Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Topfotos

Russland-Chronologie in Bildern seit 2004

Und hier gehts zu allen anderen Fotogalerien >>>

 neuere Topfotos     ältere Topfotos 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116
Um auch im Winter ein paar Besucher anzulocken, hat der Kaliningrader Zoo sich etwas Besonderes ausgedacht: Überall in dem weitläufigen, parkartigen Gelände leuchten abends solche Tierskulpturen im Schnee. Die lebenden Bewohner des Zoos halten sich unterdessen lieber in den geschützten Unterständen und Volieren auf. Der Kaliningrader Zoo, 1896 im damaligen Königsberg gegründet, ist einer der ältesten Russlands, es gibt im gesamten Land gibt es überhaupt nur drei Tiergärten mit einer mehr als hundertjährigen Geschichte. In den nächsten fünf Jahren soll der Zoo mit Millionenaufwand saniert und modernisiert werden.(Topfoto: Plath/rufo)
24.01.2013 aktuell.ru

Um auch im Winter ein paar Besucher anzulocken, hat der Kaliningrader Zoo sich etwas Besonderes ausgedacht: Überall in dem weitläufigen, parkartigen Gelände leuchten abends solche Tierskulpturen im Schnee. Die lebenden Bewohner des Zoos halten sich unterdessen lieber in den geschützten Unterständen und Volieren auf. Der Kaliningrader Zoo, 1896 im damaligen Königsberg gegründet, ist einer der ältesten Russlands, es gibt im gesamten Land gibt es überhaupt nur drei Tiergärten mit einer mehr als hundertjährigen Geschichte. In den nächsten fünf Jahren soll der Zoo mit Millionenaufwand saniert und modernisiert werden.(Topfoto: Plath/rufo)


Sie zählt zu den bedeutendsten Baudenkmalen im Gebiet Kaliningrad/Königsberg: die Kirche Arnau im heutigen Dorf Rodniki. Der älteste Teil der einstigen Wallfahrtskirche stammt aus dem 14. Jh. Dazu zählt auch das filigrane Kreuzrippengewölbe und, besonders wertvoll, mittelalterliche Wandmalereien. Die historische Katharinenkirche wurde seit 1992 vom deutsch-russischen Kuratorium Arnau e.V. schrittweise restauriert, 2011 ging sie, trotz Protestes Kaliningrader Kulturschaffender, in den Besitz der Orthodoxen Kirche über, die eine weitere Fixierung der Fresken inzwischen stoppte. (Topfoto: Plath/rufo)
17.01.2013 aktuell.ru

Sie zählt zu den bedeutendsten Baudenkmalen im Gebiet Kaliningrad/Königsberg: die Kirche Arnau im heutigen Dorf Rodniki. Der älteste Teil der einstigen Wallfahrtskirche stammt aus dem 14. Jh. Dazu zählt auch das filigrane Kreuzrippengewölbe und, besonders wertvoll, mittelalterliche Wandmalereien. Die historische Katharinenkirche wurde seit 1992 vom deutsch-russischen Kuratorium Arnau e.V. schrittweise restauriert, 2011 ging sie, trotz Protestes Kaliningrader Kulturschaffender, in den Besitz der Orthodoxen Kirche über, die eine weitere Fixierung der Fresken inzwischen stoppte. (Topfoto: Plath/rufo)


Das Bild gehört zum Winter in „Russisch-Ostpreußen“ wie Pelzmäntel und Schneewehen:  die Eisangler. Wie hier an der Mündung des Friedrichsgraben in die Deima am Stadtrand von Polessk (Labiau) zieht es jetzt wieder eine Völkerwanderung auf die gefrorenen Flüsse und Seen. Nach mäßigem Frost von bis zu minus zehn Grad hat sich in den letzten Tagen auch das „angetaute“ Kurische Haff wieder geschlossen, die Behörden warnen aber energisch vor dem Betreten der riesigen Eisfläche. Was die (eis)angelverrückten Russen kaum abhält, ihr Glück zu versuchen – oft kilometerweit vom Ufer weg. (Topfoto: Plath/rufo)
14.01.2013 kaliningrad.aktuell.ru

Das Bild gehört zum Winter in „Russisch-Ostpreußen" wie Pelzmäntel und Schneewehen: die Eisangler. Wie hier an der Mündung des Friedrichsgraben in die Deima am Stadtrand von Polessk (Labiau) zieht es jetzt wieder eine Völkerwanderung auf die gefrorenen Flüsse und Seen. Nach mäßigem Frost von bis zu minus zehn Grad hat sich in den letzten Tagen auch das „angetaute" Kurische Haff wieder geschlossen, die Behörden warnen aber energisch vor dem Betreten der riesigen Eisfläche. Was die (eis)angelverrückten Russen kaum abhält, ihr Glück zu versuchen – oft kilometerweit vom Ufer weg. (Topfoto: Plath/rufo)


Schicksale von Heimkindern sind kein politisches Wechselgeld - sind diese Demonstrantinnen in St. Petersburg überzeugt. Russlands Adoptionsverbot für US-Bürger hat die Straßenproteste wiederbelebt. (Topfoto: Deeg/rufo)
13.01.2013 aktuell.ru

Schicksale von Heimkindern sind kein politisches Wechselgeld - sind diese Demonstrantinnen in St. Petersburg überzeugt. Russlands Adoptionsverbot für US-Bürger hat die Straßenproteste wiederbelebt. (Topfoto: Deeg/rufo)


Feierlich still ist es dieser Tage auf der Kurischen Nehrung im Gebiet Kaliningrad, und während einer Wanderung durch den winterlichen Kiefernwald der aufgeforsteten Altdünen könnte man fast meinen, der erste Mensch seit Jahrhunderten zu sein, der sich hierher verirrt. Doch ach, dann kommt so eine profane Plastikbuddel in Sicht und raubt einem alle Naturromantik: Auch hier waren schon welche… (Topfoto: Plath/rufo)
8.01.2013 aktuell.ru

Feierlich still ist es dieser Tage auf der Kurischen Nehrung im Gebiet Kaliningrad, und während einer Wanderung durch den winterlichen Kiefernwald der aufgeforsteten Altdünen könnte man fast meinen, der erste Mensch seit Jahrhunderten zu sein, der sich hierher verirrt. Doch ach, dann kommt so eine profane Plastikbuddel in Sicht und raubt einem alle Naturromantik: Auch hier waren schon welche… (Topfoto: Plath/rufo)


Adolph Dattan (1854-1924), deutscher Kaufmann in Wladiwostok, ist die historische Hauptfigur der ZDF-Sendung „Terra X“ am Sonntag. Er war dort Geschäftsführer und Teilhaber der Firma „Kunst & Albers“, die dort – mit Baumaterial aus Hamburg - ein Kaufhaus errichtete, als es dergleichen in Deutschland noch nicht gab. Russland-Aktuell-Redakteur Lothar Deeg hat ein  Buch über die abenteuerliche Geschichte  des Handelshauses geschrieben. (Topfoto: ZDF)
3.01.2013 aktuell.ru

Adolph Dattan (1854-1924), deutscher Kaufmann in Wladiwostok, ist die historische Hauptfigur der ZDF-Sendung „Terra X" am Sonntag. Er war dort Geschäftsführer und Teilhaber der Firma „Kunst & Albers", die dort – mit Baumaterial aus Hamburg - ein Kaufhaus errichtete, als es dergleichen in Deutschland noch nicht gab. Russland-Aktuell-Redakteur Lothar Deeg hat ein Buch über die abenteuerliche Geschichte des Handelshauses geschrieben. (Topfoto: ZDF)


In Russland wird das neue Jahr eingeläutet. Dieser Pope im ostsibirischen Tynda zeigt allerdings nur stolz die Glocken seiner neuen Kirche. (Topfoto: Deeg/.rufo)
31.12.2012 aktuell.ru

In Russland wird das neue Jahr eingeläutet. Dieser Pope im ostsibirischen Tynda zeigt allerdings nur stolz die Glocken seiner neuen Kirche. (Topfoto: Deeg/.rufo)


Wie das Tor zur Hölle wirkt der Weg in den Krater des Mutnowskoje-Vulkans auf Kamtschatka. „Abenteuer Sibirien – Vorstoß ins Unbekannte“ heißt eine  Terra-X-Sendung  (ZDF, 30.12.12., 20.15 Uhr) am Sonntag, die den Weg des deutschen Naturforschers Georg Steller mit der „Großen Nordischen Expedition“ zum Baikalsee, nach Kamtschatka und auf die Bering-Insel nachzeichnet – und Deutsche porträtiert, die heute dort arbeiten und forschen. (Topfoto: Deeg/.rufo)
31.12.2012 aktuell.ru

Wie das Tor zur Hölle wirkt der Weg in den Krater des Mutnowskoje-Vulkans auf Kamtschatka. „Abenteuer Sibirien – Vorstoß ins Unbekannte" heißt eine Terra-X-Sendung
(ZDF, 30.12.12., 20.15 Uhr) am Sonntag, die den Weg des deutschen Naturforschers Georg Steller mit der „Großen Nordischen Expedition" zum Baikalsee, nach Kamtschatka und auf die Bering-Insel nachzeichnet – und Deutsche porträtiert, die heute dort arbeiten und forschen. (Topfoto: Deeg/.rufo)


