Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 29.11.2013 22:25   Paulsen-Consult

    Es gibt noch nichts verlässliches

    zu dem Unfall. Der Ablauf wird aber in einigen Blogs so gesehen. Es gab einen weiteren Durchstartversuch, bei dem das Flugzeug von Hand gesteuert wurde, jedoch noch ein Autopilot an war. Bei einem ähnlichen Unfall war bei einer 737 das Flugzeug in 700m in den Strömungsabriss geflogen worden und dann mit 75 Grad Neigung in den Boden geflogen. Exakt der Aufprallwinkel von Kazan.
    Wenn jetzt ein Durchstartversuch in der Entscheidungshöhe schief gelaufen ist, kann der Aufprallwinkel auch in Kazan auf einen Strömungsabriss hinweisen. Die Frage ist nur, warum das Flugzeug so langsam war? Vielleicht ein Konflikt zwischen Autopilot und Pilot? Wenn die Klappen schon manuell zurückgefahren sind und die notwendige Beschleunigung ausbleibt, z.B. weil plötzlich der Autopilot die Landekonfiguration wieder herstellen will, dann gibt es in einer solch niedrigen Höhe keine Rettung mehr, die Nase kippt nach unten und die Fahraufnahme des Fliegers endet im Boden. Aus!
    Es gab einige solcher Unfälle, auch mit Airbus, bei dem Piloten und Autopiloten im Konflikt waren und nicht genug Zeit blieb, diesen Konflikt aufzulösen.
    Die Frage ist, ob das ein Pilotenfehler ist oder ein Schnittstellenproblem?

    Panorama | Absturz einer Boeing 737: 50 Tote in Kasan
    26.11.2013 12:07   Stoll

    Aber die Bevölkerung träumt noch in ihrer sowjetischen Unschuld vor sich hin und wartet auf die besagte Belohnung.

    @Paulsen-Consult 26.11.201 10:04---
    Guter Artikel von Ihnen.Trifft den Nagel auf den Kopf.

    Meinung & Analyse | Kiews schmerzhafter Ost-West-Spagat
    26.11.2013 10:04   Paulsen-Consult

    Guter Artikel,

    aber wer ist der Autor? Es ist doch zumindest ein Kommentar und nicht nur eine einfache Meldung.
    Aus der Sicht des Westens besteht aber noch ein weiteres Problem, dass die Ukraine auf eine Belohnung wartet, ohne seine Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Wenn der IWF fordert, die Gaspreise anzuheben, könnte das vielleicht auch zu Impulsen führen. Die Ukrainer hören dann vielleicht auf, Löcher in ihre Fenster zu machen, um die Heizung zu regulieren. Die Gebäude könnten isoliert werden und die maroden Heizungssysteme in Ordnung gebracht werden. Eigentlich gibt es an jeder Ecke etwas zu tun, aber die Bevölkerung träumt noch in ihrer sowjetischen Unschuld vor sich hin und wartet auf die besagte Belohnung. Putin stellt die jetzt in Aussicht. Damit man diese Strategie der Belohnung (nicht der Selbsthilfe) durchschaut, braucht es Selbstkritik. Leider kaum vorhanden in der Ukraine, da das als Zeichen der Schwäche gesehen wird. Es wird noch ein paar Generationen dauern, bis die Ukraine auf die Beine kommt.

    Meinung & Analyse | Kiews schmerzhafter Ost-West-Spagat
    23.11.2013 15:15   Paulsen-Consult

    Wohltuend objektiv

    Ballins Beschreibung der Situation der Ukraine ist wohltuend objektiv. Tatsächlich hatten beide Seiten im Konflikt um die West-Ost-Ausrichtung der Ukraine stark polemisiert und gedroht. Die Ursache ist die Schwäche der Ukraine, die zu deutlichen diplomatischen Grenzüberschreitungen geführt hatte. Tatsächlich ist es aber der IWF, mit dessen Krediten die Ukraine derzeit überlebt. Es könnte sein, dass bei Ausbleiben dieser Kredite, Russland mit einem sehr schweren Gewicht am Bein durch die Arktis schwimmen muss, um die Lockangebote für die Ukraine zu finanzieren. Nicht nur das heutige Amerika und die damalige Sowjetunion haben die Erfahrung gemacht, dass Machtpolitik extrem teuer werden kann. Auch das heutige Russland wird jetzt seine Reserven zählen müssen.

    Politik | Ukraine lässt Assoziierungsvertrag mit der EU platzen
    18.11.2013 22:54   Paulsen-Consult

    Pilotenfehler?

    Ich wär da erstmal vorsichtig. Durchaus beliebt ist diese Behauptung bei den Verantwortlichen der Fluggesellschaften, die ihren Hals aus der Schlinge ziehen möchten. Mangelhafte Wartung von Passagirmaschinen ist in Russland und den angrenzenden Staaten nicht gerade selten.
    Die 737, die weltweit die Absturzstatistik anführt, ist dennoch ein solides Flugzeug, das eben einfach sehr häufig eingesetzt wird. Sie ist aber auch kein Leukoplastbomber mit unendlicher Lebenserwartung, mit dem man alles machen kann. Die Zelle ist widerholt durch Ermüdung und Vibrationen gebrochen, was teilweise zu skurill aussehenden Unfällen geführt hat. Schlimme Geräusche gibt es, habe ich mir sagen lassen, wenn die Hydraulik nicht ok ist. Ohne Hydralik läuft bekanntlich nix.
    Wenn ein Flieger im Landeanflug mit der Nase zuerst runter kommt, liegt ein Steuerungsproblem nahe. Controlled flight into terrain ist da eher unwahrscheinlich, auch wenn die Wolkendecke tief hing. Ich spekuliere vollkommen frei vor mich hin und denke, dass die erfahrenen Piloten schon an eine Steuerungsproblematik des vermutlich schlecht gewareten Jets gewöhnt waren, wo sie auch immer genau ihre Ursache hatte, und dachten sie kriegen die Nase auch dieses mal rechtzeitig hoch.
    Tragisch ist es in jedem Fall. Aber ein Pilotenfehler auf so einer bekannten und vertrauten Maschine???

    Panorama | Absturz einer Boeing 737: 50 Tote in Kasan
    15.11.2013 13:40   sigi

    Russischer Raumgleiter

    Ein Exemplar befindet sich in Moskau an der Moskwa, bei der Bootsrundfahrt zu sehen.

    Panorama | Russischer Raumgleiter lag einfach in der Wüste
    04.11.2013 12:41   Ed Biber

    Greenpeace-Aktivisten: Olympia-Boykott

    Ich empfehle den Niederlanden und der EU den Boykott der olympischen Winterspiele in Sotschi, wenn die Greenpeace-Aktivisten nicht sofort freigelassen werden !

    Politik | Heftiger Schlagabtausch zwischen Russland und Niederlande
    30.10.2013 22:56   Paulsen-Consult

    Macht ist nicht alles, aber ohne macht ist alles nichts. Russlands Umgang mit der Ukraine ist schon fast traditionell von Ohnmacht geprägt, auch wenn bereits der Gashahn abgedreht und die Daumenschrauben eines hohen Gaspreises seit mehreren Jahren angliegen. Kiew agiert auf eigene Rechnung und ist als Outlaw unterwegs, d.h. gezahlt wird, wenn es Kiew passt und nicht, wenn die Rechnung fällig ist. Bedingungen für eine Stundung akzeptierte Kiew weder unter Timoschenko, noch unter Janukowitsch, das EU-Assoziierungsabkommen wird unterzeichnet, so oder so.
    Es ist einfach so: Wer gewöhnt ist, mit dem Rücken zur Wand zu stehen, bekommt irgendwann Routine.
    Da ist auch der frisch gekürte mächtigste Mann der Welt, WW Putin, machtlos.
    Noch eines. Die Russen können gut poltern, drohen und auch zuschlagen, wenn es sein muss.
    Die Ukrainer sind meister darin, ihre Widersacher auflaufen zu lassen und sie in endlosen Hinhaltemanövern zu erschöpfen. Fortschritte lassen sich so nicht erzielen, aber wie gesagt, wer mit dem Rücken zur Wand steht, bekommt Routine.

    Wirtschaft & Geld | Neuer Gaskonflikt zwischen Russland und der Ukraine
    21.10.2013 23:56   Royaler

    Zuspitzung

    Viele Felder bedrängen die russische Führung - gut, dass es für da genügend Feinde gibt - so kann man massenwirksam immer mehr Leute einsperren lassen - oder mal wieder freilassen ... mal gespannt, ob sich bei allen Schwulitäten die Einsperrmethode bewähren wird, wenn Sotchi auf Touren kommt. Spitzt sich die Lage weiter zu, wenn z.B. Eislaufen ohne die "Kanalmacht" Holland stattfinden muss und sich die europäische Union mit Greenpeace solidarisiert?

    Panorama | Greenpeace-Aktivisten als Piraten in U-Haft genommen
    09.10.2013 10:36   Achim-Wolf

    Todesstrafe ist grausam und bestialisch


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bitte unterstützten Sie die folgende Petition für die weltweite Ächtung und Aufhebung der Folter und Todesstrafe bei change.org auf Ihrer Webseite, bei den Medien, in Facebook, Twitter usw.:

    http://www.change.org/de/Petitionen/worldwide-outlawing-and-abrogation-of-the-torture-and-the-death-penalty-weltweite-%C3%A4chtung-und-aufhebung-der-folter-und-todesstrafe

    Vielen Dank.

