Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 16.12.2012 2:08   Stoll

    @ivanfi 15.12.2012 - 22:17.

    Stoll 16.12.2012 - 00:25
    Gott sei Dank, ist die Anzahl der nach Freiheit strebenden Menschen in jedem Unterdrückungssystem immer sehr viel größer als die ihrer Unterdrücker. Sie sind das Paradebeispiel für die Emsigkeit, mit der man die Unterdrückung rechtfertigt und zur Staatsdoktrin erhebt. Aber sie haben schon ein eingebautes Gelenk im Hals, mit dem sie immer in die richtige Richtung blicken. Immer mit den gerade Herrschenden, als Wendehals. Deshalb wird auch die Zahl derer die das System Putin ablehnen ob im Westen, Osten, Süden oder Norden immer größer sein. Sie dürfen zur eigenen Recherche gern die Menschen der ehemaligen Sowjetrepubliken und jetzt suveränen Staaten fragen. Kaputt gewirtschaftet von ihren ehemaligen Peinigern, die lieber heute als morgen wieder die Sowjetunion auferstehen lassen würden, allen voran Putin, dürfte die Zustimmungsrate zu Ihren Aussagen sehr gering sein. Diesem Putin kann man und darf man nicht trauen. Und wenn man mit ihm verhandelt, dann nur aus einer Position der Stärke heraus. Den Machtkampf haben die ehemaligen kommunistischen Machthaber durch die eigene Zivilgesellschaft verloren, deren Bekämpfer Sie, ivanfi, heute sind. Egal was Sie schreiben, es dient Putin, der die Zivilgesellschaft bekämpft, weil er Angst vor ihr hat. Freie Menschen sind Euch ein Greul, da sie sich von Euch losgesagt haben und es wieder schaffen werden, das sie unterdrückende System zu stürzen. Es ist nur eine Frage der Zeit. Ölen Sie schon mal ruhig den Hals.

    Russland-News | Linksaktivist aus Kiew verschleppt: Geständnis erpresst?
    16.12.2012 2:00   Stoll

    Unbequeme werden ermordet. Es liegt am System.

    In den zurückliegenden 20 Jahren sind in Russland nach Angaben des russischen Journalistenverbandes 341 Reporter ums Leben gekommen.

    Politik | Opposition in der Krise: Apathie und keine Genehmigung
    16.12.2012 1:53   Royaler

    Kinder statt Rüstung!

    Potenz und Potential liegen nah beieinander - 3 Kinder geht ja ganz locker, wenn man deutlich verlagert.
    Alles für die "Souveränität" und "Stärke" der Russischen Föderation, ich meine: dem Wohlergehen aller schon lebenden Russen insgesamt zugewandt.
    Also die Rüstungs- und die Militärausgaben deutlich verringern, zur Stärkung der Infrastuktur - z.b.
    Installationen aller Art und Häuserrenovierung für junge Familien und Bildung für die russischen Nachwüchsler, kommt ja jetzt mindestens eine Verdreifachung zustande, und natürlich noch mehr Mutter- und Vaterförderung durch eine strukturelle Wirtschaftsbelebung,
    ich meine Produktion, rein russisch progressive natürlich, weltmarktstabil,
    ohne sich auf Ressourcen von unter der russischen Erde ausruhen und oder gar nur bereichern zu wollen.
    Wie fein für das künftige Russenkind und seine Eltern,
    1,2,3 zum Zweierbund dazu, und die Schwulen und Lesben adoptieren noch die Kinderlein, die nicht richtig unterkommen und ansonsten auf der Straße herumlungern müssten!
    Nachsatz: Wie schön, dass gerade die männlichen Herangewachsenen
    in russischen Kasernen immer besserbehandelt werden, da freuen sich die Eltern mit immer mehr Kindern.


    Politik | Putin: Drei Kinder pro Familie sollte Norm werden
    16.12.2012 1:28   Royaler

    Putin selbst ?

    Ich bin erstaunt, dass es diesem Forum - auf etwas verstellte Weise
    - Putin selbst gibt.
    Einer, der ziemlich
    "rauboldig", fast wie ein Herrenmensch mit Brutalogebaren
    auf das eine oder andere der Forumrunde eindrischt.
    Gehts hier eigentlich noch um die Sache: Protest gegen ein Betrüger-
    System, wie sich bei den Dumawahlen und den Präsidentenwahlen herausstellen läßt. Zumindest von reichlich Vielen in dem nicht rechtsstaatlichen Gepflogenheiten folgenden Staatswesen putinscher Prägung behauptet und öffentlich vertreten wird, Einschüchterung
    als drangsalierende und Zwist schürende Antwort von oben eingeschlossen?

    Politik | Opposition in der Krise: Apathie und keine Genehmigung
    16.12.2012 1:16   Royaler

    Gehn Sie, Herr Schroeder!

    Schroeder und andere Wirtschaftskumpane sollten gehen!
    Sie sollten diesen Unrechtsstaat und seine korrupten Schichten nicht weiter "untergehagt" stützen.
    Die Opposition muss schon wie zu NS - Hitlers - Zeiten aus Staatsperspektive illegal auftreten - und schrumpft entsprechend. Wen sah man gen Sommer 33 noch öffentlich Widerstand leisten - Kommunisten und Arbeiterbewegung bis in die SPD hinein waren verfolgt - in aller Härte unter dem SA - primitiven Brutaloregime.
    In Russland sinds
    zwei Nummern unter Brutalo - aber
    das diktatorische Schema der Unterdrückung jeglicher Opposition im Unrechtsstaat putinscher Prägung ist gleich schädlich für die positive Entwicklung Russlands, die Einige im Westen gerne noch weiterhin konstatieren wollen, um wirtschaftlich abscheffeln zu können, muss man vermuten.
    Ich glaube, das Mäntelchen fällt immer deutlicher und gerade die Schwachstellung der mutigen Aufrechten, die im Straflager oder jetzt im Gefängnis sitzen, zeigt es deutlicher, viel mehr als Blutstropfen es könnten.
    Welche Denke gibt bei den Deutschen, die da immer noch weiter Wirtschaftskonnektion mit
    klar pervertierten
    Demokratieschwätzern der russischen Art machen.
    Eine Kumpanei unter Gleichen, unter Gleichesgleichen der Banditenschaft. Äußerst schmählich!
    Deutschland hat zweimal in Richtung Russland arg "daneben gegriffen", in zwei Weltkriegen, und bestimmte führende Schichten, die jeweils nachher nicht für die Fehler verantwortlich sein wollten, haben ihre Hände für die entfachten Weltfeuer in Unschuld gewaschen und Dolchstoß behauptet oder von edlem Widerstand und der bösen, kleinen NS-Täterschaft geschwafelt.
    Ein drittes Mal sollten die in veränderter Form mit Power im Osten Tätigen nicht mit Lügen und dem Deckmäntelchen der Friedens- und Demokratieförderung durch Wirtschaftszusammenarbeit mit offensichtlichen Verbrecherclans davon kommen.
    Dies sei deutlich gesagt und es sei dazu aufgefordert, klare Worte und Handlungen in entkriminalisierte Richtungen folgen zu lassen.
    Jetzt kann man noch raus aus dem Schlamassel, Herr Schroeder und Mitstreiter der wirtschaftlichen deutschen Front!
    Und damit auch ein wirklich erkennbares Zeichen in Solidarität mit demokratischen russischen Vorkämpfern senden.
    Es ist an der Zeit!
    Oder was haben wir daraus gelernt, was immer propagiert wird, dass Widerstand möglichst Vieler gegen Unrecht, unbedingt Not tut bei eingehender ehrlicher Lagebeurteilung.
    Gerade auch aus dem Ausland, um - auch "auf Kosten" der mehr und mehr selbstentlarvenden Radikalisierung der verseuchten Staatsspitze, siehe Internetkontrollabsichten mit Kumpan China vereint - den inneren Widerstand in den vielen Städten der russischen Föderation zu stärken.

