Online video hd

Смотреть фильмы бесплатно

Официальный сайт audiophilesoft 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
2:2 des BVB in Donezk von Flugzeugcrash überschattet
Kurische Nehrung: Nationalpark setzt auf Umwelt-Tourismus
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Donnerstag, 28.06.2012

Patriarch Kyrill: ohne Kirche geht Russland zugrunde

Moskau. Bei einem Gottesdienst im Moskauer Kreml hat Patriarch Kyrill die russisch-orthodoxe Kirche als „Grundfeste Russlands“ bezeichnet. Es sei ihre Aufgabe, sich aktiv in die öffentlichen Angelegenheiten einzumischen.

„Die Kirche wird von den meisten Menschen als etwas empfunden, das das Volk zusammenhält“, sagte Kyrill I. in der Mariä-Entschlafens-Kathedrale anlässlich eines hohen orthodoxen Feiertages. Würde dieses „Etwas“ zerstört werden, so würde „mit Sicherheit auch das Vaterland zugrunde gehen“.

Bei Russland-Aktuell
• Pussy Riot-Skandal: Kirchensprecher hat Erleuchtung (25.06.2012)
• Satire-Preis „Silbergalosche“ für des Patriarchen Uhr (19.06.2012)
• Massengebet für die orthodoxe Kirche stößt auf Kritik (23.04.2012)
Kritiker der Kirche hatte Kyrill unlängst in einer Fernsehsendung als „geistig krank“ bezeichnet, die „der Heilung bedürfen“. Sie sollten „die Kirche nicht von oben oder von der Seite betrachten“, sondern zum Glauben finden und am Leben der Kirche teilnehmen.

Im Mai hatte er bei einer Kirchenveranstaltung ausdrücklich die „aktive Position der Kirche in der Öffentlichkeit“ betont. Geistliche sollten „sich aktiver in weltliche Angelegenheiten einmischen“, entgegen der Forderung vieler Liberaler, die auf die strikte Trennung von Staat und Kirche bestehen.

Die russisch-orthodoxe Kirche ist in letzter Zeit mehrmals in die Kritik geraten, unter anderem auch durch Meldungen über den persönlichen Reichtum des Patriarchen selbst.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Uwe Niemeier 29.06.2012 - 11:55

Staat und Macht und Kirche

... wenn ich im Geschichtsunterricht richtig aufgepaßt habe gab es ab Beginn der Zeitrechnung \"Im Jahre des Herrn ...\" keine Machthaber mehr (große Fürsten, kleine Fürsten, grosse Kaiser, kleine Kaiser ...) die sich nicht die Kirche zu Diensten gemacht haben - mit den unterschiedlichsten Methoden. Und die Kirche hatte auch kein grosses Problem damit. Für mich ist letztendlich wichtig das Wort \"Moral\" und das das Wirken solcher mächtigen Organisationen doch in irgendeiner Weise dem Menschen zugute kommt. Eine absolute Gerechtigkeit für alle auf diesem Erdball gibt es nicht - eben weil wir Menschen sind.
Uwe Niemeier


Stoll 29.06.2012 - 10:15

Will die Kirche Kirche sein oder politischer Machtfaktor ?

@29.06.2012 8:02 Uwe Niemeier,Sie schreiben, dass die Kirche in kommunistischen Staaten keine hohe moralische Instanz ist. Das ist richtig so. Doch in Diktaturen wie in Putinland ist die Kirche, die in den letzten Jahren mit Privilegien, öffentlichen Ansehen, Kirchenrestaurierungen und Neubauten überhäuft wurde als ob Russland keine anderen Sorgen hat, nur sehr bedingt eine moralische Instanz. Wenn sich ehemalige Kommunistenführer, Richter, Staatsanwälte, Geheimdienstler.... die die Kirche zu Sowjetzeiten erbarmungslos unterdrückt und verfolgt haben, nun fast Gottesfürchtiger gebärden als die kirchlichen Würdenträger selbst, ist das schon sehr merkwürdig. Gibt sich die ehemals verfolgte und unterdrückte Kirche aber nun als Handlanger des Staates zur Unterdrückung Andersdenkender her, dann verliert sie einen Großteil ihrer Glaubwürdigkeit. Da ist man dann nicht sehr weit von einem orthodoxen Gottesstaat entfernt, unter dessen Mantel Putin schalten und walten kann wie er will. Zustimmung von der Kanzel wäre ihm gewiss und die Gläubigen wären leichter lenkbar. Organisierte kirchliche Proteste gegen Putins Gegner wären ein Gotteswerk. Vor diesem gewaltigen Zwiespalt steht die Kirche heute in Russland. Macht,Privilegien und gesellschaftliches Ansehen, ein gutes Leben bei und mit den Mächtigen unter Putins Knute, oder eine offene Konfrontation wegen fehlender demokratischer Spielregeln und noch immer großer gesellschaftlicher Probleme in ganz Russland.


