Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Die Überschwemmung vom 7. Juli war die schlimmste in der südrussischen Region überhaupt. (Foto: newsru.com)
Die Überschwemmung vom 7. Juli war die schlimmste in der südrussischen Region überhaupt. (Foto: newsru.com)
Montag, 09.07.2012

Köpfe rollen nach Flutkatastrophe in Südrussland

Krasnodar. Der Gouverneur des Gebiets Krasnodar hat den Leiter des von einer Flutkatastrophe heimgesuchten Krymsker Gebiets entlassen. Er wirft ihm „Unfähigkeit in kritischen Situationen“ vor. Russland sammelt indes Spenden.

Alexander Tkatschow, Gouverneur des Gebiets Krasnodar, ist der Meinung, der des Gebiets Krymsk wäre rechtzeitig informiert gewesen, hätte die Bevölkerung aber nicht vorgewarnt. Er zog die Konsequenz und entließ den Beamten.

Bei Russland-Aktuell
• Donnerndes Stadtfest: Schwere Gewitter über Kaliningrad (09.07.2012)
• Flut: Behörden gestehen Fehler bei Warnungen ein (09.07.2012)
• Das Wetter spielt verrückt: Warmer Sturm über Russland (27.12.2011)
• Neuer Moskauer Wetterrekord, diesmal beim Regen (12.09.2011)
• Nordwestwind: Damm bewahrt Petersburg vor Hochwasser (28.11.2011)
„Wozu brauchen die Menschen eine ortsansässige Verwaltung, die ihre volle Unfähigkeit bewiesen hat, in kritischen Situationen zu handeln?“, so Tkatschow, der selbst in die Schusslinie der Kritik geraten ist.

Zu den Ursachen des Unglücks vom 7. Juli sagte er, es seien „ausschließlich Naturphänomene“. „Alle Versionen über das Ausleeren eines Stausees sind Unsinn!“ Es hatte Vermutungen gegeben, dass der Neberdschajewski-Stausee notabgeleitet worden war, um das wichtige Wirtschaftszentrum Noworossijsk zu retten.

Russische Meteorologen nennen als Grund für die Katastrophe „anomal hohe Niederschläge“ – es sei ein Drittel der Jahresregennorm herabgekommen und hätte sich „in reißende Ströme verwandelt“.

Die Überschwemmungen werden bereits als die „schlimmsten in der Geschichte der Region“ bezeichnet. Nach offiziellen Angaben sind 171 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 2.000 Häuser wurden zerstört; mehr als 20.000 Menschen haben ihr Hab und Gut verloren.

In Russland wird indessen zu Geld- und Sachspenden aufgerufen. Es sind mehrere Bankkonten eröffnet worden. In vielen Städten und über soziale Netzwerke werden Sammelstellen für Kleidung, Medikamente und Nahrung organisiert.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

MademoiselleM 09.07.2012 - 22:34

Jich, willst du mich heiraten?

Mein(e) Seelenverwande(r), du sprichst mir aus der Seele!

Hochachtungsvoll,
MademoiselleM


jich 09.07.2012 - 18:24

Nach gespielter Wut: Propaganda

Royaler von zu Guttenberg. Bei aller Höflichkeit. Halten Sie Ihre Drecksfinger von Ihrer Tastatur. Es ist einfach nur unglaublich, dass Sie Menschenleben als Vorwand für irgendwo geklaute Dreckspropaganda nutzen! Widerlicher kleiner faschistischer Spambot mit dem Slang eines ´Echo Moskwy´ Moderators. Gehen Sie einfach!


Royaler 09.07.2012 - 16:55

Nach Schock: Wut

Die Trauer … der Trauertag … die offiziellen Beileidsbekundungen, in denen ich mich vertreten durch das Deutsche Auswärtige Amt eingeschlossen fühlen darf, sind die erste und eine Seite.

Die andere Seite ist die Herangehensweise an die Frage Warum?

Und da ist nur real zu beobachten, dass die Menschen - in Russland, aus Erfahrung geschult - absolut schnell sind, in der richtigen Richtung, nämlich nach oben hin, zu suchen.

Ansonsten blicke man auf die Form der Reaktionen in der breiten russischen und internationalen Presse.

Kein Trost sind jetzt … rollende Köpfe\" ... Untersuchungen gründlichster Art wären angemessen. Es sieht, nun auch offiziell bereits eingeräumt, nach einem schlimmen Schlamassel des putinschen Apparates aus, der hier nur wieder ein weiteres Mal nur allzu deutlich wird … mit Verschleierungstaktik einerseits und banaler Unfähigkeit andererseits.

Bleiben wird die Wut!


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 09.07.2012
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177