    Politik | Opposition in der Krise: Apathie und keine Genehmigung
    16.12.2012 0:25   Stoll

    Gott sei Dank, ist die Anzahl der nach Freiheit strebenden Menschen in jedem Unterdrückungssystem immer sehr viel größer als die ihrer Unterdrücker. Sie sind das Paradebeispiel für die Emsigkeit, mit der man die Unterdrückung rechtfertigt und zur Staatsdoktrin erhebt. Aber sie haben schon ein eingebautes Gelenk im Hals, mit dem sie immer in die richtige Richtung blicken. Immer mit den gerade Herrschenden, als Wendehals. Deshalb wird auch die Zahl derer die das System Putin ablehnen ob im Westen, Osten, Süden oder Norden immer größer sein. Sie dürfen zur eigenen Recherche gern die Menschen der ehemaligen Sowjetrepubliken und jetzt suveränen Staaten fragen. Kaputt gewirtschaftet von ihren ehemaligen Peinigern, die lieber heute als morgen wieder die Sowjetunion auferstehen lassen würden, allen voran Putin, dürfte die Zustimmungsrate zu Ihren Aussagen sehr gering sein. Diesem Putin kann man und darf man nicht trauen. Und wenn man mit ihm verhandelt, dann nur aus einer Position der Stärke heraus. Den Machtkampf haben die ehemaligen kommunistischen Machthaber durch die eigene Zivilgesellschaft verloren, deren Bekämpfer Sie, ivanfi, heute sind. Egal was Sie schreiben, es dient Putin, der die Zivilgesellschaft bekämpft, weil er Angst vor ihr hat. Freie Menschen sind Euch ein Greul, da sie sich von Euch losgesagt haben und es wieder schaffen werden, das sie unterdrückende System zu stürzen. Es ist nur eine Frage der Zeit. Ölen Sie schon mal ruhig den Hals.

    Russland-News | Linksaktivist aus Kiew verschleppt: Geständnis erpresst?
    15.12.2012 22:17   ivanfi

    Herr Stoll will es wissen…..

    "Aus Stalins Anweisungen an den KGB von 1936 ?"
    --------
    Was wollen Sie von mir hören? Ob es mich amüsiert, was Sie schreiben?

    Meine Kernaussage gilt für alle Staaten der Welt:

    Solange der Westen SUBVERSIV, lupenrein völkerrechtswidrig mit der Finanzierung, mit dem VORANTREIBEN dieser gewissensloser Verräter des Russischen Volkes (vom Westen gesteuerte Destabilisierungspläne, UMSTURZPLÄNE……mittels bezahlter Anarchisten….)
    gegen Russland einen unerklärten Krieg führt,
    halte ich es für nötig, logisch, STAATSRECHTLICH UNERLÄSSLICH, INTERNATIONAL GEBILLIGT,
    dass der Russische Staat A D E Q U A T auf diese Schäbigkeiten des Westens reagiert.
    ----------
    Staaten, Systeme, Organisationen, Soziale Gebilde, die MENSCHEN Im Interesse von SOCIETIS zusammenhalten,
    die sich gegen Subversion, Zersetzung, Destabilisierung nicht wehren,
    haben sehr kurze Halbwertszeiten und nehmen als GESCHEITERTE an der menschlichen Evolution nicht teil.
    -----------
    Herr Stoll, nun stellen Sie sich nicht naiver, als Sie womöglich ohnehin sind!


    Russland-News | Linksaktivist aus Kiew verschleppt: Geständnis erpresst?
    15.12.2012 21:21   Stoll

    15.12.2012 20:35 ivanfi.

    Aus Stalins Anweisungen an den KGB von 1936 ?

    Russland-News | Linksaktivist aus Kiew verschleppt: Geständnis erpresst?
    15.12.2012 21:06   Stoll

    Für Aufsehen in russischen Medien sorgten Aussagen von Vizeregierungschef Igor Schuwalow, der die Notwendigkeit von Reformen einräumte. "Das Stadium der Unzufriedenheit – das bisweilen an Hass grenzt – ist jetzt sehr hoch. Das ist klar. Vor diesem Hintergrund müssen echte Veränderungen erfolgen", hatte Schuwalow demnach bei einem Auftritt vor Studenten am Freitag gesagt. Die russische Machtführung hatte angesichts von Protesten mit Hunderttausenden zuletzt unter anderem das Versammlungsgesetz verschärft.

    Politik | Opposition in der Krise: Apathie und keine Genehmigung
    15.12.2012 20:48   ivanfi

    G. Mrozek schreibt:

    „Den grün-atlantischen Dogmatikern geht es gar nicht um die Wahl

    Ihre Pressemitteilungen über die Präsidentenwahl hätten auch schon vor einigen Wochen geschrieben sein können.“
    --------
    Ich habe damals die DLF-Berichterstattung HAARGENAU verfolgt.
    Und mir sträubten sich sämtliche Haare, wie ich der gottverdammten Lügenmaschinerie des Deutschlandfunk zugehört habe!
    -----------------
    „hätten auch schon vor einigen Wochen geschrieben sein können.“
    SIE WURDEN bereits vor Tagen, Wochen geschrieben, Herr Mrozek!

    Die gebetsmühlenartig abgeleierten STEREOTYPEN gegen Russland kann schon jedes Kind im Westen auswendig!


    Meinung & Analyse | OSZE-Gebetsmühlen verstellen den Blick auf den Wandel
    15.12.2012 20:35   ivanfi

    Jeder Staat hat das Recht, sich gegen, vom Ausland bezahlten und gesteuerten politischen Verbrecher zu wehren.

    Solange der Westen SUBVERSIV, lupenrein völkerrechtswidrig mit der Finanzierung, nit dem VORANTREIBEN dieser gewissensloser Verräter des Russischen Volkes (vom Westen gesteuerte Destabieliisrungspläne, UMSTURZPLÄNE……mittels bezahlter Anarchisten….)
    gegen Russland einen unerklärten Krieg führt,
    halte ich es für nötig, logisch, STAATSRECHTLICH UNERLÄSSLICH,
    dass der Russische Staat A D E Q U A T auf diese Schäbigkeiten des Westens reagiert.

    Aus den Wortmeldungen, die einen solchen Rückschlag für den Westen wehklagend beheulen,
    (künstliche Empörung der Russlandhasserin Frau Marielouise Beck)
    sind deren verständliche, auffallend nervöse Aufgeregtheiten zu entnehmen.


    Russland-News | Linksaktivist aus Kiew verschleppt: Geständnis erpresst?
    15.12.2012 20:09   ivanfi

    Prof. Prof. nat. hab. Holger van Eekhof an Cello sowie retour…..

    „Liebster Cello,
    ……….
    Ich bitte kurz um Nachricht.“
    ---------
    Welch eine vornehme, rührende öffentlich zur Schau getragene Beziehung……Da zuckt ja jeder Prolet forsch und andächtig zusammen…..


    Politik | Opposition in der Krise: Apathie und keine Genehmigung
    15.12.2012 19:39   Holger Eekhof

    @ cello

    Liebster Cello,

    Sie übertreiben, ganz im Gegenteil, ich schätze Sie außerordentlich, denn Sie machen das, was die wenigsten tun: Unverblümt Ihre Meinung sagen.

    Dafür verdienen, wie auch immer diese Meinung aussieht, jeden Respekt - zumal wir bisweilen unmittelbar das gleiche denken, nur aus anderen Richtungen und auf Basis unterschiedlicher Interpretation von Fakten. :)).

    Ich bitte Sie um Entschuldigung, wenn dies zwischen meinen Zeilen nicht zum Vorschein kommt. Richtig ist, das ich diese Wortspielereien mehr oder weniger zum Vergnügen von uns allen betreibe - und eigentlich damit gerechnet habe, daß Sie selbst darüber lachen. Ich bitte um Verzeihung, wenn dem generell nicht so ist - oder kann es eventuell sein, das ich sie einfach auf dem falschen Fuß erwischt habe?

    Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn es einfach nur der falsche Fuß gewesen wäre - denn ich kann gar nicht glauben, das sie dies so bierernst nehmen.

    Ich bitte kurz um Nachricht.

    Politik | Opposition in der Krise: Apathie und keine Genehmigung
    15.12.2012 17:45   ivanfi

    An Susanne Bammerloh

    Susanne Bammerloh meint:

    "Treffen mit Merkel: ein dickes Fettnäpfchen für Putin"
    -----------
    Susanna Bammerloh, das ist Ihre WUNSCH-Interpretation.
    Das ist Ihr tendenziöses Wunschdenken.

    Es gibt ANDERE Betrachtungen, die Ihrer, sehr wohl bewusst tendenziösen, BRD-SYSTEMKONFORMEN Sichtweise widersprechen.....
    (Natürlich wären Sie, - wenn sie noch einen Zahn zulegen - soweit ich Sie einschätzen klann, mit Gesine Dornblühth, mit der, seit Jahren im DLF bekannten verlogenen antirussischen BRD-Hetztpropagandistin gegen Russland in "guter Gesellschaft".)

    Im Übrigen, solte Putin den Eindruck gehabt haben, (Auswertung der Videos mit seinen Beratern….) mit der Frechheit Merkels nicht gerechnet und dementsprechend ungebührend zurückhaltend gewesen sein,
    wird Putin eine solche Situation IN ZUKUNFT zu vertmeiden wissen und dann aber Merkel die LEVITEN lesen, dass ihr die Sprache verschlägt.....


    Meinung & Analyse | Treffen mit Merkel: ein dickes Fettnäpfchen für Putin
    15.12.2012 14:51   ivanfi

    Hier noch einmal den Titel, deren Länge ich verschätzt habe.....

    Cello, uns trennt nur noch eine „Kleinigkeit“: wie weiter in Syrien? Mit der, seit 1,5 JAHREN ANDAUERNDEN, dramatisch gesteigerten NATO-INTERVENTIONSSUCHT und anschließendem BESTIALISCHEN BÜRGERKRIEG? Oder mit der, vom UN-Sicherheitsrat FESTGELEGTEN FRIEDLICHEN METHODE, was der Westen ablehnt?

    Politik | Opposition in der Krise: Apathie und keine Genehmigung
    15.12.2012 14:49   ivanfi

    Cello, uns trennt nur noch eine „Kleinigkeit“: wie weiter in Syrien? Mit der, seit 1,5 JAHREN ANDAUERNDEN, dramatisch gesteigerten INTERVENTIONSSUCHT und anschließendem BESTIALISCHEN BÜRGERKRIEG? Oder mit der, vom UN-Sicherheitsrat FESTGELEGTEN FRIEDLICHE

    „…dass ein Praesident / Diktator um so mehr mit Kompromissbereitschaft gegenueber seinem eigenen Volk reagiert. Also sprich, das Volk stimmt ueber neue Gesetze / Gesetzes- und Verfassungsaenderungen ab, denn die Gesetzesanwendung betrifft schlussendlich meist auch das eigene Volk. Ein Praesident sollte fuer das Wohl der Bevoelkerung einstehen und nicht das Volk fuer das Wohl des Praesidenten. Allenfalls sollte dem Volk zur Konsensfindung Instrumente wie, Referendum, Initiative und Petition zur Verfuegung stehen,….!
    ------------

    Und hier dier Lösung:

    Der Annan-Plan wäre tatsächlich UMGESETZT, wenn, genau das passiert, was Annan und Assad vereinbart haben:

    Es ist wahr, dass Assad den Annan-Plan akzeptiert hat und dessen Einhaltung DISZIPLINIERT angewiesen hat.

    Der Annan-Plan berücksichtigt auch Assads Aussage:
    „Wir, der syrische Staat halten uns an diese Vereinbarung, wir wünschen auch diese Vereinbarung und werden KEINEN einzigen Schuss abfeuern, SOFERN DIE GEWALT SEITENS DER TERRORISTEN EINGESTELLT WIRD.“ Punkt.
    --------

    Wenn hier jemand EINE FRIEDLICHE Lösung,
    eine V E R H A N D L U N G S L Ö S U N G blockiert
    und/oder V E R H I N D E R T, dann sind das die Atomaren Westmächte,
    die BEREITS den Annan-Plan verhindert haben,
    (siehe UN-2042, der ALLE zugestimmte haben, also auch die Blockierer USA/GB/F!)
    die Durchsetzung der Beschlüsse der Genfer Konferenz VERHINDERT haben,
    (Genfer Konferenz von 30.6.2012)
    Und die Atomaren Westmächte haben bislang Brahimis „Friedensbestrebungen“ VERHINDERT – soweit dieser US-Pudel überhaupt FRIEDENS-Bestrebungen vorweisen konnte.
    ----------------

    Lawrow vor wenigen Tagen hierzu:
    DLF-Nachrichten am Mittwoch, 12. Dezember 2012 10:00 Uhr

    Russland wirft USA im Syrien-Konflikt Wortbruch vor

    Russland hat überrascht darauf reagiert, dass die USA die syrische Opposition anerkannt haben.

    Außenminister Lawrow sagte, die USA hätten sich offensichtlich entschieden, auf den bewaffneten Sieg der nationalen Koalition zu setzen.

    Das sei ein klarer Verstoß gegen getroffene Absprachen.

    In Genf sei das ZIEL eines GESAMTSYRISCHEN DIALOGS vereinbart worden,
    UNTER EINBEZIEHUNG der SYRISCHEN REGIERUNG.
    ------------

    NUR ein Blinder oder im Kopf Behinderter sieht es nicht, (Gilt auch für Sie Cello!!!!!),
    dass GEGEN SYRIEN der Westen der AGGRESSOR IST.

    Eine international garantierte Sicherheit eines jeden souveränen Staates der Welt (UN-Charta) ist schon lange (seit 1999) nicht die Tinte Wert!

    Dank der, auf dem laufenden Band produzierten völkerrechtswidrigen Kriege der USA/NATO!

    Weil diesen LÜGNERN des Westens weder finanziell, militärisch, noch technologisch, wirtschaftlich, noch in der Frage deren MEDIALEN Welt-HEGEMONIE jemand das Wasser reichen kann.


    Politik | Opposition in der Krise: Apathie und keine Genehmigung
    15.12.2012 13:13   Cello

    Deshalb....

    @ivanfi

    - JEDES Land hat seine EIGENE (nationale) Tragödien -

    Billige und traurige Entschuldigung, welche sich leider immer wieder bewahrheitet.

    ..scheint es mir von grosser Bedeutung, dass ein Praesident / Diktator um so mehr mit Kompromissbereitschaft gegenueber seinem eigenen Volk reagiert. Also sprich, das Volk stimmt ueber neue Gesetze / Gesetzes- und Verfassungsaenderungen ab, denn die Gesetzesanwendung betrifft schlussendlich meist auch das eigene Volk. Ein Praesident sollte fuer das Wohl der Bevoelkerung einstehen und nicht das Volk fuer das Wohl des Praesidenten. Allenfalls sollte dem Volk zur Konsensfindung Instrumente wie, Referendum, Initiative und Petition zur Verfuegung stehen, welche nach Ausarbeitung eines der vorgenannten Instrumente es zu einer (erneuten) Volksabstimmung fuehren soll.

    So und nun wie nennt sich diese Regierungsform?


    - Dieser Vorfall ermächtigt aber NICHT die atomaren Westmächte und sdie Golfmonarchen (die selbst genug DRECK AM STECKEN HABEN), dafür, um Syrien zu zerstören,
    wie sie dies mit ca. 1,5 Milliarden Dollar Budget,
    mit zig Tausenden angeworbenen Terroristen-Bestien,
    vom Westen bezahlen Terroristen halbwegs sogar oraganisiert durchführen! -

    Egal von welchen Seiten auch immer, doch darin bin ich mit Ihnen in Uebereinstimmung.

    Somit schliesse ich meinerseits das Thema.

    Politik | Opposition in der Krise: Apathie und keine Genehmigung
    15.12.2012 12:25   ivanfi

    Für Cello die Nr. 3 heute

    „Was ich jedoch auch VERABSCHEUE ist die Tatsache, dass friedlich am Boden sitzende Menschen, welche sich Anfangs ohne Zorn und Zerstoerung in aller Oeffentlichkeit verbal bei der diktatorischen Regierung ueber einige Misstaende beschwerte und im choralen um ein bisschen mehr Freiheiten und Lebensqualitaet bittete, worauf Assad auf unbewaffnete Demonstranten schießen lies.“
    ---------
    Cello, JEDES Land hat seine EIGENE (nationale) Tragödien.

    Dieser Vorfall ermächtigt aber NICHT die atomaren Westmächte und sdie Golfmonarchen (die selbst genug DRECK AM STECKEN HABEN), dafür, um Syrien zu zerstören,
    wie sie dies mit ca. 1,5 Milliarden Dollar Budget,
    mit zig Tausenden angeworbenen Terroristen-Bestien,
    vom Westen bezahlen Terroristen halbwegs sogar oraganisiert durchführen!

    Klar Cello?
    Damit ist alles gesagt. Der Rest ist Ihnen bekannt:

    Richtig ist:
    Der Annan-Plan wäre tatsächlich UMGESETZT, wenn, genau das passiert, was Annan und Assad vereinbart haben:

    Es ist wahr, dass Assad den Annan-Plan akzeptiert hat und dessen Einhaltung DISZIPLINIERT angewiesen hat.

    Der Annan-Plan berücksichtigt auch Assads Aussage:
    „Wir, der syrische Staat halten uns an diese Vereinbarung, wir wünschen auch diese Vereinbarung und werden KEINEN einzigen Schuss abfeuern, SOFERN DIE GEWALT SEITENS DER TERRORISTEN EINGESTELLT WIRD.“ Punkt.
    --------
    Nun, wissen wir, dass die TERRORISTEN und deren Hintermänner (SNC und deren westlichen Geldgeber, die Organisation „Freunde(FEINDE) Syriens“) zu keinem Zeitpunkt den Annan Plan akzeptiert, geschweige eingehalten haben.
    ---------
    NUR ein Blinder oder im Kopf Behinderter sieht es nicht,
    dass GEGEN SYRIEN der Westen der AGGRESSOR IST.
    Eine international garantierte Sicherheit eines jeden souveränen Staates der Welt (UN-Charta) ist schon lange (seit 1999) nicht die Tinte Wert!

    Dank der, auf dem laufenden Band produzierten völkerrechtswidrigen Kriege der USA/NATO!

    Weil diesen LÜGNERN des Westens weder finanziell, militärisch, noch technologisch, wirtschaftlich, noch in der Frage deren MEDIALEN Welt-HEGEMONIE jemand das Wasser reichen kann.


    Politik | Opposition in der Krise: Apathie und keine Genehmigung
    15.12.2012 11:18   Cello

    Von Scheuklappen und Meinungen

    @ ivanfi

    Es scheint mir beinahe so, als ob Sie tatsaechlich der Meinung sind, dass ich FUER die NATO/USA-Kriegstreiberei und voelkerrechtswidrige Kriege politisiere. Da irren Sie sich ganz gewaltig, denn auch ich VERABSCHEUE dieses HUNTING vehement.

    Wir erinnern uns:

    Was ich jedoch auch VERABSCHEUE ist die Tatsache, dass friedlich am Boden sitzende Menschen, welche sich Anfangs ohne Zorn und Zerstoerung in aller Oeffentlichkeit verbal bei der diktatorischen Regierung ueber einige Misstaende beschwerte und im choralen um ein bisschen mehr Freiheiten und Lebensqualitaet bittete, worauf Assad auf unbewaffnete Demonstranten schießen lies. Ist das Ihrer Meinung nach hinnehmbar? Also quasi daraus zu schließen, es wäre besser, den Diktator zu unterstützen, zeugt nicht grade von einer ethischen Haltung.

    Aehnlich gelagert waren die Vorlagen fuer die Konflikte in Tunesien, Aegypten und Lybien.

    So nun kam die grosse Frage an die Weltgemeinschaft: Abmahnen durch die (unfaehige?) UNO und auf Gedeih oder Verderben weiteres Zusehen und Abwarten. Also heisst dies soviel, wie Resignation und dies wiederum legitimiert die herrschenden Regime im gleichen Stile fortzufahren, wie sie es bis anhin getan haben, doch moeglicherweise und dies ist eher anzunehmen, mit noch mehr Mund- und Daumenschrauben fuer die eigene Bevoelkerung.

    Was sich danach ist einem jeden bekannt und ausnahmslos fuer alle Medien ein BIG BUSSINES ob Pro oder Contra orientiert. Ehrliche und Unehrliche Berichterstattung gibt es mit Sicherheit beidseits.

    Also ganz kurz zusammengefasst:

    Jedes Volk hat das Recht, sich gegen einen gewalttaetigen Herrscher zu erheben. Dass danach erstmal Chaos und weiteres Leid aufkommt liegt in der Natur der Sache. Ein Systemwechsel geschieht nicht von heute auf morgen.


    Politik | Opposition in der Krise: Apathie und keine Genehmigung
    15.12.2012 10:17   ivanfi

    An Cello Teil 2

    Richtig ist:
    Der Annan-Plan wäre tatsächlich UMGESETZT, wenn, genau das passiert, was Annan und Assad vereinbart haben:

    Es ist wahr, dass Assad den Annan-Plan akzeptiert hat und dessen Einhaltung DISZIPLINIERT angewiesen hat.

    Der Annan-Plan berücksichtigt auch Assads Aussage:
    „Wir, der syrische Staat halten uns an diese Vereinbarung, wir wünschen auch diese Vereinbarung und werden KEINEN einzigen Schuss abfeuern, SOFERN DIE GEWALT SEITENS DER TERRORISTEN EINGESTELLT WIRD.“ Punkt.
    --------
    Nun, wissen wir, dass die TERRORISTEN und deren Hintermänner (SNC und deren westlichen Geldgeber, die Organisation „Freunde(FEINDE) Syriens“) zu keinem Zeitpunkt den Annan Plan akzeptiert, geschweige eingehalten haben.
    ---------
    NUR ein Blinder oder im Kopf Behinderter sieht es nicht,
    dass GEGEN SYRIEN der Westen der AGGRESSOR IST.
    Eine international garantierte Sicherheit eines jeden souveränen Staates der Welt (UN-Charta) ist schon lange (seit 1999) nicht die Tinte Wert!

    Dank der, auf dem laufenden Band produzierten völkerrechtswidrigen Kriege der USA/NATO!

    Weil diesen LÜGNERN des Westens weder finanziell, militärisch, noch technologisch, wirtschaftlich, noch in der Frage deren MEDIALEN Welt-HEGEMONIE jemand das Wasser reichen kann.


    Politik | Opposition in der Krise: Apathie und keine Genehmigung

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses.