Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Mittwoch, 08.08.2012

Pussy Riot-Prozess: Das Urteil ergeht am 17. August

Moskau . Der letzte Verhandlungstag im Prozess gegen drei Mitglieder der wegen Rowdytums angeklagten Frauenband Pussy Riot ist in Moskau mit dem Schlusswort der Angeklagten zu Ende gegangen. Das Urteil ergeht am 17. August.

Nach nur einer knappen Stunde war der achte Verhandlungstag in dem international Aufsehen erregenden Prozess am Mittwochmittag auch schon wieder zu Ende. Die drei Angeklagten Nadeschda Tolokonnikowa, Marija Alechina und Jekaterina Samuzewitsch beteuerten in ihren emotional gefärbten kurzen Schlussreden nochmals ihre Unschuld

Bei Russland-Aktuell
• Konzert in Moskau: Madonna „betet für Pussy Riots“ (08.08.2012)
• Staatsanwalt fordert drei Jahre Haft für Pussy Riot (07.08.2012)
• Chodorkowski: Pussy Riot-Prozess Blamage für Russland (06.08.2012)
Die Schlussworte wurden von reichlichem Applaus aus dem Saal begleitet. Die drei Angeklagten verglichen den Prozess unter anderem mit den stalinschen Schauprozessen der 1930er Jahre.

Die Vorsitzende Richterin setzte die Urteilsverkündung auf den 17. August um 15 Uhr fest. Am Vortag hatte der Staatsanwalt drei Jahre Gefängnis für die Frauen gefordert, die am 21. Februar in der russisch-orthodoxen Hauptkirche Russlands in Moskau ein „Punk-Gebet“ gegen Putin abgehalten hatten.

Viele Prominente setzen sich derweil für ein wesentlich niedrigeres Strafmaß ein, darunter auch hohe Kirchenvertreter – sie plädieren für „gesellschaftlich nützliche Arbeit“ oder aber eine Bewährungsstrafe. Anhänger der Punkerinnen kündigen an, sie würden Protestaktionen veranstalten, sollte es ein hartes Urteil geben.

Nach Madonna meldete sich heute auch Yoko Ono, die Witwe von John Lennon, zu Wort. In ihrem Twitter-Blog wendet sie sich direkt an Staatspräsident Wladimir Putin: „Mister Putin, Sie sind ein weiser Mensch. Sie haben es nicht nötig, gegen Musiker und ihre Freunde zu kämpfen. Heben Sie sich die Plätze im Gefängnis für ernstere Verbrecher auf.“



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Royaler 13.08.2012 - 10:07

Jugend trifft Kern

Irgendwie sehr „schlechtes Benehmen“ im internationalen Konzert von Russlands selbst an die Spitze gehobener Machtgruppe -
mag ja sein, dass genau das bei Russlands Patrioten gut ankommt.

Aber die Jugend, vertreten durch die drei mutig aufmüpfigen jungen Damen, macht die besseren
Polit-Shows, da sie den Kern empfindlichst trifft.

Pop-Protest punktet wieder, wie auch die Madonna-Konzerte zeigen - die Großmüttergeneration
mit gezielter Solidarität kommt wieder ins Geschäft, da der Apparat brav darauf abfährt.
Generationsübergreifende Wirksamkeit. Wer lässt denn seine Kinder im Stich? Da braut sich wie zu Beatles-Zeiten, damals gegenüber der UdSSR, etwa zusammen.

Dem Machtapparat geht die Jugend in Russland verloren, das sollte allmählich der Letzte im großen Russland merken, der Kreml zittert schon gewaltig.

Ob da die Privilegienvergabe durch vermehrte Pöstchenverteilung an die junge Generation durch Ausweitung des Beamtenapparates tatsächlich helfen wird, bleibt die Frage.
Die Publicity Fehde haben die Drei von Pussy Rian zunächst mal für sich entschieden.

Was sich sonst so tut gegen die Opposition im Lande, ist mindestens so beachtenswert wie die publikumswirksame „Pussy Riot Show“ gegen Putin,
da ist Härte und nicht Milde von Staats wegen gesetzlich fragwürdig
untermauert angesagt und ständig im Gange - und das ist strategische Struktur des Regimes.

Ich wünsche den Dreien von Pussy Riot und all ihren UnterstützerInnen langes Durchhaltevermögen für die Sache der Jugend Russlands.


Cello 10.08.2012 - 03:50

Aber, aber.....


...Rogosin!!

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Russlands-Vizepremier-bezeichnet-Madonna-als-Hure/story/24955706


jich 09.08.2012 - 17:22

Royaler 09.08.2012 - 10:46 RUS raus aus Europa?

Sicher! Aber am besten im Winter und die Gasleitungen gleich mitnehmen!


Royaler 09.08.2012 - 10:46

RUS raus aus Europa?

Seit 1998 ist Russland der größte Mitgliedstaat im Europarat.
Russland ist in Europa dabei.
Soll das vorbei sein?

Russische Staatsorgane halten sich am wenigsten an die angesagten Regeln, werden am häufigsten in Straßburg beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte angeklagt.

Ist mit dem nun in der Olympiazeit plazierten,
weltweit beachteten Pussy Riot
Schauprozess voller Absurditäten nicht das Fass voll?

Vor 10 Jahren, 2002, gabs das erste Urteil wg. unfairen Verfahrens.

Ein mieses 10tes Jahrgedächtnis, unter Putin III wird noch draufgelegt.
Straßburg sollte unbedingt mit dem Gipfel an Absurditäten im Rechtsfall Pussy Riot befasst werden.

Oder Europa zeigt diesen nicht Belehrbaren die rote Karte, wenn sie weiter in archaische Verfahrensweisen kirchlicher und staatlicher Patriarchen,
die mit europäischem Fortschritt in Sachen Rechtsstaat nichts mehr zu tun haben,verfallen.

Jedes Gericht in Russland ist angewiesen durch das Oberste Russische Verfassungsgericht, sich an die Grundsätze der Europäischen Konvention für Menschenrechte und an die Rechtssprüche des Straßburger Gerichtshofs zu halten. Im Pussy Rion Prozess will oder soll die Richterin Marina Syrowa sich nicht daran halten; politische Befangenheit ist das Geringste, was man zu konstatieren hat.

Es wird ruckartig deutlich mieser in Russland, da schwankt der Satz:
Es gab bisher keine freiere Lage für Russen als die von Putin
zumindest bisher nicht ruinierte Situation, seitdem Perestroika und Glasnost den Weg zur Freiheit geöffnet hatten.


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 08.08.2012
Zurück zur Hauptseite








In ganz Russland wird der 9.Mai, der Tag des Sieges und des Kriegsendes mit Militärparaden begangen. Auf dem Roten Platz in Moskau wurden u.a. auch moderne S-400 Luftabwehrraketensysteme gezeigt. (Topfoto: Foto: TV)



Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Ukraine Monitor
06.10.2015Rebellen setzen Kiew unter Zugzwang
17.09.2015Ukraine verhängt Sanktionen gegen Journalisten
07.09.2015Revolte bei den Rebellen in Donezk
01.09.2015Frieden in der Ukraine hat ein anderes Kaliber
12.08.2015OSZE-Mission im Donbass-Gebiet beschossen
09.08.2015OSZE-Beobachtermission in Donezk wird brenzlig
31.07.2015Russland blockiert UN-Resolution zum Boeing-Abschuss
03.07.2015Moskau kritisiert Boeing-Abschussbericht
02.07.2015Das Minsker Auslegungsabkommen für die Ukraine
29.06.2015Transnistrien: Lunte an neuen altem Pulverfass
19.06.2015US-Senat stimmt Waffenlieferungen für Ukraine zu
18.06.2015Poroschenko feuert Geheimdienstchef in der Ukraine
16.06.2015Stillstand bei Friedensverhandlungen für Ukraine
26.05.2015Transit-Blockade für russische Truppen in Transnistrien
06.05.2015Expertenbericht: Boeing-Katastrophe ein Schuss von Buk

www.ukraine.aktuell.ru
Dossier und
Nachrichtenüberblick >>>

Kaliningrad kompakt
09.10.2015Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
25.06.2015Kaliningrad bangt um Fußball-Weltmeisterschaft
25.05.2015Einiges Russland endet im Ostseehafen Baltijsk
16.01.2015Stürme entfachen Bernsteinfieber in Kaliningrad
03.07.2014Kaliningrader Gouverneur fürchtet Maidan an der Ostsee
17.04.2014Kaliningrad opfert für Fußball-WM 2018 Grünflächen
03.01.2014Verlorenes Erbe: Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad
05.12.2013Aus Königsberger Kreuz-Apotheke soll Hotel werden
11.10.2013Putin entschärft litauisch-russischen Handelsstreit
01.10.2013Schmelztiegel Schlossplatz vereint Kulturen
09.08.2013Völliger Blackout in der Region Kaliningrad
05.07.2013Polen verschärft die Visaregeln für Kaliningrader
29.05.2013Kaliningrads Bürgermeister besitzt heimlich Villa in Cannes
22.05.2013Umfrageåtief: Kommunisten in Kaliningrad vor Kremlpartei
03.05.2013Lasch-Bunker eröffnet nach Renovierung

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>


Fast alles über
Fussball in Russland

14.07.2015Moskau sagt Fabio Capello Ciao
10.07.2014Botschaft lädt zur Live-Übertragung des WM-Finals ein
27.06.2014Russland verpasst Achtelfinale gegen Deutschland
12.09.2013Petersburg bewirbt sich um Fußball-Europameisterschaft
15.08.2013Russland blamiert sich bei WM-Qualifikation in Nordirland
13.06.2013Fußball-EM U21: Deutschland schlägt Russland
18.04.2013Ex-Fußballstar Arschawin randaliert betrunken in London
12.04.2013Chelsea: Abramowitschs 90 Mio. Euro und ein Halbfinale
08.04.2013Zenit-Stadion eröffnet 2015 – 6 Jahre später als geplant
05.04.2013Europa-Cup: Abramowitschs Chelsea schlägt Rubin Kasan
03.04.2013Zenit-Arena: Stadionbau hängt wieder in der Luft
21.03.2013Kadyrows Schimpftirade im Stadion – Grosny darf alles?
15.03.2013Kasan muss gegen Abramowitschs Club Chelsea ran
15.03.2013Europa Liga: Kasan weiter, Zenit scheitert an Basel
22.02.2013Machatschkala wirft Hannover 96 aus der Europa League

Mehr Fussball bei www.fussball.aktuell.ru >>>

Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>

Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>



Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177