Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 11.02.2012 11:46   jich

    Wieso zweifeln Sie das erste Wahlergebnis, bei dem Frau Dschiojewa gewonnen hatte an?

    Wo und wann habe ich das gemacht?


    >Wen halten Sie für
    >vertrauenswürdiger Frau
    >Dschiojewa oder Eduard Kokoiti?
    Da ich weder die Politk, noch das Wahlprogramm von Dschiojewa kenne, würde ich sagen, dass ich Koikoty mehr traue, alleine weil er das Land schon regiert hat.
    Jedoch ist er soweit ich weiß nicht bei der Wahl angetreten, weswegen ich die Frage für fehl am Platze halte.

    >Hier wurde ein bestimmtes
    >Wahlergebnis erwartet und als
    >anders gewählt wurde
    >begannen die Repressionen.
    Wobei wir schon wieder bei unbewiesenen Spekulationen angekommen sind.

    Politik | Nach Überfall - Siegerin bei Präsidentenwahlen im Koma
    11.02.2012 11:37   jich

    Hätte Assad beizeiten auf die Macht verzichtet und einen ehrlichen Ausgleich mit den \"Oppositionellen\" gesucht, wäre ihm der Bürgerkrieg mit der einseitigen Parteinahme des Westens erspart geblieben

    Und hätte Oma einen Schnurrbart, wäre sie ein Opa!

    >Siehe Marokko,
    Das Marokko, das NATO's Syrien Resolution im UNSC durchbringen wollte?

    >der König hat
    >unmittelbar nach Beginn
    >der Gewalt in Libyen Reformen
    >eingeleitet
    Tjo sowie Nasarbajev in Kasachstan. Einen erbärmlichen Versuch ein 2.Benghazi zur Destabilisierung des Landes zu bilden hat es letztes Jahr trotzdem gegeben.

    >Russland ist mit seiner
    >Verhandlungslösung auf
    >verlorenem Posten.
    Abwarten und Tee trinken. Das gleiche hat man schon im Sommer gesagt, Erinnern Sie sich noch?

    >Die Opposition verweigert sich
    >Verhandlungen.
    Also vorgestern noch habe ich das Gegenteil gehört.

    >Das kann nur wie in Lybien enden.
    Wieso denken Sie das? War Libyen wirklich solch ein Erfolg, dass man es wiederholen sollte?

    >Im Krieg gewinnt der Stärke.
    Und in der Diplomatie(kennt der Westen sowas noch?) gewinnt der Heuchler. Ich warte immer noch auf Obamas demokratische Reformen, die die wachsende Occupy Wall Street-Bewegung berücksichtigt und nicht mehr gewaltsam auflöst...

    >realitätsfern und dumm (Sowjetunion, Jugoslawien, Lybien).

    Auch hier würde mich interessieren, was genau Sie meinen...

    >Assad hätte wissen müssen, der Westen nur auf seine Fehler wartet.

    Welche wären das?Im besten Stil von David Cameron auf ´phony Human Rights´ zu pfeiffen?

    Russland-News | Offizielle Umfragewerte: Putin im 1. Wahlgang durch
    10.02.2012 23:06   Paulsen-Consult

    Wirre Artikel und wirre Kommentare sind wenig hilfreich dabei, die Lage zu entwirren.

    Die Kommentare hier strahlen ja noch viel mehr Demokratie-Freude aus, als der Artikel selbst.
    Die arme Demokratie scheint ja wirklich ein Auslaufmodell zu seien, noch nicht einmal promovierte Köpfe geben noch etwas auf Meinungsfreiheit. Ein Irrtum der Geschichte? Ist eine anständige Volksdiktatur doch besser?
    Vielleicht sollte man zunächst mal zwischen Demokratie und Kapitalismus unterscheiden. Wir haben jede Menge hübsche Dikaturen auf dem Erdball die kapitalistisch sind. Die denken im nicht im geringsten daran, demokratisch zu werden. In Russland, der Ukraine und Kasachstan herrschen die Oligarchen. Das ist Kapitalismus in seiner frühen Ausprägung. Sorry, aber die Demokratie kann dafür nix! Übrigens auch die USA nicht, über deren demokratisches Niveau man durchaus skeptisch sein kann, die außenpolitisch auch nicht gerade besonders demokratisch auftritt, wohl eher imperialistisch. Aber was bitte, können die Demonstraten gegen den Wahlfake der Kreml-Partei dafür??? Das ganze ist doch wohl nicht die Schuld der Demokratie, sondern doch wohl eher die Schuld einer korrupten Elite, die sich die Übergangsgesellschaften des Ostens unter den Nagel gerissen haben. Die halten doch den Rest ihrer Völker wirtschaftlich arm und politisch klein. Meines Wissens sind diese Oligarchen auch keine eingesickerten Amerikaner, sondern echte Russen, Ukrainer und Kasachen. Als was bitte soll hier der ständige Verweis auf die böse USA, die ja tatsächlich böse ist, aber in diesem Falle überhaupt nicht passt!
    Die Übergangsgesellschaften des Ostens müssen derzeit schlimmes durchleiden. Die Hoffnung auf Wohlstand hat sich genausowenig bestätigt, wie die auf Rechtsstaatlichkeit und Demokratie. Die Völker sind arm und werden dafür auch noch beschissen. Wirre Artikel und wirre Kommentare helfen da wenig weiter.


    Meinung & Analyse | Russische Lehren aus dem Arabischen Frühling
    10.02.2012 21:36   xy

    auspacken

    natürlich weiß ich auch nicht mehr als Sie. Im Artikel steht "Sonderpolizei und Geheimdiensteinheiten". Meißtens geben die ja keine Pressekonferenzen und erklären haarklein ihre Aktionen.
    Wieso zweifeln Sie das erste Wahlergebnis, bei dem Frau Dschiojewa gewonnen hatte an?
    Wen halten Sie für vertrauenswürdiger Frau Dschiojewa oder Eduard Kokoiti?
    Hier wurde ein bestimmtes Wahlergebnis erwartet und als anders gewählt wurde begannen die Repressionen.


    Politik | Nach Überfall - Siegerin bei Präsidentenwahlen im Koma
    10.02.2012 21:21   xy

    Mehrparteiensystem

    Hätte Assad beizeiten auf die Macht verzichtet und einen ehrlichen Ausgleich mit den "Oppositionellen" gesucht, wäre ihm der Bürgerkrieg mit der einseitigen Parteinahme des Westens erspart geblieben. Unzählige Menschen würden noch leben. Siehe Marokko, der König hat unmittelbar nach Beginn der Gewalt in Libyen Reformen eingeleitet. Der Westen schürt mit seiner Parteinahme natürlich eine militärische Lösung. Russland ist mit seiner Verhandlungslösung auf verlorenem Posten. Die Opposition verweigert sich Verhandlungen. Wie soll das ausgehen ? Das kann nur wie in Lybien enden.

    Natürlich geht es nicht nur um Demokratie! Im Krieg gewinnt der Stärke.

    Es ist nun mal so, wenn der Staat so dumm ist und im inneren zerfällt, weil er unfähig zum Ausgleich ist, wird er zum Spielball ausländischer Mächte. Das würde in einer Demokratie, die auf Konsens aus ist nicht passieren.

    Und Menschen wie Parteien, die keine Korrektur und Kritik erfahren, werden selbstgefällig, kritikunfähig und reagieren schließlich realitätsfern und dumm (Sowjetunion, Jugoslawien, Lybien).

    Natürlich werden die Menschenrechte vom Westen selktiv gehandhabt. Saudi Arabien wird nie kritisiert. Aber Assad hätte wissen müssen, der Westen nur auf seine Fehler wartet.


    Russland-News | Offizielle Umfragewerte: Putin im 1. Wahlgang durch
    10.02.2012 19:31   jich

    xy

    Ausgezeichnet. Sie wissen anscheinend wieder mehr als im Artikel steht. Dann packen Sie doch mal aus: Wieso war ´Geheimpolizei´ bei ihr und auf wessen Befehl? Wer genau hat die geschlagen? Woher weiß man das und woher weiß man, dass ´Geheimpolizei´ schweigt?
    Und wenn Sie die Existenz der ´false flag´ Attacken leugnen wollen, dann stöbern Sie mal in der deutschen Geschichte nach: War das nicht damals ein Kommunist, der das Reichsgebäude in Brand gesetzt hat oder steckte Hitler dahinter? Waren es damals die polnischen Grenzwächter, die damals die Ursache waren, dass ´zurückgeschossen´ werden musste?

    Politik | Nach Überfall - Siegerin bei Präsidentenwahlen im Koma
    10.02.2012 19:13   jich

    zwischen 40 und 53,3 Prozenz gibt es aber doch einen Unterschied.

    Unterschied, den man durchaus mit der Quelle der Finanzierung und dem Besuch der US-Botschaft seitens gewisser Oppositioneller(aktuell.ru berichtete NICHT)erklären kann.

    >Assad hatte Mehrparteiensystem
    >versprochen.
    Ein Versprechen, das er nicht halten konnte, weil ihm ´ungeduldige Revolutionäre´ zuvorgekommen sind. Demokratie darf nicht warten, deswegen sterben heute auf der Seite der Armee vergleichbar viele Menschen, wie auf der Seite der unbewaffneten(?), friedlichen Demonstranten, nicht wahr?

    >Saudi Arabien, Katar oder
    >Bahrain[...]die wenigstens so
    >clever sind es mit dem Stärkeren
    >zu halten.
    1)Geht es dem Westen also nicht um Demokratie!
    2)In wessen Bank mein Gold/Geld liegt, zu dem halte ich auch

    >So werden sie länger leben
    >als Assad und Gaddafi.
    3)Gaddafi war seit fast einem Jahrzehnt ein zuverlässiger Partner des Westens(seine Hand war für Berlusconi buchstäblich ´küssenswert´). Er hatte Sarkozys Wahlkampagne finanziert und in Goldmann Sachs investiert. In beiden Fällen hat er sein Geld nicht wieder gesehen. Nicht zu vergessen die eingefrorenen sogenannten ´Gaddafi Konten´ im Westen mit hunderten von Milliarden drauf.
    Wie man sieht, sind die ´Stärkeren´ keineswegs die zuverlässigeren, geschweige denn die ehrlicheren Partner und das obwohl sowohl Assad als auch Gaddafi reformoffener und demokratischer waren als alle anderen arabischen Führer zusammen.

    4)Assad ist schon tot? Beziehen Sie sich auf die Drohung der ´friedlichen Demonstranten´, die ihm das versprochen haben?

    Russland-News | Offizielle Umfragewerte: Putin im 1. Wahlgang durch
    10.02.2012 17:54   xy

    jch

    zwischen 40 und 53,3 Prozenz gibt es aber doch einen Unterschied. In Syrien ist Einparteinherrschaft. Assad hatte Mehrparteiensystem versprochen.
    Richtig, Saudi Arabien, Katar oder Bahrain gehören auch in die Liste, wobei die wenigstens so clever sind es mit dem Stärkeren zu halten. So werden sie länger leben als Assad und Gaddafi.


    Russland-News | Offizielle Umfragewerte: Putin im 1. Wahlgang durch
    10.02.2012 17:37   jich

    xy

    Wenn ich Ihre Posts lese, muss ich meistens erst hysterisch lachen, aber irgendwann überwiegt dann doch Mitleid und ich entscheide mich doch noch auf Ihre geistigen Ergüsse einzugehen.

    Zu Ihrer Information: Levada-Center(von amerikanischen Demokratie-Profis finanziert) lang Putin bei über 40%. Das ist mittlerweile mehr als einen Monat her. Aktuelle Werte werden wohl mit WZIOM übereinstimmen.

