Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 25.01.2013 19:36   Stoll

    @25.01.2013 18:52 Holger Eekhof.

    Das waren Stalin, Adolf, Lenin, Engel, Marx und Mao auch.

    Politik | Ende für russisch-amerikanischen Polit-Tango
    25.01.2013 18:52   Holger Eekhof

    Revolutionäre Situation???

    @ Herr Stoll:

    Herzlichen Glückwunsch, endlich haben Sie erkannt, das es sich bei Herrn Putin nicht um einen autarken Autokraten, sondern den herausragenden Exponenten und Namensgebers eines politischen Systems handelt. Allein dies ist schon revolutionär...

    Ob Russland wegen des zu erwartenden Angebots an transportabler Energie und Rohstoffen tatsächlich Probleme bekommt, halte ich noch nicht für entschieden - sicher ist, das einige Firmen, die sich in guten Zeiten einen netten und sehr kostspieligen Speckgürtel zugelegt haben, sich einigen Strukturreformen werden unterwerfen müssen - im Sinne zu steigernder Effizienz, wenns sein muß auch unter Konkurrenzdruck :)

    Zum Thema Energie würde ich einfach abwarten, schafft die Wissenschaft es nicht, die Risiken des Frackings in erheblichem Ausmaß zu reduzieren und bestimmte Zusatzstoffe zu substituieren, tritt über kurz oder lang der Supergau ein, und das war es dann...

    Eine Frage bleibt: Wo bitte hat Medwedjew in Davos eine Abfuhr bekommen? Ihre Nachrichtenlage scheint eine andere als meine zu sein.
    Ich weiß nur, daß ihm die Welt zuhört, was sich schlichtweg aus dem Andrang zu den Reden ableiten läßt, ich bitte Sie, mir in Bezug auf diese Abfuhr Ihre Quellen zu offenbaren :)

    Und mit Grausen? Ich weiß nicht recht, es ist doch so abgelaufen wie erwartet:

    Alle Welt glaubt die USA sind auf dem Sprung zu einem Comeback, die Europäer hängen im eigenen Sumpfe und glauben das sie sich am eigenen Schopfe da herausziehen können, die Russen gehen weiter auf ihrem Weg, Chinesen und Inder sowieso, ist doch alles wunderbar...

    Okay, Medwedjew wird sich sicherlich gedacht haben, was ihm nun für mühselige Kleinarbeit in Bezug auf eine schnelle Entwicklung der Landwirtschaft bevorsteht, es ist mit Sicherheit komplizierter, einer Millionen Bauern moderne und nachhaltige Landwirschaft näher zu bringen als ein paar wagemutige Investoren zur Ausbeutung von Bodenschätzen - auch Gelddrucken genannt - zu bewegen, aber das wußte er auch schon vor Davos :)

    Okay, vielleicht wurde er ihm auch übel in Anbetracht der mal wieder von der internationalen Gemeinschaft heraufbeschworenen Gefahr einer Rekonstruktion der Sowjetunion, aber da ist nichts revolutionäres dran, das kommt quasi mit jeder weiteren Stufe des Verfalls westlichem Überlegenheitsanspruchs und dessen Glaubwürdigkeit erneut aufs Tapet, aber in dem Fall kann er doch einfach in die Schublade greifen und seine Rede vom Vorjahr wieder hervorholen :)

    Grausen wird ihm dies nicht bereiten, er weiß ja wo es herkommt und warum es gerade mal wieder aufgewärmt werden soll :)

    Politik | Ende für russisch-amerikanischen Polit-Tango
    25.01.2013 18:50   Stoll

    Wie im Mittelalter

    Die russische Staatsduma hat erwartungsgemäß in erster Lesung ein umstrittenes Verbot von "Homosexuellen-Propaganda" mit breiter Mehrheit angenommen.

    Der Bundestagsabgeordnete Stefan Liebich (Die Linke) teilte mit: "Ein Russland, das sich bei Menschenrechten am Mittelalter orientiert, passt nicht zu Europa."

    Politik | Ende für russisch-amerikanischen Polit-Tango
    25.01.2013 15:09   Stoll

    -- ein Land, das seine inneren und ähnliche Probleme ohne Einmischung aus dem Ausland löst, sagte Peskow.--

    Aber zu amerikanischen, deutschen, französischen usw. Investitionen auffordern, die der Stabilisierung des Putinsystems dienen, dazu ist man sich nicht zu fein. Das ist dann keine Einmischung. Russland wird durch das kommende Überangebot und den Export von Gas aus den Staaten, durch den zu erwarteten Preisverfall, noch Probleme genug bekommen. Ohne eine starke und funktionierende Zivilgesellschaft, reift die nächste revolutionäre Situation heran. Medwedjew hat in Davos eine Abfuhr bekommen, wie noch kein russischer Politiker zuvor nach 1990. Mit Grausen wird er nach Hause gefahren sein, wenn er an die Probleme in Russland gedacht hat. Er hatte es 4 Jahre in der Hand. Vertane Zeit.

    Politik | Ende für russisch-amerikanischen Polit-Tango
    25.01.2013 8:25   KolomnaPiter

    \\

    Es geht hier gar nicht um Deutschland, wenn ich es richtig verstehe. Es geht um Petersburg, sonst nichts. Auch in einer so \\\\\\\\\\\\\\\"herrlichen Stadt\\\\\\\\\\\\\\\" gibt es den Alltag, der grau und gemein ist. Da hilft kein Musuem und kein Theater, wenn man hier nur mal lange genug gelebt hat.\\\\r\\\\n\\\\\\\\\\\\\\\"Neu\\\\\\\\\\\\\\\" ist diese Armut wohl deshalb, weil es früher keine Kredithaie gab, die ihre Schuldner terrorisieren.