    Mit freundlichen Grüßen
    Achim Wolf
    Zäher Wille 20a
    D-68305 Mannheim


    Panorama | Russen sind für Todesstrafe und gegen Abtreibung
    08.10.2013 15:38   Stoll

    Kontrolle der großen Reichweiten

    Seit dem Amtsantritt Putins im Jahr 2000 hat der Kreml die landesweiten Fernsehsender wieder weitgehend unter seine Kontrolle gebracht. Damit versuche die Regierung, ihre Macht zu sichern und mit kontrollierten Bildern ihre Sicht auf die Welt zu vermitteln.

    Panorama | Kremlsprecher: Wladimir Putin hat keine Zeit für Sex
    08.10.2013 15:30   Stoll

    Piraterie in internationalem Gewässer durch Russland

    Russell und die anderen 29 Umweltschützer hatten am 18. September versucht, eine Bohrinsel des russischen Staatsunternehmens Gazprom in internationalen Gewässern in der Arktis zu entern.
    Ihr Schiff Arctic Sunrise wurde jedoch von der russischen Küstenwache aufgebracht und nach Murmansk geschleppt.

    Panorama | Greenpeace-Aktivisten als Piraten in U-Haft genommen
    08.10.2013 15:25   Stoll

    Kontrolle der großen Reichweiten

    Die russische Medienjournalistin Irina Petrowskaja sagt, das Fernsehen sei wie zu Sowjetzeiten "zu einer Abteilung des Machtapparates geworden".

    Panorama | Kremlsprecher: Wladimir Putin hat keine Zeit für Sex
    06.10.2013 11:29   engelchen

    re

    stimmt

    Panorama | Kremlsprecher: Wladimir Putin hat keine Zeit für Sex
    05.10.2013 10:17   Paulsen-Consult

    Ach Engelchen,

    Deutschland hat einen schwulen Außenminister und keiner stört sich dran.

    Panorama | Kremlsprecher: Wladimir Putin hat keine Zeit für Sex
    03.10.2013 18:00   Bodo Schweizer

    Assoziationsabkommen mit EU

    Machtbesessenheit und Erpressung bestätigen immer wieder aufs neue die politischen und wirtschaftlichen Interessen Russlands.Wovor hat Russland Angst ? Vor sich selbst ! Sie wollen einfach nicht wahr haben, dass die Betonkopfgeneration sich langsam aber sicher auflöst.Die Menschen sind es satt immer bevormundet zu werden.

    Wirtschaft & Geld | Russland warnt Ukraine vor Annäherung an EU
    03.10.2013 9:39   josh

    Fortführen der bekannten Repressionspraktik

    Aus der Historie heraus belegt und auch mit den Nachbarstaaten praktiziert (z.B. Belarus), ist Russland nur fähig massive Druckmittel zur Durchsetzung eigener Ziele zu verwenden.

    Wirtschaft & Geld | Russland warnt Ukraine vor Annäherung an EU
    01.10.2013 17:53   Ed Biber

    Greenpeace-"Piraten"

    Lange Zeit dachte ich, dass Russland auf einem guten Weg in eine pluralistische, demokratische Gesellschaft ist. Nun werde ich eines Besseren belehrt und muss deswegen meine Freundschaft mit Russland wieder kündigen. Schade !

    Panorama | Greenpeace-Aktivisten als Piraten in U-Haft genommen
    30.09.2013 20:54   engelchen

    re komentar: macht ohne sex

    was für ein schwachsinn??? mächtigen männern sex zu unterstellen... das ist westliche Dekadenz! militär, fußball vereine hoch dotiert posten ist es heute noch fastunmöglich " seine gesinnung schwulsein" kund zu tun... und das in deutschland im 2000ten jahrhundert. man sollte herrn wladimir putin nicht mit thesen oder unqualifiezierten äußerungen diskriminieren!!! privatleben geht niemanden was an.
    eigendlich dachte ich das ist der club der denker und nicht verleumder.

    Panorama | Kremlsprecher: Wladimir Putin hat keine Zeit für Sex
    29.09.2013 19:54   Stoll

    viele Gebiete in Sibirien sind Öl verseucht Igor Setschin ...

    ... wissen Sie das nicht ?
    Wir mischen uns nicht in die Arbeit von Greenpeace ein, und bitten sie, sich nicht in unsere einzumischen", sagte Rosneft-Chef Igor Setschin. "Wir haben selbst die höchsten Umweltstandards", behauptete der Vertraute von Kremlchef Wladimir Putin.
    Diese Schutzbehauptung ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

    Panorama | Arktis: FSB schleppt Greenpeace-Schiff nach Murmansk

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites