Видео смотреть бесплатно

Смотреть красивые девушки видео

Официальный сайт openw 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Miliz- und Medienskandal: Sklaven für den Vizeminister?
Schneelawine überrollt „Wettergott“ Luschkow
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Sonntag, 17.01.2010

Ukraine Exit-Polls: Stichwahl Janukowitsch / Timoschenko

Kiew. Alle Hochrechnungen auf der Basis von Wählerbefragungen in der Ukraine sind sich darin einig, dass Janukowitsch vor Timoschenko führt - aber eine Stichwahl nötig wird, weil keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang die 50-Prozent-Hürde schaffte.

Als genaueste Hochrechnung gilt die des Konsortiums "Nationaler Exit-Poll 2010", einem Zusammenschluss verschiedener Meinungsforschungsinstitute. Dieses Konsortium befragte 12.000 Wähler direkt nach der Stimmabgabe.

Nach diesen Ergebnissen kommt Viktor Janukowitsch auf 31,5 % und Julia Timoschenko auf 27,2 %. Das wäre ein erstaunlich gutes Ergebnis für Timoschenko und ein unerwartet schlechtes für Janukowitsch.

Andere Umfragen verschiedener Fernsehsender geben Janukowitsch einen grösseren Vorsprung von bis zu 11 Prozent vor Timoschenko.

Wahlen in Kiew: Politische Dividenden für einen Bankier? (15.01.2010)
• 
Timoschenko: Traumfrau für Europa, Ukraine und Moskau? (14.01.2010)
• Dame oder Bube? Ukraine überwindet allmählich Spaltung (05.01.2010)
• Wähler in der Ukraine bieten ihre Stimme zum Verkauf (13.01.2010)
• Timoschenko warnt vor Wahlfälschungen in der Ukraine (13.01.2010)
Bei Russland-Aktuell
• 
Auf Platz drei sehen alle Institute den Bankier Sergej Tigipko mit knapp über 13 %. Es folgt auf Platz vier der ehemalige Parlamentsvorsitzende Arseni Jatsenjuk mit bis zu 7,8 Prozent.

Der Amtsinhaber Viktor Juschtschenko erreicht gerade magere 5 bis 6 Prozent der Stimmen.

Erste Ergebnisse der Stimmauszählung der ukrainischen Präsidentenwahl werden im Laufe des Montags erwartet. Dabei ist besonders interessant, wieviele Stimmen Janukowitsch im Westen erzielen konnte und wie weit Timoschenko vom russischsprachigen Osten der Ukraine akzeptiert wurde.
Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird eine Stichwahl zwischen Janukowitsch und Timoschenko nötig sein - die die Regierungschefin noch gewinnen könnte, wenn sie die Wähler der abgeschlagenen Kandidaten für sich mobilisieren kann.

Timoschenko verspricht eine klare Orientierung der Ukraine auf die Europäische Union und gute Nachbarschaft zu Russland. Janukowitsch will mit Ost und West zusammenarbeiten, aber einen NATO-Beitritt der Ukraine verhindern.



Artikel versenden Leserbrief Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Sonntag, 17.01.2010
Zurück zur Hauptseite








Auch in Russland ist der Winter ungewöhnlich schneereich. Im Städtchen Gorodez an der Wolga erinnert viel an ein russisches Wintermärchen. (Topfoto: Ballin/.rufo)


Die populärsten Artikel der letzten drei Tage

Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Lothar Deeg, St. Petersburg

Schnell gefunden
Brand-Tragödie im Klub in Perm
Anschläge auf den Newski-Express
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Moskau
Miliz- und Medienskandal: Sklaven für den Vizeminister?
Kommentar
Schneelawine überrollt „Wettergott“ Luschkow
Thema der Woche
Deutschland oder Russland beste Wintersportnation?
St.Petersburg
Zenit-Stadion: Kurokawas Raumschiff gehts an den Kragen
Kopf der Woche
Stahlbaron Wladimir Lissin ist Russlands neuer Krösus
Kaliningrad
Wider das Vergessen: Das Massaker von Palmnicken

Ukraine Monitor
22.02.2010 Timoschenko macht Präsident Janukowitsch den Weg frei
17.02.2010 Janukowitsch nimmt Kurs auf Zollunion mit Russland
16.02.2010 Ukraine: Für Amtseinführung des Präsidenten kein Geld
15.02.2010 Janukowitsch nach Brüssel, Osteuropa wird neu sortiert
12.02.2010 Timoschenko fordert Nachzählung in 1200 Wahllokalen
10.02.2010 Ukraine: Janukowitsch drängt Timoschenko zum Rücktritt
10.02.2010 Ukraine: Amtliches Endergebnis der Wahl liegt vor
10.02.2010 Ukraine: Ergebnis eines Wahllokals fehlt noch
09.02.2010 Ukraine: Timoschenko akzeptiert Wahlergebnis nicht
08.02.2010 Ukraine: Janukowitsch knapp vorn, Timoschenko schmollt
08.02.2010 Hü und hott in der Ukraine – aber dennoch vorwärts
08.02.2010 Amtlich: Janukowitsch ist ukrainischer Präsident!
08.02.2010 Janukowitsch-Anhänger sammeln sich vor Wahlkommission
08.02.2010 Janukowitsch führt mit nur drei Prozent vor Timoschenko
05.02.2010 Fußball-EM 2012: Gastgeber Ukraine in Geld- und Zeitnot

www.ukraine.aktuell.ru
Dossier und
Nachrichtenüberblick >>>

Kaliningrad kompakt
19.02.2010 Kaliningrad elektrisiert: Bernsteinzimmer gefunden?
16.02.2010 Opposition plant neue Protestkundgebung
03.02.2010 ganze Schicht eines Zollpostens verhaftet
02.02.2010 Nach Großdemo: In Kaliningrad könnten Köpfe rollen
01.02.2010 Wider das Vergessen: Das Massaker von Palmnicken
27.01.2010 Gelassenheit zu Polens Raketenplänen
21.01.2010 Kulturbrücke zum Atlantis der Aufklärung
21.01.2010 Gaspreise steigen um 20 Prozent
19.01.2010 Kaliningrad – Millionensubventionen für Bahntransit
18.01.2010 AKW Strahlende Aussichten für Lunino
08.01.2010 Kaliningrad 2010: Weit ist der Weg nach Königsberg
06.01.2010 Falsche Bombenmeldung für Zug Kaliningrad-Moskau
04.01.2010 Weißrussland droht Kaliningrad mit Stromlieferstopp
24.12.2009 Im Kreml brennt noch Licht - keine Neujahrspause bei RA
24.12.2009 Weihnachten in Russland

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>


Fast alles über
Fussball in Russland

17.02.2010 Zenit-Stadion: Kurokawas Raumschiff gehts an den Kragen
17.02.2010 Fußball: Nationalcoach Hiddink geht in die Türkei
15.02.2010 Geht Russlands Fußball-Coach Hiddink in die Türkei?
08.02.2010 Fußball-Euro-2012: Russland vor lösbarer Aufgabe
05.02.2010 Fußball-Nationalelf: Hiddink darf bis Sommer bleiben
22.01.2010 Zenit St. Petersburg interessiert an Schalker Rakitic
24.12.2009 Im Kreml brennt noch Licht - keine Neujahrspause bei RA
24.12.2009 Weihnachten in Russland
18.12.2009 ZSKA trifft Sevilla, Rubin Tel Aviv, Hiddink bleibt
18.12.2009 Petersburg: Neues Stadion wird Gazprom-Arena heißen
14.12.2009 Fußball: EM-Logo 2012 feierlich in Kiew enthüllt
11.12.2009 Zenit SPb. – und doch ist Spalletti der neue Trainer!
10.12.2009 Champions League: Rubin Kasan scheitert an Mailand
09.12.2009 Champions League: ZSKA schlägt Wolfsburg im Fernduell
30.11.2009 Kaliningrad – Stadion für Fußballträume von der WM 2018

Mehr Fussball bei www.fussball.aktuell.ru >>>

Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

23.02.2010 „Ewiges Feuer“ an die Kremlmauer zurückgekehrt
22.02.2010 Arbeitsfrei und nachrichtenarm, aber 63 cm Neuschnee
22.02.2010 Miliz- und Medienskandal: Sklaven für den Vizeminister?
22.02.2010 Schneelawine überrollt „Wettergott“ Luschkow
22.02.2010 Ausstellungspavillon im Park Sokolniki eingestürzt
19.02.2010 Russland geht in überlanges und kaltes Wochenende
19.02.2010 Schießwütiger Polizist „schuldig in allen Punkten“
18.02.2010 Pilot der Präsidentenluftflotte ermordet aufgefunden
17.02.2010 Besoffen im Mercedes: Polizeioffizier fährt Frau an
16.02.2010 Polizei fasst Urheber des Moskauer Porno-Skandals
15.02.2010 Wetter in Moskau: Erst Schneegestöber dann Frost
12.02.2010 Masleniza: Karneval in Moskau, Konzert und Pfannkuchen
11.02.2010 Moskauer Polizei verhaftet Räuberbande und Kollegen
10.02.2010 RZD denkt laut über französische TGV-Züge nach
09.02.2010 Moskauer Hotels sind die teuersten der Welt

Veranstaltungskalender Moskau >>>

Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

19.02.2010 Russland geht in überlanges und kaltes Wochenende
18.02.2010 SPb.: Eremitage datiert Skelettfunde in der Festung
18.02.2010 Petersburger Künstler züchtet stehenden Eiszapfen
17.02.2010 Zenit-Stadion: Kurokawas Raumschiff gehts an den Kragen
16.02.2010 St. Petersburg: Info-Abend über die Deutsche Schule
11.02.2010 Smolny will Tauwetter-Flut in der Stadt verhindern
10.02.2010 RZD denkt laut über französische TGV-Züge nach
10.02.2010 Petersburg: Markthändler stellen sich gegen Miliz
09.02.2010 Schwulen- und Lesbenparade im Juni in Petersburg?
08.02.2010 Bahnexplosion: Verdächtige in Petersburg festgenommen
05.02.2010 Busunglück in Petersburg: Fahrer eingeschlafen?
04.02.2010 Horror am Newski: Omnibus rast auf den Gehsteig
03.02.2010 Explosion in Petersburg: Stecken wieder Nazis dahinter?
02.02.2010 Petersburg will Eiszapfen von den Dächern lasern
02.02.2010 Bahnbombe in Petersburg wird als Terrorakt gesehen

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>



Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




Смотреть видео онлайн

Смотреть видео онлайн