Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 22.12.2009 15:44   MIG-29

    Unterschied zu Stalin: Hitler hat den Krieg begonnen

    ... trotz aller Diskussionen, ob nicht vielleicht Stalin auch einen Krieg zwecks Export der Revolution vorbereitete - den Befehl zum Überfall hat Hitler gegeben. Und Stalin hat einen Verteidigungskrieg geführt und gewonnen, der von den Menschen in der UdSSR TROTZ Stalin für gerecht gehalten wurde und wird.

    Russland-News | Umfrage: 37 Prozent der Russen finden Stalin positiv
    22.12.2009 11:40   Hugo Rune

    Unterschied zu Hitler: Stalin hat den Krieg gewonnen

    Irgendwann werden auch die Deutschen vergessen haben, was für ein Mörder und Schlächter Hitler war. Wenn der Krieg gewonnen wurde, geht es scheinbar schneller.

    Russland-News | Umfrage: 37 Prozent der Russen finden Stalin positiv
    21.12.2009 18:17   gedaechtnisbuero

    Einen schwachen Trost habe ich...

    ...in Deutschland ist es auch nicht viel besser. Ein undurchsichtiges Gestrüpp von Beziehungen in der Administration und der Politik sowie zwischen beiden. Natürlich haben wir in den letzten zwanzig Jahren viel Filz in der Judikative gesehen. Eine neuere Untersuchung unter Richtern und Staatsanwälten zeigt, dass diese einer "Klan-Kultur" (Beziehungen) gegenüber einer Marktkultur (Leistung) den Vorzug geben. Man möchte sich also lieber mittels Beziehungen, als mittels Leistungen nach oben arbeiten. Deshalb: Sich einen Posten oder eine Qualifikation zu kaufen stellt da schon eine vergleichbar gute Leistung dar. Immerhin muss man sich vorher das Geld besorgen!

    Stadt-Nachrichten | Chaos und Korruption lähmen russischen Staatsapparat
    21.12.2009 17:11   jaja

    wundert\'s???

    Mit Verlaub, es mag sein, dass ich es aus der Distanz nicht richtig nachvollziehen kann. Aber mir drängt sich alleine die Frage auf, wann hat jemals ein Sponsor vor finanziellen Entscheidungen einen Aussenstehenden gefragt? Sicherlich, es klebt Herzblut daran! Aber alleine der Gedanke, dass ein milliardenschwerer Weltkonzern den Konsumenten fragt, wen er einstellen darf und wie er sein Bauvorhaben nennen sollte, dünkt mir ein klein wenig naiv.

    Stadtnachrichten | Petersburg: Neues Stadion wird Gazprom-Arena heißen
    21.12.2009 9:01   twins

    Gute Zeitung!!!

    Ïàíîðàìà | Àñòðîëîã ïðåäñêàçàë ðîñò Ðîññèè è óïàäîê Åâðîïû
    18.12.2009 23:17   Nikola

    Aussichtslos!

    Wir hatten wirklich keine Chance, irgendwas zu bewegen. Weder bei Bystrow noch jetzt beim Namen für das Stadion. Der japanische Architekt ist gestorben über die ganze Auseinandersetzung um den Entwurf. Und Gazprom zieht seine Linie durch. Nicht nur auf der Krestowski-Insel, sondern auch bei dem Wolkenkratzer Ochta-City jenseits der Newa gegenüber dem Smolny. Omnipotenz überall. Gazprom hat Petersburg gekauft, und wir können hier alle nur meckern und hilflos mit den Flügeln schlagen.


    Stadtnachrichten | Petersburg: Neues Stadion wird Gazprom-Arena heißen
    18.12.2009 22:08   Nikola

    Mit der Vergangenheit in die Zukunft gehen

    Aber nein, es geht doch auch nicht darum, die Augen zuzukneifen. Nur würde ich gerne wollen, dass wir, in Erinnerung daran, was passiert ist, zu einer neuen Normalität kommen. Denn ansonsten geht es nicht voran.
    Ich gehöre absolut nicht zu denen, die die Vergangenheit vergessen wollen. Nur wer die Geschichte kennt, kann in die Zukunft gehen.


    Politik | Nach dem Club-Brand rollen in Perm nun die Köpfe
    18.12.2009 21:53   davai

    Normal?

    ja aber die welt wird doch nicht davon normal, dass man die augen zukneift!

    Politik | Nach dem Club-Brand rollen in Perm nun die Köpfe
    18.12.2009 21:48   Nikola

    Show must go on!

    Macht-, Geld- und Öffentlichkeitsgier sind für solche Leute irgendwann das nonplusultra. Wenn ich sehe, wie das durch Werbung gefördert wird, dann wundert es nicht. Es tut mir leid um diese eigentlich talentierten Menschen, die sich völlig vergessen und aufopfern für irgendwelche "Werte", die in Wirklichkeit doch keine sind.

    Szene | Schwarze Serie: Promis sterben unerwartet in Moskau
    18.12.2009 7:46   MIG-29

    Umerziehung zur Zivilgesellschaft befriedet nicht

    Sehr geehrter Jich,
    ich werde gar nicht erst versuchen, die von Ihnen gefundene, wirklich beeinbruckende Aufbauliste zu widerlegen. Sie widerspricht meinen Aussagen auch gar nicht, im Gegenteil. Sie belegt vielmehr, dass die Sowjetunion seinerzeit sehr viel mehr für die Wirtschaftsentwicklung Afghanistans getan hat, als die ISAF-Koalition. Wobei Ihre Liste allerdings belegt, dass die Entwicklungshilfe bereits in den 60igern einsetzte und nicht erst in den 70igern, wie ich geschrieben hatte. Sie bewirkte eine starke Moskauorientierung des Landes. König Daoud machte sogar gerne Urlaub am Baikalsee (Quelle: Augenzeugen).

    Der sowjetische Strassenbau hat allerdings noch nicht die Mudschaheddin gezeugt. Als aber nach dem Sturz von Daoud die (moskauorientierten) Reformer sich daran machten, nach der technischen Infrastruktur auch die Gesellschaftsstrukturen zu modernisieren, rief das massiven Widerstand hervor. Erst danach rückten Sowjettruppen ein.

    Daraus lässt sich für das ISAF-Experiment schlussfolgern, dass ein paar kümmerliche Landwirtschaftsprojekte, Schulbau und Umerziehungsversuche zur Zivilgesellschaft für die Afghanen vermutlich keine Gründe sein werden, sich mit Karsai und der Nato-Militärpräsenz abzufinden (die jetzt schon Ausmasse wie zu Sowjetzeiten erreicht hat).

    Politik | Nato-Sekretär will Russland in Afghanistan beteiligen
    17.12.2009 19:34   sestra

    Menschenfresserische Gesetze

    Überall, wo Macht und Gier nach immer mehr Ruhm und Geld Einzug hält, sind solche Erscheinungen nichts, worüber man sich wundern darf. Ob in Russland, Deutschland oder anderswo. Wenn die eigene Gesundheit für all´ die Oberflächlichkeiten in dieser "Glitzerwelt" geopfert wird, darf man sich nicht wundern.
    Seinen Beruf kann man sich schließlich aussuchen und wer ein solches Leben liebt, bitte.....

    Szene | Schwarze Serie: Promis sterben unerwartet in Moskau
    17.12.2009 17:50   jich

    hier nochmal der Direktlink zur englischen Übersetzung:

    (die deutsche Version kann man vergessen)

    Politik | Nato-Sekretär will Russland in Afghanistan beteiligen
    17.12.2009 17:46   jich

    Quellen?

    Sehr geehrter mig29,
    Sie reden von einer "(falschen) Modernisierung" und bezeichnen sie als einen der "Hauptgründe" für den Sieg der Mudschaheddin? Könnten Sie das näher erläutern und mit einer Quellen belegen?
    Ich persönlich erkenne in Ihren Aussagen keine Logik.

    Ich habe auf inosmi eine Interessante Aulistung gefunden, die ihrer obigen und der "[erst]Mitte der 70iger Entwicklungshilfe" - Behauptung widersprechen. (falls Sie des Russischen mächtig sind, macht der google translator einen akzeptablen Job bei der Übersetzung)
    Diese Liste stammt zwar aus einem Forum, aber ich halte sie für durchaus glaubwürdig (ich würde gerne auch Ihre Quellen sehen, die das widerlegen könnten) und um Einiges beeindruckender als Ihre Argumente...

    Politik | Nato-Sekretär will Russland in Afghanistan beteiligen
    17.12.2009 12:37   Nikola

    Reizthema

    Ich finde es schon irgendwie bezeichnend, dass die Wörter Jude und Israel immer noch so einen "Reizwert" haben. Wann hört das endlich auf? Suche nach Normalität wäre angebracht.

    Politik | Nach dem Club-Brand rollen in Perm nun die Köpfe
    17.12.2009 11:35   MIG-29

    Quellenlage Afghanistan

    Wikipedia hat eben doch Schwächen. Tatsächlich hat die Sowjetunion schon seit Mitte der 70iger "Entwicklungshilfe" für Afganistan geleistet und dann natürlich vor allem nach dem Sturz von Daoud den moskauorientierten Präsidenten wirtschaftlich unter die Arme gegriffen (Infrastruktur, Landwirtschaft, Ausbildung). Übrigens war gerade der relativ schnelle Erfolg der (falschen) Modernisierung doch einer der Hauptgründe dafür, dass sich dagegen die islamistisch-traditionalistische Opposition der Mudschaheddin formieren konnte - und schliesslich einige Jahre nach dem Rückzug der Sowjetarmee auch siegte. Ob Obama hartnäckiger sein wird, als Gorbatschow (oder der islamische Traditionalismus) - das wird sich zeigen.

    Politik | Nato-Sekretär will Russland in Afghanistan beteiligen
    16.12.2009 20:48   jich

    Gibt es im Netz irgendwo vernünftige Quellen dafür? Google liefert nur spärliche Ergebnisse und keine konkreten Zahlen dazu.

    Ich erinnere mich an eine Afghanistan-Diskussionsrunde im ARD, wo Peter Scholl-Latour kurz damalige Sojetische Aufbauarbeit erwähnt hatte und alle anderen Gäste ihn mit verdutzten "Sie wollen doch nicht NATO mit den Barbaren von der UdSSR vergleichen?" Gesichtern angeguckt haben, so dass die Diskussion sich nicht in die Richtung weiterentwickeln konnte...

    Politik | Nato-Sekretär will Russland in Afghanistan beteiligen
    11.12.2009 18:39   jich

    „Die Tante hätte man anzeigen müssen!“

    und zwar für ihre grausame Musik ;)

    Leute | Whitney Houston in Moskau: Alles geht schief
    09.12.2009 7:20   MIG-29

    Vampire

    Ob der Klubbesitzer nun einen Zweitpass aus Israel oder einem anderen Staat hat, ist nicht entscheidend. Aber es gehört zur traurigen russischen Realität, dass fast alle Reichen des Landes (egal welcher Nationalität) auf gepackten Koffern sitzen. Russland interessiert sie nur als Geldquelle.

    Politik | Nach dem Club-Brand rollen in Perm nun die Köpfe
    09.12.2009 0:40   Katta

    Blutschinder von Hintergestern

    Holla, ja das scheint echt ein temporäre Anomalie zu sein!!! Jüdischer Bolschewismus, also bitteschön, aus welcher Ecke outet sich hier wer? Generalplan Ost oder wie? Pass woher auch immer - Sippenhaft nach Nationalitäten sollte doch bitteschön wirklich der Vergangenheit angehören. Ob es in dem Beitrag in diesem Sinne wirklich nötig war, die Pässe zu erwähnen, ist eine ganz andere Sache.
    Im Vordergrund stehen doch wohl Korruption und Schlamperei als Ursache - und Trauer um die vielen schmerzlichst gestorbenen Menschen!

    Politik | Nach dem Club-Brand rollen in Perm nun die Köpfe
    09.12.2009 0:18   Gena

    Vorvorgestern

    Das es diesen Unsinn von Vorvorgestern noch gibt! Auch in Russland sind doch Verstand und Anstand keine Frage der Nationalität. Korruption und Geschäftemacherei auch nicht. Es gibt keine Nation, die das Gute für sich gepachtet hätte und erst recht gibt es keinen Generalsündenbock.

    Politik | Nach dem Club-Brand rollen in Perm nun die Köpfe

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites