Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Ukraine in der Krise - www.ukraine.aktuell.ru

(Dieses Dossier wurde in der Ukraine-Krise 2004 zusammengestellt.
Aus Anlass der Verfassungskrise 2007 wurde es aktualisiert.
Für aktuelle Informationen über die Ukraine nutzen Sie den "Ukraine-Monitor" rechts!
Oft hilft der Suchlauf im Archiv: www.finden.aktuell.ru >>> )

Hier bereits einige ausgewählte Hintergrundberichte und Kommentare
zur Entwicklung in der Ukraine von Anfang 2005 bis Anfang 2007.

Ukraine Wahl: Allergie gegen Politik jeder Färbung
Ukraine: Bankrotterklärung der “Orangenrevolution“
Ukraine: Schlangengrube an der Staatsspitze
Russland und EU sollen einander näher rücken
Orangenrevolution: Der Zopf ist ab

Das Denkmal des ukrainischen Dichters Taras Schewtschenko ist für viele der Prototyp des Ukrainers (Foto: Ballin/.rufo)

Russen haben keine Mehrheit in Ostukraine

Von Alexej Dubatow, Moskau. In den abtrennungswilligen südostukrainsichen Gebieten Donezk, Dnjepropetrowsk, Charkow, Lugansk, Saporoschje, Nikolajew und Cherson stellen Ukrainer gut die Hälfte der Bevölkerung. Die Russen kommen auf ein Drittel. Dann folgen Bulgaren, Weißrussen etc. Den haushohen Sieg des russlandfreundlichen Premiers Janukowitsch in dieser Region hat also nicht die fünfte Kolonne aus Moskau gesichert.

...mehr
Sergej Tigipko (foto: newsru.com)

Ex-Bankier Tigipko – Kutschmas neues Aufgebot?

St. Petersburg. Mitten im größten Polit-Durcheinander in der Ukraine hat eine neue Figur den Handschuh in den Ring geworfen: Der am Montag als Vorsitzender der Zentralbank wie auch als Wahlkampfchef von Premier Janukowitsch zurückgetretene Sergej Tigipko kündigte an, im Falle von Neuwahlen selbst um das Präsidentenamt zu kandidieren.

...mehr
Als einziger Kirchenführer stützt Metropolit Wladimir den Regierungskandidaten Janukowitsch (Foto: Ukrainisch-Orthodoxe Kirche)

Ukraine: Kein Segen für Juschtschenko

Von Karsten Packeiser, Moskau. Unter einer gemeinsamen Erklärung verschiedener christlicher Konfessionen der Ukraine stehen die Unterschriften von Orthodoxen, Katholiken und Protestanten. „Wir sind besorgt über den ungerechten Verlauf des Wahlkampfes und besonders über die massiven Fälschungen der Ergebnisse“, heißt es in dem Text. Doch der Riss, der tiefer als je zuvor mitten durch das Landverläuft, trennt auch die ukrainischen Christen in zwei Lager.

...mehr
Der Generalissimus schaut auf die Spätfolgen

Ukraine gespalten: Europäische Flurbereinigung?

Von Gisbert Mrozek, Moskau/Jalta. Hätte Stalin nicht vor 60 Jahren auf der Konferenz von Jalta durchgesetzt, dass das polnische Lemberg zum sowjetischen Lwow wird, dann hätte Putin heute keine Sorgen mit der ukrainischen Opposition. Und US-Strategen wie Zbigniew Brzezinski hätten keinen rechten Ansatz für ein geopolitisches Projekt, das Moskau und Europa zerstreitet, Russland schwächt und sogar zum Krieg auf dem europäischen Kontinent führen könnte.

...mehr

Flechtzopf um den Kopf, Haare auf den Zähnen

Moskau/Kiew. Sie ist für die Opposition unersetzbar: Julia Timoschenko, der blonde Motor der ukrainischen Revolution. Das Zweigespann Julia Timoschenko – Viktor Juschtschenko ist nicht neu. Rund ein Jahr lang war die zierliche „Gasprinzessin“ in der Regierungszeit Juschtschenkos in einer Person Stellvertreterin und Blitzableiter für den liberalen Politiker.

...mehr

Putin und EU: Ukraine Modellfall für Kooperation ?

Von Gisbert Mrozek, Moskau. Während auf dem EU-Russland-Gipfel die Zukunft der Ukraine diskutiert wird, steuert die Krise in Kiew in eine Entscheidungsrunde. Oppositionsführer Juschtschenko bittet die EU um Hilfe und ruft zum Generalstreik auf. Beides dürfte verpuffen. Viktor Janukowitsch profiliert sich derweil mit vernünftigen Verhandlungsangeboten. Der polnische Präsident Kwasniewski und Lech Walesa sollen helfen, den Streit von der Strasse an den Verhandlungstisch zu holen.

...mehr
Juschtschenko auf der Demo in Kiew (Foto: RIA Nowosti)

Juschtschenko – Der Revolutionär?

Von André Ballin, Kiew/Moskau. Laute Rockmusik spielt auf dem Kiewer Unabhängigkeitsplatz für den Oppositionskandidaten Viktor Juschtschenko. Und tatsächlich ist er fast so populär wie ein Rockstar. Aus voller Kehle schreien die Demonstranten seinen Namen, wenn sie gefragt werden, wer der neue Präsident der Ukraine werden soll. Unter seinen Anhängern sind viele Jugendliche und Studenten.

...mehr
Viktor Janukowitsch wird der Opposition einen Preis zahlen müssen (Foto: www.newsru.com)

Ukraine: Taktischer Sieg und strategischer Fehler

Von Alexej Dubatow. Der russische Präsident Wladimir Putin hat Viktor Janukowitsch als Wahlsieger anerkannt. Russische Medien und Experten sehen die Zukunft der Ukraine und die Rolle Russlands indes nicht so eindeutig.

...mehr
Geteilte Meinungen im Land - bald auch ein geteiltes Land? (foto: newsru)

Wohl oder Übel – Der Ukraine droht die Spaltung

Von Lothar Deeg, St. Petersburg. Das Wahlergebnis in der Ukraine – aber auch die unversöhnliche Reaktion der Opposition darauf – haben es deutlich gemacht: Das Land ist in zwei Teile zerbrochen. Und nach all den emotionalen Aufwallungen des Wahlkampfs ist es fraglich, ob die eine Hälfte noch jemals akzeptieren wird, dass sie von der anderen Hälfte regiert wird.

...mehr
Wahlen in der Ukraine (foto: newsru.com)

Unentschieden in der Ukraine

Von Lothar Deeg, St. Petersburg. Ein zweiter Wahlgang war schon vorher absehbar, deshalb ist das wichtigste Ergebnis der Präsidentenwahlen in der Ukraine: Es blieb friedlich. Weder stürmten schon vor der Wahl Betrug witternde Oppositionsanhänger die Wahlkommission, noch ließ die Regierung Panzer auffahren. Gegenseitige Vorwürfe der beiden Blöcke, bei den Wahlen gemauschelt zu haben, wurden zwar laut – und sogar ziemlich schrill. Aber die Menschen in und um Kiew ließen sich davon nicht provozieren.

...mehr

Altpräsident Leonid Kutschma tritt nach 10 Jahren zurück. Wer wird sein Nachfolger? (Foto: nns.ru)

Ukraine: Moskaus Statthalter vs. Westagent

Von André Ballin, Moskau. Die Ukraine steht vor einer Grundsatzentscheidung: Wer tritt in Kiew die Nachfolge von Präsident Leonid Kutschma an, der Kandidat des Ostens oder der des Westens? Die Präsidentschaftswahlen werden sowohl in Moskau als auch in Washington aufmerksam verfolgt. Der politische Kurs des nach Russland bevölkerungsreichsten GUS-Staates wird festgelegt.

...mehr




nach oben

Zurück zur Hauptseite





In Kiew, auf dem hohen Ufer des Dnjepr fing einmal mit der Kiewer Rus die Geschichte Russlands an. Ist Russland europäisch oder die Ukraine russisch? Oder ist der Dnjepr die Scheidelinie? Oder ist das Schnee von gestern? (Foto: Mrozek/.rufo)
Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Ukraine Monitor
06.10.2015Rebellen setzen Kiew unter Zugzwang
17.09.2015Ukraine verhängt Sanktionen gegen Journalisten
07.09.2015Revolte bei den Rebellen in Donezk
01.09.2015Frieden in der Ukraine hat ein anderes Kaliber
12.08.2015OSZE-Mission im Donbass-Gebiet beschossen
09.08.2015OSZE-Beobachtermission in Donezk wird brenzlig
31.07.2015Russland blockiert UN-Resolution zum Boeing-Abschuss
03.07.2015Moskau kritisiert Boeing-Abschussbericht
02.07.2015Das Minsker Auslegungsabkommen für die Ukraine
29.06.2015Transnistrien: Lunte an neuen altem Pulverfass
19.06.2015US-Senat stimmt Waffenlieferungen für Ukraine zu
18.06.2015Poroschenko feuert Geheimdienstchef in der Ukraine
16.06.2015Stillstand bei Friedensverhandlungen für Ukraine
26.05.2015Transit-Blockade für russische Truppen in Transnistrien
06.05.2015Expertenbericht: Boeing-Katastrophe ein Schuss von Buk

www.ukraine.aktuell.ru
Dossier und
Nachrichtenüberblick >>>
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177