Uwe Niemeier 29.06.2012 - 08:02

Kirche und Moral

Die Kirche ist, meiner jetzigen Meinung nach, in jedem Staat eine hohe moralische Instanz (außer in kommunistischen Staaten). Sie hat großen Einfluß auf die Menschen und kann (und tut dies auch) diese in ihren Handlungen beeinflussen. Da aber die Kirche aus Menschen besteht ist das alles sehr subjektiv und bringt nicht das Resultat von dem alle träumen: den idealen Menschen der seinen Nachbarn liebt. Trotzdem ist die Kirche ein unverzichtbarer Teil der Gesellschaft in jedem Staat - egal in welcher Religionsrichtung. Ist diese moralische Instanz nicht mehr vorhanden, wird auch der Staat und die Gesellschaft dieses Staates ein paar Probleme mehr haben.
Uwe Niemeier


Stoll 29.06.2012 - 07:58

Ohne Kirche geht Russland zugrunde. Stimmt.
Ohne Putin geht Russland zugrunde.
Stimmt nicht.
Ohne Demokratie geht Russland zugrunde. Stimmt.


Paulsen-Consult 28.06.2012 - 23:22

Irgendwo hat er recht

Auch wenn ich der Meinung bin, dass Patriarchen keine Oligarchen sein sollten, sagt Kyrill etwas wichtiges:
Der religiöse Kern der Gesellschaft ist die einzige noch vorhandene Moral. Das gilt übrigens genauso für die westlichen Gesellschaften, auch wenn sie es nicht zugeben wollen. Die Aufklärung, die mir persönlich lieber ist, als die Religion, produziert leider nur einen Ethos und keine Moral. Der Ethos ist fast wertfrei und gestattet fast alles. Er ist die ideale mentale Ehepartner für den Kapitalismus und die Technikgläubigkeit. Alles was geht, wird auch gemacht, Skrupel kommen in unseren Gesellschaften letztlich immer aus der religiösen Ecke. Nicht umsonst mischen auch im Westen die Kirchen bei fast allen moralischen Fragen kräftig mit und bilden neurdings Bündnisse mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und Bürgerbewegungen.
Unsere gemeinsame Moral ist nunmal christlich, Kyrill ist Christ und sagt nichts anderes als der Pabst und die evangelische Kirche. Ohne Religion geht es nicht.
Der große Vorteil der christlichen Religion liegt dabei in der Möglichkeit des Verzichtes. Ohne Verzicht gibt es keine Moral, keinen Widerstand gegen ein System und keine Freiheit.
Herbert Marcuse, der sich bei meinen Zeilen im Grab umdrehen würde, weil er eine ganz andere Einstellung zur Religion hatte, prägte den Begriff der repressiven Entsublimierung. Die Leute haben danach keine andere Wahl mehr, als von Bedürfnis zu Bedürfnis zu jagen, weil sie ihre Freiheit an den Kapitalismus verloren haben. Die Alternativlosigkeit dieses Systems zwingt den Einzelnen sich in einer unendlichen Bedürfnisproduktion zu erschöpfen. Er wird zum Ja-Sager des Konsumprinzips, weil Nein sagen gesellschaftlich als Dummheit geächtet und in Folge dessen mit Repression belegt wird. Repressive Entsublimierung eben.
Russland hat eine große Tradition im Verzicht und bringt immer noch die typischen Eremiten hervor, die nur ihrer religiösen Überzeugung folgen. Das heutige Russland kann diese Leute als Vorbilder gut gebrauchen. Aber auch im Westen ist die Islamisierung eine angemessene Reaktion vieler Einwanderer auf die repressive Entsublimierung.
Wie gesagt: Mit diesen Thesen kann ich Marcuse nicht auf dem Friedhof besuchen, weil er mich dann als Untoter verfolgen würde. Trotzdem bleibe ich dabei: Kyrill und Marcuse meinen eigentlich das gleiche. Soll er seine teure Uhr weiter tragen, Wasser predigen und Wein trinken, inhaltlich hat er trotzdem recht.