    >Es wird bald alles so sein,
    >wie in Syrien

    Interessanter Gedanke, aber da fehlen mir irgendwie Zusammenhänge. Könnten Sie das erläutern? Außerdem wieso ausgerechnet Syrien? Wieso nicht Saudi Arabien, Katar oder Bahrain?Oder kennen Sie sich mit Syrien besser aus als mit den drei genannten?

    >Putin kann doch auch dem
    >Parteiapperat befehlen,
    >ihn nur noch als ´geliebten Führer´
    >zu bezeichnen.

    Auch hier eine gewagte Aussage ohne jegliche Erklärung. Warum sollte er das machen(wollen) und was bringt Sie zum Fazit er kann/will es?

    Russland-News | Offizielle Umfragewerte: Putin im 1. Wahlgang durch
    10.02.2012 17:36   xy

    spekulieren

    ja es ist schon eine Zumutung. Erst läßt die sich gewonnene Wahl klauen und dann auch noch eine mit dem Gewehrkolben verpassen, wahrscheinlich um sich vor der Westpresse als "Opfer" feiern zu lassen. Ja und wenn die Geheimpolizei nicht alle Einzelheiten bekannt gibt ist das schon verdächtig. Die hat sich doch selbst geschlagen.

    Politik | Nach Überfall - Siegerin bei Präsidentenwahlen im Koma
    10.02.2012 17:03   xy

    jich ... dann lieber eine Tüte

    Mücken

    Russland-News | Putin plant patriotisches Meeting mit 200.000 Menschen
    10.02.2012 16:56   xy

    Offizielle Umfragewerte

    Das sind keine Meinungsumfragen. Hier wird den Wahlvorständen die Zielvorgabe für die Wahl angesagt. Wenn dann "Umfrage" und "Wahlergebnis" übereinstimmen muss ja alles in Ordnung gewesen sein.
    Es wird bald alles so sein, wie in Syrien. Aus taktischen Gründen werden andere Parteien nicht gleich verboten, aber in der Praxis soll es darauf hinauslaufen, damit sich das Beamtenheer auch weiter aus dem Land versorgen lassen kann.
    Putin kann doch auch dem Parteiapperat befehlen, ihn nur noch als "geliebten Führer" zu bezeichnen. Vielleicht setzt sich das ja auch im Land durch.

    Russland-News | Offizielle Umfragewerte: Putin im 1. Wahlgang durch
    10.02.2012 16:32   xy

    Sarkasmus

    ganz ohne Sarkasmus sind manche Kommentare schwer verdaulich. Verstehe nicht was an Staats-Modellen wie in Nord-Korea, DDR, Venezuela, Ex-Libyen, Syrien oder Russland (nicht ganz so schlimm) so toll sein soll.

    Übrigens dieses Gerede, das Russland keine Demokratie verträgt weil alles nur im Chaos endet wird durchs Wiederholen auch nicht wahrer. Indien ist auch ein Riesenland mit viel Armut und die Demokratie funktioniert ja wohl halbwegs, auch in Brasilien. Warum werden immer 1000 Gründe erfunden warum etwas nicht geht, was sich von ganz alleine einstellen würde, wenn es nicht von Kleptokraten, die einfach nicht von der Macht lassen können, bekämpft würde.

    Russland-News | Putin plant patriotisches Meeting mit 200.000 Menschen
    10.02.2012 15:58   jich

    einen Schlag mit dem Kolben einer Maschinenpistole auf den Kopf erhalten und war zusammengebrochen, als Sonderpolizei und Geheimdiensteinheiten ihr Wahlkampfbüro in Zchinwali stürmten.

    Ehem, gibts da keine genaueren Einzelheiten? Warum war die Sonderpolizei bei ihr? Auf wessen Befehl wurde sie zu ihr geschickt? \r\nAber wen interessieren schon solch unwichtige Kleinigkeiten! Stattdessen nutzt man die restlichen 70% des Artikels zum Spekulieren und indirektem Anschuldigen vom Kreml und dem quasi-unterstehenden Regime.

    Politik | Nach Überfall - Siegerin bei Präsidentenwahlen im Koma
    10.02.2012 0:36   koktem

    Putin

    Ich verstehe diese Diskusionen überhaupt nicht, wer oder welche Partei soll überhaupt in der Lage sein, was in Russland zu verändern? Putin ist die einzige Alternative, alles andere endet im Chaos. Das sollten alle Europäer bzw. der Rest der Welt endlich verstehen. Demokratie lässt sich nur strukturiert und langsam durchsetzen, zu viel bedeutet bei Russen Chaos und würde nie funktionieren! Er ist die Beste Entscheidung und ein Garant für Ruhe im Land. Mögen es die Moskauer anders sehen, aber Moskau ist nicht Russland!

    Russland-News | Putin plant patriotisches Meeting mit 200.000 Menschen
    09.02.2012 19:53   jich

    xy kaufen Sie sich eine Tüte Sarkasmus!

    http://en.wikipedia.org/wiki/Tomsk#Education
    http://en.wikipedia.org/wiki/File:Russia_GRP_per_capita_2008_US_dollars_(nominal).svg

    Sowohl bei der Bildung, als auch beim Einkommen siehts in Sibirien besser als im Rest des Landes aus.
    Und wenns wirklich so knapp mit Öl und Gas ist(20% landesweiten Budgeteinnahmen), dann wäre das doch eine sehr dumme Idee vom Beamtenstaat Deutschland, sich an Nord-Stream zu beiteligen, denken Sie nicht?

    Russland-News | Putin plant patriotisches Meeting mit 200.000 Menschen
    09.02.2012 19:42   jich

    Hier zusätzlich ein Artikel zum über das Fabrizieren von Anti-Putin-Propaganda seitens der ehrlichen, westlich orientierten, liberal-demokratischen ´Opposition´: http://polemika. ... (Verlinkungen in Kommentaren (ausser Wikipedia) werden prinzipiell gelöscht. Schreiben Sie lieber, was Sie sagen wollen. Die Redaktion)

    Russland-News | Putin plant patriotisches Meeting mit 200.000 Menschen
    09.02.2012 19:40   xy

    mit Zuckerbrot oder Peitsche

    da hat jich Recht. Wie in der DDR - bestellt Jubel Demos. Der aufgeblähte Beamtenapparat und die Lehrer können sich ihrem Staat ja auch mal erkenntlich zeigen und mal ihre freie Meinung äußern, das kann ja nicht zu viel verlangt sein.
    Neulich wollte Putin eine neue Behörde für die Entwicklung von Sibirien gründen. Daran hat sich die Sowjetunion auch schon versucht und sicher Unsummen für nicht nachhaltige Maßnahmen verbraten. Nach Winter-Olympia und Fussball EM läßt sich auch hier wieder schön Geld versenken. In Europa machen sie ein Gesetz, in Russland wird eine neue Behörde gegründet. Mal sehen wie lange Öl und Gas noch reichen für so diesen Beamten- und Kommando-Staat.

    Russland-News | Putin plant patriotisches Meeting mit 200.000 Menschen
    09.02.2012 14:43   jich

    Unterdessen gibt es immer mehr Anzeichen dafür, dass viele Menschen mit Zuckerbrot oder Peitsche veranlasst wurden, an der Pro-Putin-Demo teilzunehmen.

    Wie sollte es auch anders sein? An Beweisen und Zeugen mangelts zwar, aber was solls - solange die Rede um blutrünstigen Putin geht, muss es wahr sein, immerhin ist er die Ursache für Russlanfs Korruption und Mangel von Demokratie!

    Russland-News | Putin plant patriotisches Meeting mit 200.000 Menschen
    07.02.2012 22:42   Baumfreundin

    Pljuschtschenko

    Bleibt bei der Wahrheit er hat bei seinem damaligen Rücktritt gesagt das er eine Genesungspause brauch und wieder kommen will !Viel Erfog !

    Sport | Walujew lässt das Boxen und steigt in den Polit-Ring

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites