Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Putin und Cameron beim Shakehands in Sotschi (Foto: Rossiskaja Gaseta)
Putin und Cameron beim Shakehands in Sotschi (Foto: Rossiskaja Gaseta)
Freitag, 10.05.2013

Cameron redet mit Putin über Syrien und besichtigt Sotschi

Sotschi. Wichtigstes Thema bei der Russland-Visite von Großbritanniens Premier David Cameron ist die Syrien-Frage. Russlands Präsident Wladimir Putin lud seinen Gast aber auch zu einer Besichtigung der Olympischen Objekte ein.

Cameron ist am Freitag in Sotschi eingetroffen. Wie der Besuch von US-Außenminister John Kerry dient auch Camerons Visite der Abstimmung westlicher Positionen mit Russland in der Syrien-Frage. Kerry hatte als Ergebnis seines Besuchs in Moskau die Übereinkunft über eine internationale Syrienkonferenz mit nach Hause gebracht.

Westen fordert Abdankung von Assad


Camerons Position in der Syrienfrage ist eindeutig: Er fordert die Abdankung von Staatschef Bashar al Assad. Zuletzt hatte Russland, das als Verbündeter des syrischen Präsidenten gilt, ein Einlenken in der Frage angedeutet. Außenminister Sergej Lawrow erklärte, Russland halte nicht an bestimmten Personalien fest.

Bei Russland-Aktuell
• Kerry besucht Moskau: Konflikt-Themen bleiben außen vor (08.05.2013)
• Syrien: Russland mahnt wg. C-Waffen zur Besonnenheit (07.05.2013)
• Magnitski: 60 US-Bürger auf des Kremls schwarzer Liste (18.01.2013)
• Putin verteidigt umstrittenes Adoptionsgesetz (27.12.2012)
• Putins Pressekonferenz: Rundumschlag in 4,5 Stunden (20.12.2012)
Die Bewertung des Konflikts bleibt dabei unterschiedlich. So widerspricht Russland der von London und Washington aufgestellten Behauptung, regimetreue Truppen hätten Giftgas gegen die Aufständischen eingesetzt.

Russland kritisiert Israel und Opposition


Moskau beruft sich dabei nicht zuletzt auf die Aussagen der bekannten UN-Ermittlerin Carla del Ponte, die erklärt hatte, dass vermutlich die Opposition Chemiewaffen eingesetzt habe (del Ponte wurde inzwischen von der UN-Untersuchungskommission zurückgepfiffen).

Zudem hält Moskau an seinem Recht auf Waffenlieferungen an Damaskus fest. Die geplante Lieferung von S-300-Luftabwehrsystemen sieht der Kreml als legitim, da die Waffen nicht für den Einsatz im Bürgerkrieg geeignet seien - eher schon gegen israelische Luftangriffe, die Moskau kritisierte.

Bilaterales Verhältnis aufpeppen



Neben Syrien geht es bei den Gesprächen zwischen Cameron und Putin aber auch um andere internationale und bilaterale Fragen.

Das Verhältnis zwischen Moskau und London war in den letzten Jahren deutlich angespannt - die Polonium-Affäre um den übergelaufenen FSB-Agenten Alexander Litwinenko sowie das Asyl für zahlreiche in Russland gesuchte Oligarchen; der prominenteste davon war bis zuletzt Boris Beresowski; haben die Beziehungen stark belastet.

Auch in der Magnitski-Causa gibt es zwischen Russland und Großbritannien Konflikte. Während die russische Staatsanwaltschaft den Hermitage Capital Fonds Gründer William Browder des Betrugs bezichtigt, konnte dieser von London aus die britischen Behörden für Untersuchungen gegen russische Beamte (wegen Korruption) gewinnen.

Spritztour durchs Olympiadorf


Ein erster Anstoß zur Verbesserung der Beziehungen könnte Putins Angebot einer Besichtigungstour durch das Olympische Dorf in Sotschi sein.

"Wenn Sie Zeit haben, würde ich Ihnen gern zeigen, wie wir uns auf die Olympischen Spiele 2014 vorbereiten", bot Putin seinem Gast an. Der russische Präsident erinnerte in dem Zusammenhang daran, dass Cameron ihn während der Sommerspiele 2012 in London begleitet habe, als sich der Russe die Judo-Wettbewerbe ansah.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 10.05.2013
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





zhen qian niu niu ao men zu qiu pei lv zhen qian zha jin hua gai er bi fen wang 66ke ji wang huang jin cheng yu le ao men yong li wang shang yu le wang zhan zhen qian da pai you xi he ji yu le guan fang wang zhen qian qi pai zhen qian er ba gong you xi jin sha qi pai xia zai ao men pu jing du chang guan wang zhen qian zha jin hua wang shang yu le chang pai ming ben chi bao ma lao hu ji ji qiao 517qin zi wang er shou che zi xun wang wei xin kuai xun qing song yi ke ai mei li nv xing wang mei li feng qing wang zhong le fen xiang wang qi che bao yang le duo duo you xi wang ITzi xun ku ke ji zai xian ben di wang qi che bao yang re men yue du