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 28.06.2012
Zurück zur Hauptseite








Suboptimales Flugwetter - aber am Petersburger Flughafen Pulkowo geht bei Schneetreiben der Betrieb weiter. Allerdings müssen die Maschinen vor dem Start erst einmal enteist werden (Topfoto: Deeg/rufo)





Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Susanne Brammerloh, St.Petersburg

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH




Die Top-Themen
St.Petersburg
Neuer Betrugsskandal: Datschen auf Panzerübungsplatz
Kaliningrad
Kurische Nehrung: Nationalpark setzt auf Umwelt-Tourismus
Kopf der Woche
„Umstürzler“ Udalzow steht jetzt unter Hausarrest
Thema der Woche
Ein Jahr bis Sotschi: Putin übt harte Manöverkritik
Moskau
Russische Touristen klagen über deutsches Visazentrum
Kommentar
\"Go West\"? Russland sucht sich einen anderen Weg

Ukraine Monitor
13.02.2013 Notlandung auf dem Weg zum Dortmund-Spiel in Donezk
08.01.2013 Ukraine stoppt russische Musik-Duo an der grünen Grenze
04.01.2013 Ukrainische Fluggesellschaft Aerosvit geht in Insolvenz
18.12.2012 Keine Einigung: Janukowitsch sagt Moskau-Visite ab
07.12.2012 Internationale EM-2020: Baku möchte Spielort werden
05.12.2012 Ein Toter bei Unfall in ukrainischem Atomkraftwerk
04.12.2012 Ukrainische Pornodarstellerin will politisches Asyl
03.12.2012 Ukrainische Regierung tritt verfassungsgemäß zurück
23.11.2012 Fussball-Heuschrecken? Zieht Zenit nach Sewastopol um?
19.11.2012 Erstmals seit 1993: ukrainische Bevölkerung wächst
06.11.2012 Ukraine: wiederholter Urnengang in fünf Wahlkreisen
05.11.2012 Ukrainische Opposition droht mit Parlamentsboykott
02.11.2012 Klitschko will gegen Ukraine-Wahlergebnis klagen
30.10.2012 Ukraine: Oppositions-Stimmanteil weiter gewachsen
29.10.2012 Ukraine: Janukowitsch kann weiter auf Mehrheit bauen

www.ukraine.aktuell.ru
Dossier und
Nachrichtenüberblick >>>

Kaliningrad kompakt
13.02.2013 Kurische Nehrung: Nationalpark setzt auf Umwelt-Tourismus
04.02.2013 Letzte Hoffnung für die „Kreuz-Apotheke“
30.01.2013 Biete Bauboom, suche Fachkräfte
28.01.2013 Gedenken an einen „vergessenen“ Judenmord
25.01.2013 Die freie Ostsee ist bald ein Stück größer
21.01.2013 Reisefreiheit für die Tank-Volkswagen
13.01.2013 Alpha 09 träumt von der Championsliga
11.01.2013 Baltijsk baut Kindergarten auf deutschem Friedhof
08.01.2013 Metropolis und Revolution in Königsberger Dom
04.01.2013 Kaliningrader Zirkus macht neuer Synagoge Platz
19.12.2012 Gärtner u. Garagenbesitzer legen sich mit WM-Projekt an
14.12.2012 Marzipankunst nach altem Rezept
10.12.2012 Blog: Über Kaliningrads Einzigartigkeit und Potential
03.12.2012 Luschkow sucht sich neue Schäfchen
30.11.2012 Kaliningrader Bürgermeister Milliarden-Diebstahl vorgeworfen

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>


Fast alles über
Fussball in Russland

01.02.2013 Oligarchen träumen von Elite-Fußball in GUS-Liga
16.01.2013 Weitaus weniger Kosten für Petersburger Stadionbau
21.12.2012 Europa League: Anschi spielt gegen Hannover 96
05.12.2012 Champions League: Zenit überwintert in Europa-Liga
23.11.2012 Fussball-Heuschrecken? Zieht Zenit nach Sewastopol um?
23.11.2012 Europa-Liga: Russland schlägt Italien mit 5:0
22.11.2012 Champions League: Zenit kämpft und scheidet aus
19.11.2012 Pyro-Attacke auf Torwart: Spielabbruch und viele Fragen
09.11.2012 Anschi schlägt Liverpool, Rubin sichert sich Play-Off
08.11.2012 Champions League: Spartak und Zenit patzen erneut
06.11.2012 Schwester von Zenit-Spieler Hulk in Brasilien entführt
26.10.2012 FC Anschi kassiert erste Niederlage im Europapokal
25.10.2012 Champions League: erste Punkte für Zenit und Spartak
17.10.2012 Saubere Serie: russische Elf zufrieden in den Winter
12.10.2012 Bald russisch-ukrainische Fußballliga möglich?

Mehr Fussball bei www.fussball.aktuell.ru >>>

Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

08.02.2013 Schneeräumen per Photoshop kostet Präfekt den Job
05.02.2013 Russische Touristen klagen über deutsches Visazentrum
01.02.2013 Moskau führt einheitliches Ticket im Nahverkehr ein
31.01.2013 Flughafen Scheremetjewo baut Tunnel zwischen Terminals
30.01.2013 Jugendliche stoppen Vorortzug zum Graffiti-Malen
29.01.2013 Deutsche Visa: Terminvergabe ohne Kopfzerbrechen
18.01.2013 Säureanschlag auf Intendanten des Bolschoi Theater
16.01.2013 Kriminelle Autorität auf offener Straße erschossen
16.01.2013 Dauerschnee in Moskau – Verkehrschaos gewiss
14.01.2013 Journalistin ermordet und zerteilt – vom eigenen Ehemann
13.01.2013 Protest: Gegen Adoptionsverbot, für Duma-Auflösung
11.01.2013 Moskauer Schüler kommt bei Fenstersturz ums Leben
10.01.2013 Tschetschenen überfallen Polizisten – direkt am Kreml
08.01.2013 Theater des Geschmacks testet Sinne von Jung und Alt
07.01.2013 Moskau führt zwei freie Demonstrations-Plätze ein

Veranstaltungskalender Moskau >>>

Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

14.02.2013 Neuer Betrugsskandal: Datschen auf Panzerübungsplatz
11.02.2013 Petersburg: Deripaska-Holding verliert Apraxin Dwor
07.02.2013 Petersburgs Mariinka-2: architektonische Missgeburt?!
06.02.2013 Petersburg: keine Piratenflagge am höchsten Turm
06.02.2013 Höchste Richter bekommen in Petersburg eigene Klinik
04.02.2013 Kündigt auch Helsinki Petersburg die Freundschaft?
31.01.2013 Wieder „Stalinbusse“ auf Russlands Straßen unterwegs
30.01.2013 Lärm bei Nacht in Petersburg wird schärfer geahndet
29.01.2013 Deutsche Visa: Terminvergabe ohne Kopfzerbrechen
29.01.2013 Süd-Venedig bricht mit Nord-Venedig wg. Schwulengesetz
29.01.2013 Süd-Venedig bricht mit Nord-Venedig wg. Schwulengesetz
24.01.2013 St. Peter Line plant Kreuzfahrten nach Sotschi
24.01.2013 Ein paar Gedanken zur neuen russischen Armut
23.01.2013 Petersburger Krankenhaus wird nicht Gerichten geopfert
21.01.2013 Petersburger protestieren gegen Klinikschließung

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>



Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




google.com
yahoo.com

Смотреть онлайн бесплатно

Онлайн видео бесплатно