Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Tschilingarow verbindet seit über zehn Jahren den Politikerberuf mit seiner Arktisforschung
Tschilingarow verbindet seit über zehn Jahren den Politikerberuf mit seiner Arktisforschung

Artur Tschilingarow

Polarforscher und Duma-Politiker



Zitat: „Für einen Polarmann ist Vernunft nicht Feigheit.“
Geboren: Artur Nikolajewitsch Tschilingarow; 25.09.1939 in Leningrad.
Laufbahn: Ozeanforscher. Mitarbeiter am Arktis-Forschungsobservatorium in Tiksi. Komsomolzenführer in Jakutsk. Bei mehreren Nord- und Südpolexpeditionen erwarb er sich den Ruf eines der angesehensten Polarforscher. Stellv. Leiter des sowjetischen Wetter- und Umweltkomitees. Seit 1993 Duma-Abgeordneter. Vize-Sprecher der Duma. Leiter der russischen Flaggenexpedition an den Nordpol.
Freunde: Wladimir Putin. Wagit Alekperow. Juri Luschkow.
Feinde: Wladimir Butow (Ex-Gouverneur des Nenzen-Kreises in Komi) wegen eines Streits um den Einfluss des von Tschilingarow lobbiierten Ölkonzerns Lukoil in der russischen Teilrepublik.
Skandale: Als Leiter der „Assoziation der Polarleute“ in den 90er Jahren für die Umsiedlung der den Norden Russlands verlassenden Dorfbewohner verantwortlich. Doch die Umsiedler lebten unter erbärmlichen Bedingungen, da die Haushaltsgelder für das Programm spurlos verschwanden.
Familie: Verheiratet. Ein Sohn und eine Tochter.
Hobbies: Reisen an den Nord- und Südpol. Begeisterter Fußballspieler

(09.08.2007 - ab/.rufo)


Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 09.08.2007
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru