Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть фильмы бесплатно

Официальный сайт seoturbina 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Flugzeugbauer MiG vor dem Aufstieg in neue Höhen
Absturz Smolensk: Tu-154 hatte keine Landefreigabe
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Sonntag, 17.01.2010

Ukraine Exit-Polls: Stichwahl Janukowitsch / Timoschenko

Kiew. Alle Hochrechnungen auf der Basis von Wählerbefragungen in der Ukraine sind sich darin einig, dass Janukowitsch vor Timoschenko führt - aber eine Stichwahl nötig wird, weil keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang die 50-Prozent-Hürde schaffte.

Als genaueste Hochrechnung gilt die des Konsortiums "Nationaler Exit-Poll 2010", einem Zusammenschluss verschiedener Meinungsforschungsinstitute. Dieses Konsortium befragte 12.000 Wähler direkt nach der Stimmabgabe.

Nach diesen Ergebnissen kommt Viktor Janukowitsch auf 31,5 % und Julia Timoschenko auf 27,2 %. Das wäre ein erstaunlich gutes Ergebnis für Timoschenko und ein unerwartet schlechtes für Janukowitsch.

Andere Umfragen verschiedener Fernsehsender geben Janukowitsch einen grösseren Vorsprung von bis zu 11 Prozent vor Timoschenko.

Wahlen in Kiew: Politische Dividenden für einen Bankier? (15.01.2010)
• 
Timoschenko: Traumfrau für Europa, Ukraine und Moskau? (14.01.2010)
• Dame oder Bube? Ukraine überwindet allmählich Spaltung (05.01.2010)
• Wähler in der Ukraine bieten ihre Stimme zum Verkauf (13.01.2010)
• Timoschenko warnt vor Wahlfälschungen in der Ukraine (13.01.2010)
Bei Russland-Aktuell
• 
Auf Platz drei sehen alle Institute den Bankier Sergej Tigipko mit knapp über 13 %. Es folgt auf Platz vier der ehemalige Parlamentsvorsitzende Arseni Jatsenjuk mit bis zu 7,8 Prozent.

Der Amtsinhaber Viktor Juschtschenko erreicht gerade magere 5 bis 6 Prozent der Stimmen.

Erste Ergebnisse der Stimmauszählung der ukrainischen Präsidentenwahl werden im Laufe des Montags erwartet. Dabei ist besonders interessant, wieviele Stimmen Janukowitsch im Westen erzielen konnte und wie weit Timoschenko vom russischsprachigen Osten der Ukraine akzeptiert wurde.
Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird eine Stichwahl zwischen Janukowitsch und Timoschenko nötig sein - die die Regierungschefin noch gewinnen könnte, wenn sie die Wähler der abgeschlagenen Kandidaten für sich mobilisieren kann.

Timoschenko verspricht eine klare Orientierung der Ukraine auf die Europäische Union und gute Nachbarschaft zu Russland. Janukowitsch will mit Ost und West zusammenarbeiten, aber einen NATO-Beitritt der Ukraine verhindern.



Artikel versenden Leserbrief Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Sonntag, 17.01.2010
Zurück zur Hauptseite








Blumen und Kerzen vor der polnischen Botschaft in Moskau nach dem Absturz der Präsidentenmaschine bei Smolensk. ( Topfoto: Mrozek/.rufo)


Die populärsten Artikel der letzten drei Tage
Schnell gefunden
Brand-Tragödie im Klub in Perm
Anschläge auf den Newski-Express
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Thema der Woche
Schock für Polen und Russland: Präsidenten-Jet abgestürzt
Moskau
Museumsnacht in Moskau hofft auf neuen Rekord
St.Petersburg
SPB: Greenpeace-Aktion gegen Atomtransport im Hafen
Kopf der Woche
Toter Sulim Jamadajew grüßt aus dem Krankenhaus
Kaliningrad
Jubiläum: Kaliningrad feiert Sturm auf Königsberg
Kommentar
Kaukasus: Mit Entwicklungshilfe gegen den Terror

Ukraine Monitor
05.04.2010 Ukraine: Timoschenko will Säuberung der eigenen Reihen
01.04.2010 Schön blöd: Kiewer Journalisten spielen Terrorist
25.03.2010 Krim: Vier Altmetallsammler sterben auf Ex-Militärbasis
23.03.2010 Juschtschenko-Sekretär mit 125 Mio. Euro im Gepäck
22.03.2010 Feministinnen: Sex-Boykott gegen ukrainische Regierung
18.03.2010 Janukowitsch tauscht russophoben Flotten-Chef aus
12.03.2010 Ukraine: Regierung Timoschenko unter Kontrolle
12.03.2010 Schwarzmeerflotte: russisch-ukrainisches Handelsobjekt
11.03.2010 Ukraine: Präsident und Premier wieder in einem Boot
11.03.2010 Ukraine: Asarow als neuer Premierminister bestätigt
11.03.2010 Ukraine: Neue Regierungskoalition hat Rada-Mehrheit
09.03.2010 Ukraine: Russisch wird nicht zweite Staatssprache
05.03.2010 Janukowitsch in Moskau – aber ohne Überraschungen
05.03.2010 Janukowitsch zu offiziellem Besuch in Moskau
04.03.2010 Ukraine: Ex-Präsident Juschtschenko neuer Premier?

