Online video hd

Смотреть мамочки видео

Официальный сайт janmille 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Fernsehkanal zensiert Parodie auf Präsidententanz
Russland gehen die eigenen Arbeitskräfte aus
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Hassfigur für die einen, letzte Hoffnung für die anderen: Ex-Menschenrechts-Beauftragte Ella Pamfilowa (Foto: newsru.com)
Hassfigur für die einen, letzte Hoffnung für die anderen: Ex-Menschenrechts-Beauftragte Ella Pamfilowa (Foto: newsru.com)
Freitag, 30.07.2010

Menschenrechts-Beauftragte Pamfilowa gibt Posten auf

Moskau. Ella Pamfilowa, die oft kritisierte Vorsitzende des „Präsidentenbeirats für Menschenrechte und Entwicklung der Zivilgesellschaft“ hat ihr Amt niedergelegt. Gründe für den Schritt nannte sie zunächst nicht.

Ella Pamfilowa erklärte, dies sei eine persönliche Entscheidung, die schon lange gereift sei. Niemand habe sie zum Rücktritt gezwungen. Sie wolle nun etwas gänzlich anderes machen, werde aber weder in der Politik noch im Staatsdienst arbeiten.

Bei Russland-Aktuell
• Medwedew: Modernisierung ist eine Überlebensfrage (12.11.2009)
• Ist YouTube der Besen zum Ausmisten im Innenministerium (12.11.2009)
• Hauptquartier der Kremljugend über Nacht abgebrannt (03.11.2009)
• Pamfilowa warnt vor neuer Hetze auf Andersdenkende (08.10.2009)
• Menschenrechtler gründen Kaukasus-Sondergruppe (22.07.2009)
Pamfilowa hatte ihren Posten seit 2004 inne. Als Wunschnachfolger empfahl sie den Ökonom Alexander Ausan. „Ich schäme mich nicht für das, was wir getan haben. Es gelang uns sogar mehr zu tun als eigentlich möglich war“, zog Pamfilowa Bilanz.

Gegen die Freiwilligkeit ihres Schrittes spricht allerdings, dass die Kreml-Hauspartei „Einiges Russland“ in letzter Zeit ihre Kritik an der Menschenrechtsbeauftragten intensiviert und verschärft hatte. Auch Kreml-nahe Jugendorganisationen hatten Pamfilowa zunehmend im Visier.

"Einiges Russland" schoss sich auf Pamfilowa ein


Erst gestern hatte der ER-Parteiideologe Alexej Tschadajew die „Politisierung des Beirates“ kritisiert, die auf Kosten der eigentlichen Aufgaben des Gremiums gehe.

So habe Pamfilowa nicht auf die angesichts der Massenschlägerei in einem Ferienlager offensichtlich gewordene Gefahr von neuen ethnischen Konflikten in Südrussland oder die ideologischen Auseinandersetzungen um die Rodungen im Wald von Chimki reagiert. Stattdessen habe sie sich über eine hetzerische Installation im staatlich geförderten Waldai-Jugendlager ereifert.

Über seinen Twitter-Mikroblog beschimpfte Tschadajew Pamfilowa hingegen gleichzeitig als „Agitprop-Star“, „hysterische Würdenträgerin“ und „Vampirin“.

Ludmila Alexeejewa, die Vorsitzende der Moskauer Helsinki-Gruppe äußerte die Hoffnung, dass Präsident Dmitri Medwedew den Rücktritt Pamfilowas nicht annehme. Pamfilowa komme ihren Aufgaben hervorragend nach, so die altgediente Menschenrechtlerin.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 30.07.2010
Zurück zur Hauptseite








Nach dem Regen ist vor dem Regen: Abendstimmung im Schlosspark von Zarskoje Selo bei St. Petersburg (Topfoto: Kaminskaja/.rufo)






Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
St.Petersburg
Petersburger Beamte bekommen mehr Gehalt als Moskauer
Moskau
Streit nach Abriss alter Moskauer Zentralmoschee
Thema der Woche
Petersburg gedenkt 70 Jahren Leningrader Belagerung
Kopf der Woche
Schauspieler will mit Gottes Hilfe Präsident werden
Kommentar
Eurasien der zwei Geschwindigkeiten auf dem GUS-Gipfel
Kaliningrad
Kaliningrads Schlossteich-Kaskaden werden restauriert
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Mittwoch, 14. September
00:03 

Geschichte Russland: Napoleon zieht in Moskau ein

Dienstag, 13. September
18:41 

Moskau und London weiter uneins über Litwinenko-Tod

18:06 

Libysche Aufständische erschießen elf Ukrainer?

17:26 

Violinist Kirill Troussov und seine legendäre Geige

15:44 

Fernsehkanal zensiert Parodie auf Präsidententanz

14:51 

Petersburger Beamte bekommen mehr Gehalt als Moskauer

13:29 

Russland gehen die eigenen Arbeitskräfte aus

12:17 

Überlebender des Flugzeugabsturzes bei Bewusstsein

11:12 

Moskau: Chinese fällt mit Messer in Bauch von Inspektor

10:40 

AKW in Bushehr dank Russen fertig, neue in Planung

09:02 

Miss Universe: Ukrainerin wird Vize-Schönheitskönigin

00:03 

Geschichte Russland: Wieder Terror gegen Wohnhaus

Montag, 12. September
18:12 

Russlands reichster Beamter verdient 3 Mrd. USD

17:34 

Lesetipp: Auf Spurensuche im Gebiet Kaliningrad

16:30 

Wie man völlig legal gute Russlandgeschäfte macht

15:15 

Litwinenko-Mord überschattet Camerons Moskau-Visite

14:18 

Neuer Moskauer Wetterrekord, diesmal beim Regen

13:25 

Streit nach Abriss alter Moskauer Zentralmoschee

12:46 

Ein Schiff für zwei – mit der Fähre über die Ostsee

11:43 

Absturz in Jaroslawl: letzter Spieler gestorben

10:11 

Aufstand und Terror auf APEC-Baustelle in Wladiwostok?

08:58 

Russland schlägt Brasilien und gewinnt Strandfußball-WM

00:03 

Geschichte Russland: Erste UdSSR-Mondsonde gelandet

Sonntag, 11. September
00:03 

Geschichte Russland: Rigaer Bahnhof eröffnet

Samstag, 10. September
00:03 

Geschichte Russland: Alexandra-Theater gegründet

Freitag, 9. September
19:11 

Kanadischer Hockey-Trainer: Absturz keine Überraschung

18:25 

Sewastopol ist „die kriminellste Stadt“ der Ukraine

17:33 

Gute Nachricht: Tariferhöhung zum Neujahr bleibt aus

16:14 

Wechselvolle Geschichte: Leningrads Blockademuseum II

15:17 

Polit-Milliardär Prochorow: kein Chodorkowski-Schicksal

14:04 

Ski-Weltcuprennen - bald auch auf dem Roten Platz?

12:55 

Petersburg gedenkt 70 Jahren Leningrader Belagerung

11:46 

Gazprom bebaut Turm-Grundstück an der Ochta selbst

10:39 

Safety last: Gefährliches Draufgängertum im Cockpit

09:04 

Frau gerät unter Zug - Lokführer bestehlen das Opfer

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell







google.com
yahoo.com

В хорошем качестве hd видео

Смотреть видео онлайн