Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 13.07.2012 22:34   Eleonora

    SozArt in der UdSSR

    Ich war sehr begeistert mit wieviel Reflektion und Wertigkeit über die Maler und Schriftsteller dieser Zeit geschrieben wurde. Diese Kunst gehört zu den Menschen dieser Zeit. Selbst wenn es negative Assoziationen, Emotionen sind, die damit verbunden sind, so zeigt sich doch eine Reaktion, die diese Künstler in den Menschen hervorrufen. Außerdem ist es ein hervorragendes Medium, sich sozialwissenschaftlich und kulturanthropologisch mit den Werken auseinanderzusetzen. Zum Glück hat man in Deutschland rechtzeitig erkannt, dass der sozialistische Realismus der DDR seine Berechtigung hat und das schreibe ich als Niedersächsin. Unterstütze gerade ein Projekt über Sozialistischen Realismus in der UdSSR von 1950 - 1972. Sonst mehr der zeitgenössischen Kunst zugetan, haben mich die Werke fasziniert. Also bitte, ruhig noch mehr Interesse, Analysen, Ausstellungen, Projekte zu SozArt!

    Kultur | Soz-Art: Wieder Nostalgie oder erstmals Verständnis?


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru