin geht wahlkämpfen - Wähler fürchten neuen Betrug

18:33 

Boris Akunin – vom Krimiautor zum Oppositionsführer

17:39 

Yandex lässt Web-User über Petersburg schweben

16:22 

Wahlkommission gibt Kandidat Prochorow grünes Licht

14:53 

Medwedew sieht sich nicht am Ende seiner Laufbahn

13:25 

WikiLeaks-Gründer Assange tritt im russischen TV auf

12:23 

Euro verfällt: Euro rutscht unter Marke von 40 Rubel

11:13 

Kudrin will mit Jawlinski demokratische Kräfte bündeln

10:49 

Stadtverwaltung lehnt Massendemo im Zentrum ab

09:01 

Russischer Gewitter-Satellit erfolgreich ausgesetzt

08:47 

Wahlkampf Überblick: Wer wird warum im März Kremlchef?

01:01 

Russland Geschichte: Studententag, Atomschock, RGW

Dienstag, 24. Januar
18:33 

Kommunist sieht Putin bei 38 Prozent – eine Ente?

17:48 

TV-Tipp: „Lebt wohl, Genossen!“ – Dokureihe auf ARTE

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




google.com
yahoo.com

Смотреть онлайн бесплатно

Смотреть видео онлайн