www.ukraine.aktuell.ru
Dossier und
Nachrichtenüberblick >>>

Kaliningrad kompakt
09.04.2010 Jubiläum: Kaliningrad feiert Sturm auf Königsberg
19.03.2010 Atomprogramm 2: Putin will soviele AKWs bauen wie UdSSR
16.03.2010 „Schweigsamer“ Flash Mob statt Kundgebung
04.03.2010 Oppositionelle Kräfte schließen Koalition
24.02.2010 Ashton-Antrittsbesuch: Visafreier Verkehr "ab morgen"
19.02.2010 Kaliningrad elektrisiert: Bernsteinzimmer gefunden?
16.02.2010 Opposition plant neue Protestkundgebung
03.02.2010 ganze Schicht eines Zollpostens verhaftet
02.02.2010 Nach Großdemo: In Kaliningrad könnten Köpfe rollen
01.02.2010 Wider das Vergessen: Das Massaker von Palmnicken
27.01.2010 Gelassenheit zu Polens Raketenplänen
21.01.2010 Kulturbrücke zum Atlantis der Aufklärung
21.01.2010 Gaspreise steigen um 20 Prozent
19.01.2010 Kaliningrad – Millionensubventionen für Bahntransit
18.01.2010 AKW Strahlende Aussichten für Lunino

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>


Fast alles über
Fussball in Russland

07.04.2010 Champions League: ZSKA Moskau scheitert an Inter
06.04.2010 Fußball-EM Ukraine: Die UEFA droht mit Rauswurf
05.04.2010 Fußball: Timoschtschuk kehrt zurück zu Zenit?
31.03.2010 Inter-ZSKA: Mourinho wirft Armeekickern Doping vor
19.03.2010 Dicker Brocken: ZSKA trifft im Viertelfinale auf Inter
19.03.2010 Tataren verfahren sich in Wolfsburg – Rubin draußen
18.03.2010 Fußball: Dick Advocaat wird neuer Nationaltrainer
17.03.2010 Historischer Sieg: ZSKA kann jetzt auf Bayern treffen
08.03.2010 Fußball: Rubin holt erstmals den russischen Supercup
04.03.2010 Emotionsloser Abschied der Sbornaja von Hiddink
26.02.2010 UEFA-Cup: Rubin Kasan fordert VfL Wolfsburg heraus
17.02.2010 Zenit-Stadion: Kurokawas Raumschiff gehts an den Kragen
17.02.2010 Fußball: Nationalcoach Hiddink geht in die Türkei
15.02.2010 Geht Russlands Fußball-Coach Hiddink in die Türkei?
08.02.2010 Fußball-Euro-2012: Russland vor lösbarer Aufgabe

Mehr Fussball bei www.fussball.aktuell.ru >>>

Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

15.04.2010 Qualle aus dem Roten Meer tötet Moskauer Milizionär
14.04.2010 Tag des Sieges: Lenin nimmt keine Besuche entgegen
14.04.2010 Museumsnacht in Moskau hofft auf neuen Rekord
12.04.2010 Leitung gerissen: Zug Sapsan nicht Opfer von Rowdys
12.04.2010 Richtermord: Russische Nazis unter Tatverdacht
08.04.2010 Metro-Bomben: Fahndung nach Bruder einer Attentäterin
07.04.2010 Zufälliger Tod einer Exil-Oligarchen-Mutter - am Wodka
07.04.2010 Champions League: ZSKA Moskau scheitert an Inter
06.04.2010 Krise vorbei? Moskauer kaufen wieder Wohnungen
06.04.2010 Militärparade auf dem Roten Platz mit Alliierten
06.04.2010 Metro-Attentäterinnen hatten großes Begleitkommando
05.04.2010 „Phobos“ – Deutscher Kinostart für russischen Horrorfilm
02.04.2010 Moskau: Neuer deutscher Botschafter kommt von der NATO
01.04.2010 Kämpfer-Witwen: Attentäterinnen angeblich identifiziert
01.04.2010 Leiche einer Frau aus Kisljar dem FSB hingeworfen

Veranstaltungskalender Moskau >>>

Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

15.04.2010 Gesprengter Lenin wieder vor dem Finnländischen Bahnhof
14.04.2010 Fluglotsen in 25 russischen Städten im Hungerstreik
14.04.2010 Neue Fähren von Petersburg nach Stockholm und Rostock?
13.04.2010 SPB: Greenpeace-Aktion gegen Atomtransport im Hafen
12.04.2010 Leitung gerissen: Zug Sapsan nicht Opfer von Rowdys
09.04.2010 Silk Way Rallye fährt im September nach Sotschi
06.04.2010 100 Tage Kampf gegen Petersburger Straßenlöcher
05.04.2010 Petersburger Ramazzotti-Konzert platzt wegen Unfall
01.04.2010 Petersburg: Jede Menge telefonischer Bombendrohungen
31.03.2010 Optimistische Prognose: Automarkt in Petersburg wächst
30.03.2010 Weltkulturerbe St. Petersburg – wie lange noch?
30.03.2010 Petersburg: Wer will freiwillig vor den Haftrichter?
29.03.2010 Zwei Metrostationen in Petersburg geschlossen
25.03.2010 Einstündiger Warnstreik im russischen Ford-Werk
25.03.2010 Petersburger saß einen Tag in Kanalschacht fest

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>



Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




Смотреть онлайн бесплатно

Смотреть видео онлайн