Das kann doch einen Sibirier nicht erschüttern. Auch bei starkem Frost harren die Händler aus und warten auf Kunden. (Topfoto: Ballin/.rufo)
18.12.2012 aktuell.ru

Das kann doch einen Sibirier nicht erschüttern. Auch bei starkem Frost harren die Händler aus und warten auf Kunden. (Topfoto: Ballin/.rufo)


Jetzt wird wieder geschaufelt und gehackt auf den Dächern von St. Petersburg. Starke Schneefälle und Temperaturen nur leicht unter null Grad haben überall in der Altstadt gefährliche Eiszapfen und Gletscherzungen an den Dachkanten produziert. (Topfoto: Deeg/.rufo)
12.12.2012 aktuell.ru

Jetzt wird wieder geschaufelt und gehackt auf den Dächern von St. Petersburg. Starke Schneefälle und Temperaturen nur leicht unter null Grad haben überall in der Altstadt gefährliche Eiszapfen und Gletscherzungen an den Dachkanten produziert. (Topfoto: Deeg/.rufo)


So ist diese Jahreszeit eben: Weihnachtsbäume wachsen ebenso wie die Schneedecke - und manches Auto erlebt auf solchen Straßen das Frühjahr nicht mehr.      (Topfoto: Deeg/.rufo)
11.12.2012 aktuell.ru

So ist diese Jahreszeit eben: Weihnachtsbäume wachsen ebenso wie die Schneedecke - und manches Auto erlebt auf solchen Straßen das Frühjahr nicht mehr. (Topfoto: Deeg/.rufo)


Sorry, wir tun das nicht wieder: Da hatte sich die Redaktion an dieser Stelle noch vor ein paar Tagen beklagt, es gebe keinen richtigen Winter mehr in Russland. Mit Schnee und allem was dazu gehört. Jetzt haben wir die Bescherung: Der ganze Norden des europäischen Landesteils wurde bei solidem Frost eingeschneit - und stürmen tut es noch dazu. Besonders hart betroffen sind die Gebiete Twer und Pskow - hier im Bild. (Topfoto: youtube.com)
30.11.2012 aktuell.ru

Sorry, wir tun das nicht wieder: Da hatte sich die Redaktion an dieser Stelle noch vor ein paar Tagen beklagt, es gebe keinen richtigen Winter mehr in Russland. Mit Schnee und allem was dazu gehört. Jetzt haben wir die Bescherung: Der ganze Norden des europäischen Landesteils wurde bei solidem Frost eingeschneit - und stürmen tut es noch dazu. Besonders hart betroffen sind die Gebiete Twer und Pskow - hier im Bild. (Topfoto: youtube.com)


Dieses Archiv-Bild nur mal zur Erinnerung: So sieht richtiger Winter in St. Petersburg aus. Gegenwärtig gibt es leider nur Grau in den Abstufungen halbdunkel bis dunkel, dazu mehr oder weniger intensiven Regen und ein paar lausige Plusgrade. Aber angeblich soll es in den nächsten Tagen tatsächlich winterlich werden. (Topfoto: Deeg/.rufo)
26.11.2012 aktuell.ru

Dieses Archiv-Bild nur mal zur Erinnerung: So sieht richtiger Winter in St. Petersburg aus. Gegenwärtig gibt es leider nur Grau in den Abstufungen halbdunkel bis dunkel, dazu mehr oder weniger intensiven Regen und ein paar lausige Plusgrade. Aber angeblich soll es in den nächsten Tagen tatsächlich winterlich werden. (Topfoto: Deeg/.rufo)


Nein, dies ist keine Filmkulisse oder sonst ein “Potemkinsches Dorf“ - auch wenn der Baustil ganz dem Geschmack der Zeit der Geburt dieser Legende entspricht: So strahlt der hell erleuchtete Katharinenpalast im Petersburger Schlossvorort Puschkin (Zarskoje Selo) in winterlichen Nächten. (Topfoto: Deeg/.rufo)
20.11.2012 aktuell.ru

Nein, dies ist keine Filmkulisse oder sonst ein "Potemkinsches Dorf" - auch wenn der Baustil ganz dem Geschmack der Zeit der Geburt dieser Legende entspricht: So strahlt der hell erleuchtete Katharinenpalast im Petersburger Schlossvorort Puschkin (Zarskoje Selo) in winterlichen Nächten. (Topfoto: Deeg/.rufo)


Topfotos

Russland-Chronologie in Bildern seit 2004

Und hier gehts zu allen anderen Fotogalerien >>>

 neuere Topfotos     ältere Topfotos 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116


Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites