Online video hd

Смотреть узбек видео

Официальный сайт pepsilight 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
2:2 des BVB in Donezk von Flugzeugcrash überschattet
Kurische Nehrung: Nationalpark setzt auf Umwelt-Tourismus
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


USAID zieht sich aus Russland zurück - hinterlässt aber tiefe Spuren (Foto: TV)
USAID zieht sich aus Russland zurück - hinterlässt aber tiefe Spuren (Foto: TV)
Freitag, 21.09.2012

Kremlpartei liess sich jahrelang aus USA finanzieren

Moskau. Die Kremlpartei "Einiges Russland" ist selbst jahrelang von der amerikanischen Agentur USAID finanziell unterstützt worden, sagt das US-Aussenministerium. USAID muss sich ab 1.Oktober auf Druck des Kremls aus Russland zurückziehen.

In Washington heisst es, die Arbeit von USAID in Russland werde auf Anweisung russischer Behörden beendet. Eine direkte offizielle Bestätigung dafür gibt es bisher nicht. Das russische Aussenministerium wiederholte jetzt allerdings die jahrelange Kritik an der Einmischung der US-Agentur in das politische Leben des Landes.

Die Arbeit von USAID in Russland habe "längst nicht immer" dem erklärten Ziel der Entwicklung der bilateralen humanitären Beziehungen gedient, sagt das Aussenministerium.

Bei Russland-Aktuell
• Golos bangt um Wahlbeobachtung nach Ende von USAID (19.09.2012)
• Ist YouTube der Besen zum Ausmisten im Innenministerium (12.11.2009)
USAID habe versucht, mit finanziellem Sponsoring auf politische Entwicklungen, Wahlen und die Zivilgesellschaft Einfluss zu nehmen. Besonders gelte dies für russische Regionen, insbesondere den Nord-Kaukasus.

Auf einer Pressekonferenz in Washington teilte nun das US-Department mit, dass USAID mit dem 1.Oktober 2012 seine Aktivitäten in Russland einstellt. Die Agentur habe in den vergangenen 20 Jahren 2,7 Milliarden US-Dollar in die gesellschaftliche und politische Entwicklung Russlands investiert.

Auch die Kremlpartei Einiges Russland sei mit einigen Programmen gefördert worden, sagte die Sprecherin des US-Aussenministeriums. Sie kenne aber im Moment keine weiteren Details.

USAID hatte in den vergangenen Jahren vermittelt über die Parteistiftungen der Demokraten und Republikaner alle russischen Parteien, die dies wollten, u.a. bei der Ausbildung von "Young Leaders" und Förderung von Frauen unterstützt.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

ivanfi 03.10.2012 - 22:46

Clever.

\"Kremlpartei liess sich jahrelang aus USA finanzieren\"
----------
TROTZDEM ist es richtig, im Interesse des Selbstschutzes, dass Russland das Agenten-Gesetz verabschiedet hat und USAID rausschmiss.

Die, seit 1999 bekannte, weltweit operierende finanziell gesteuerte westliche Subversion, (USA,NATO, EU-Länder) die vom Westen bezahlte, bekannte Destabilisierung von Staaten,
die IMMER in völkerrechtswidrigen Kriegen der NATO/USA gegen diese Staaten ausarteten,
sind WARNENDE Beispiele dafür dass Russland im eigenen Land dieser westlichen, in Terror mündenden Subversionen den Riegel vorschiebt, ja VORSCHIEBEN MUSS!!


Stoll 24.09.2012 - 16:14

@Pauk-Friedrich 23.09.2012 - 19:28,---Mehr ist doch wohl nicht zusagen!---

Russland hat ja deshalb tausende Atomsprengköpfe, weil die USA direkt auf dem Sprung sind.
Wer glaubt noch an diesen Mist, dass die Staaten Russland überfallen wollen. Wer hat sich denn über 90 Jahre vom Rest der Welt abgeschottet ? In welchem Land gab und gibt es richtige Reisefreiheit ? Wer in Russland reisen will, der muss sich anmelden. Zum schiessen. Aber sicherlich dient das nur dem Wohl der Menschen.


Pauk-Friedrich 23.09.2012 - 19:28

Agentur USAID

Russland wacht endlich auf und denkt an die Worte des republikanischen Präsidentenkandidaten (trifft auch für die Demokraten zu): \"Russland ist nach wie vor, Feind Nummer Eins!\"
Mehr ist doch wohl nicht zusagen!


Uwe Niemeier 22.09.2012 - 12:22

... nun ja, Paulsen-Consult

...das kann man so oder so sehen. Entweder war „ER“ so clever und hat sich durch den „Klassen“Feind jahrelang finanzieren lassen. Oder der „Klassen“Feind hat die Gelder für „ER“ geschickt genutzt, um über Jahre aus dieser Partei eine Vereinigung von Dieben und Räubern zu machen. Was der Wahrheit am nächsten kommt werden wir beide wohl nicht rausbekommen.


Paulsen-Consult 22.09.2012 - 11:01

ER selbst war ein Opfer

der jahrelangen imperialistischen Subversion des Klassenfeindes. Mein Gott!


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 21.09.2012
Zurück zur Hauptseite








Suboptimales Flugwetter - aber am Petersburger Flughafen Pulkowo geht bei Schneetreiben der Betrieb weiter. Allerdings müssen die Maschinen vor dem Start erst einmal enteist werden (Topfoto: Deeg/rufo)





Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Susanne Brammerloh, St.Petersburg

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
St.Petersburg
Neuer Betrugsskandal: Datschen auf Panzerübungsplatz
Kaliningrad
Kurische Nehrung: Nationalpark setzt auf Umwelt-Tourismus
Kopf der Woche
„Umstürzler“ Udalzow steht jetzt unter Hausarrest
Thema der Woche
Ein Jahr bis Sotschi: Putin übt harte Manöverkritik
Moskau
Russische Touristen klagen über deutsches Visazentrum
Kommentar
\"Go West\"? Russland sucht sich einen anderen Weg
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Donnerstag, 14. Februar
16:06 

Neuer Betrugsskandal: Datschen auf Panzerübungsplatz

12:16 

2:2 des BVB in Donezk von Flugzeugcrash überschattet

11:05 

Tschetschenische Rowdys bekommen Gefängnis in Cannes

01:01 

Russland Geschichte: Vorsicht Falle – Valentinstag

Mittwoch, 13. Februar
22:40 

Notlandung auf dem Weg zum Dortmund-Spiel in Donezk

19:51 

Ex-Agrarministerin Skrynnik bleibt Zeugin nach Verhör

19:25 

Kulturminister blockiert fast alle TV-Sender – zuhause

13:27 

Gesetz führt neue Beschränkungen für Raucher ein

11:05 

Kurische Nehrung: Nationalpark setzt auf Umwelt-Tourismus

01:01 

Russland Geschichte: Ein Sänger und ein Vizeadmiral

Dienstag, 12. Februar
18:56 

Einheitliche Notrufnummer 112 kommt – per Gesetz

13:43 

Akademie der Wissenschaften verschärft Plagiats-Jagd

12:51 

Ex-Gazprom-Chef Rem Wjachirew gestorben

11:08 

Putin-Besuch zur Hannover-Messe im April wahrscheinlich

01:01 

Russland Geschichte: Ochrana, Kant, Tadschikistan

Montag, 11. Februar
20:36 

Petersburg: Deripaska-Holding verliert Apraxin Dwor

17:34 

Noch vor dem Rücktritt: Kyrill lobt Papst Benedikt XVI.

13:16 

„Umstürzler“ Udalzow steht jetzt unter Hausarrest

11:43 

Innenminister ist für Todesstrafe – „als Privatmann“

02:15 

Russland Geschichte: Iran und Russland vor einem Krieg

Sonntag, 10. Februar
01:01 

Russland Geschichte: Pasternak geboren

Samstag, 9. Februar
01:01 

Russland Geschichte: Dostojewski gestorben

Freitag, 8. Februar
16:48 

Noch ein Rauswurf wegen Schlampereien bei Olympia

15:12 

Ermittler wollen Udalzow unter Hausarrest stellen

13:57 

Eriwan: Attentäter auf Präsidentenkandidaten gefasst

13:13 

Schneeräumen per Photoshop kostet Präfekt den Job

11:37 

Olympia-Manager fliegt nach Putins Schanzenkritik

09:05 

Flugzeugrandalierer droht lange Haftstrafe

01:01 

Russland Geschichte: Zar Peter, Fürst Kropotkin gestorben

Donnerstag, 7. Februar
16:05 

Medwedew offiziell: keine Rückkehr zur „Winterzeit“

15:37 

Petersburgs Mariinka-2: architektonische Missgeburt?!

14:07 

Geschäftsklima: dt. Firmen in Russland optimistisch

11:42 

Ein Jahr bis Sotschi: Putin übt harte Manöverkritik

09:59 

Dmitri Medwedew: Dissertationsplagiate „alarmierend“

01:01 

Russland Geschichte: Frieden, Musik und Atomphysik

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




google.com
yahoo.com

В хорошем качестве hd видео

Онлайн видео бесплатно