Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


das Rätselraten um einen israelischen Angriff auf Syrien geht weiter, Moskau warnt. (Foto: newsru.com)
das Rätselraten um einen israelischen Angriff auf Syrien geht weiter, Moskau warnt. (Foto: newsru.com)
Donnerstag, 31.01.2013

Russland „tief besorgt“ über israelischen Angriff

Moskau. Nach einem israelischen Luftangriff auf Syrien "unternimmt Russland dringende Maßnahmen zur Klärung der Situation in allen Details“. Das Außenministerium in Moskau befürchtet „eine grobe Verletzung der UN-Satzung“.

„Moskau hat die Meldungen über einen Angriff der israelischen Luftwaffe auf Objekte in der Nähe von Damaskus mit tiefer Sorge aufgenommen“, heißt es in einer Erklärung auf der offiziellen Webseite des Amtes:

Bei Russland-Aktuell
• Moskau fliegt 77 Russen aus Syrien via Libanon aus (23.01.2013)
• Russland warnt NATO vor Raketen an türkischer Grenze (04.12.2012)
• Syrien/Palästina: Russlands Syrien-Initiative Reinfall (16.11.2012)
• Nahost-Reise: Putin zu offiziellem Besuch in Israel (25.06.2012)
„Wenn sich diese Information bewahrheiten sollte, haben wir es mit nicht-provozierten Schlägen gegen Ziele auf dem Gebiet eines souveränen Staates zu tun, und das wäre eine grobe Verletzung der Satzung der Vereinten Nationen.“

Militärkonvoi, Forschungszentrum oder Chemielager?


Nach Angaben aus dem Libanon soll Israel am Mittwochmorgen einen Militärkonvoi bombardiert haben, der sich auf dem Weg von Syrien nach Libanon befunden hat. Dabei soll es sich um Lieferungen von russischen Raketen und anderer Militärtechnik gehandelt haben.

Später verlautete aus Kreisen der syrischen Armee, Ziel des Angriffs sei ein militärisches Forschungszentrum in der Nähe der Hauptstadt Damaskus gewesen. Die israelischen Flugzeuge sollen im Tiefflug angeflogen und nicht von den Radarschirmen erfasst worden sein.

Die Agentur Reuters berichtet inzwischen „unter Berufung auf diplomatische Quellen“, die israelischen Bomber hätten ein Lager mit chemischen Waffen zum Ziel gehabt. „Dort lagern vermutlich chemische Waffen. Möglicherweise befand sich der Konvoi neben diesem Objekt, als der Angriff erfolgte“, wird ein Informant zitiert.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Stoll 03.02.2013 - 03:14

Syrien im Mittelpunkt der Weltpolitik

-- http://apxwn.blogspot.de/2013/01/haue-holle-israel.html#more --

Mal nicht die Westpresse gelesen und eine andere Meinung mit steigendem Interesse gelesen. Bestimmt nicht das letzte Mal.


ivanfi 31.01.2013 - 11:14

Russlands Einsatz pro-Völkerrecht.

Textzitat:
„Moskau hat die Meldungen über einen Angriff der israelischen Luftwaffe auf Objekte in der Nähe von Damaskus mit tiefer Sorge aufgenommen“, heißt es in einer Erklärung auf der offiziellen Webseite des Amtes:

„Wenn sich diese Information bewahrheiten sollte, haben wir es mit nicht-provozierten Schlägen gegen Ziele auf dem Gebiet eines souveränen Staates zu tun, und das wäre eine grobe Verletzung der Satzung der Vereinten Nationen.“
-----------

Zu einer schon immer eigenständigen Aussenpolitik Russlands gehört auch eine eigenständige souveräne Beichterstattung. (Wie oben, absolut richtig.)

(Meine Bemerkung nebenbei:
Wir müssen, wir wollen die Meinung Russlands nicht dreimal durchgekaut, doppelt interpretiert durch die West-Agenturen erfahren!
Wir wollen direkte Informationen, ohne „hochwertige“ NATO-Scheuklappen, ohne ideologische Hilfsgeräte….ohne „wohlwollende“ Transformation…….!)

(AFP sorgt mit eigenen Formulierungsmethoden zumeist dafür, um bloss nicht auf „dumme“ Gedanken zu kommen und die Agenturen-Aussagen der West-Schlawienen, etc., anzweifeln, gar inhaltlich überführen können, müssen…)


ivanfi 31.01.2013 - 10:52

Bitte den Schreibfehler/Tippfehler......falls es noch geht........korrigieren.

\"eine grobe Verletzung der UM-Satzung“.
---------
Richtig wäre (ohne Immerklug zu sein zu wollen):
\"eine grobe Verletzung der UN-Satzung“.


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 31.01.2013
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177