    Meinung & Analyse | Ein paar Gedanken zur neuen russischen Armut
    24.01.2013 23:32   Wolfgang Mraz

    Ein paar Gedanken zur neuen russischen Armut

    Es tut mir leid, aber beim Lesen der Überschrift hatte ich viel höhere Erwartungen. Ich kann mit dem Beitrag leider gar nichts anfangen. Was soll er mir sagen? Das wir Deutsche viel besser leben? Das lässt sich je nach Blickwinkel be,- wie auch widerlegen. Das ist viel zu pauschal. Abgesehen von dem Fakt das sich Lebensqualität nicht per se von der Wohnqualität ableiten lässt, muss ich in meinem Umfeld feststellen, das viel mehr Russen als Deutsche Wohneigentum besitzen und auch etliche meiner Bekannten sogar mehrere Wohnungen die sie viel leichter und zu besseren Preisen als in Deutschland vermieten können. Diese Leute sind allesamt ganz einfache Leute also nicht Mittel,- oder Oberschicht. Deren Wohnungen sind auch alle sehr liebevoll und hübsch eingerichtet. Sogar als ich im tiefsten Wald 200 km östlich von Kostroma in einem alten Bauernhaus bei einem alten einfachen Pensionär zu Gast war. Es gibt natürlich auch überall Gegenbeispiele. Und was heißt neue Armut ? All die Leute von denen ich sprach haben in die letzten 7 Jahre ihre Lebenssituation extrem verbessert, wie große Teile der russischen Bevölkerung. Meine Firmengewinne nehmen von Jahr zu Jahr ab und ich wohne in einer 23 qm 1-Zimmer Wohnung, obwohl ich Tag und Nacht arbeite. Um eine neue Armut zu sehen muss man ganz bestimmt und im Besonderen nicht nach St. Petersburg fahren. Die finden sie auch an jeder Ecke bei uns, wenn man nur genau hinschaut.

    Meinung & Analyse | Ein paar Gedanken zur neuen russischen Armut
    24.01.2013 17:31   Stoll

    @Holger Eekhof 23.01.2013 - 20:52.

    Die Welt ist klein, denn ich war schon so oft in der Nähe von Trier. Leider war ich immer im Sommer da und die sprichwörtliche Hitze, die in Nittel an der Mosel herrschte, war für mich nicht sehr angenehm. Aber was tut man nicht alles für die Familie. Mein Bruder hat sich immer gefreut, wenn ich eingeschlagen bin. Und nach Luxemburg mit den günstigen Benzinpreisen ist es nur ein Katzensprung.

    Politik | Protest: Gegen Adoptionsverbot, für Duma-Auflösung
    24.01.2013 16:17   Thomas Edmund Mueller

    Wohnungen Russland

    Hallo Susanne!
    Na, Ihr Artikel ist ja wirklich von einer typisch Deutschen aus gesehen..!? Dazu ist anzumerken, dass, wenn jeder auf der Welt so wohnen wuerde wie wir Deutschen, dass dann unsere Welt schon laengst untergegangen waere! Schoen ist, dass Ihre Zimmerherrin trotz Armut Ihnen die Wohnung ueberlaesst! Und dass diese Frau nie aufgibt, auch wenn die Lage bereits hoffnungslos ist. Ich war oft in St. Petersburg, es ist mein Shangri La der Kultur. Immer habe ich in einfachsten Wohnungen dort gewohnt. Ich wollte es so, es gefiel mir auch am Besten. Aus dieser Wohnung heraus besuchte ich die herrlichen Theater, die Cafes, die Museen und mehr. Ich war immer begeistert von den freundlichen und sich an kleinen Dingen erfreuenden Russinnen und Russen. Sie wissen, was ich sagen will. Machen Sie's wie die Russen auch! Erfreuen Sie sich an der herrlichen Stadt!! Und noch besser: Lesen Sie mein Buch "Thomas Edmund Mueller Erlebnisse Ansichten Gedanken Mein Leben". Ich schreibe darin auch einiges ueber St. Petersburg. Und wenn Sie ins Michailovsky Theater gehen, denken Sie an mich und trinken Sie ein Glas russischen Champagner auf mich! Ich wuensche Ihnen viel Spass in dieser herrlichen Stadt! Liebe Gruesse, auch an Ihre Vermieterin! Thomas Edmund Mueller

    Meinung & Analyse | Ein paar Gedanken zur neuen russischen Armut
    24.01.2013 10:52   Dietrich

    Wieso "neue"?

    Hallo Susanne,

    ich habe während meiner Zeit in Moskau auch etliche solcher Wohnungen gesehen und auch zum Beispiel die Wohnung meiner Schwiegermutter (vor unserer Renovierung) würde man hier keinem ALG-II-Bezieher zumuten dürfen.
    Aber wieso sprechen Sie von "neuer" russischer Armut? War das zwischendurch mal irgendwie anders? Oder sind diese Menschen jetzt plötzlich nur deshalb arm, weil es auch einige gibt, denen es besser geht?
    Oder "neue" nur deshalb, weil Ihnen diese Zustände neu waren?

    Grüße,
    Dietrich.

    Meinung & Analyse | Ein paar Gedanken zur neuen russischen Armut
    23.01.2013 21:54   Holger Eekhof

    Ein kleiner Nachtrag...

    nur ein kleiner Nachtrag: Ich Naivling erzähle dies natürlich prompt einem Freunde - aus Odessa gebürtig.

    "Du kannst jetzt einen russischen Pass haben, wenn du nach Russland möchtest"

    Antwort:

    "Wieso, ich hab doch einen, ich habe keine deutsche Staatsangehörigkeit beantragt."

    In diesem Kontext ging es noch eine Weile weiter, bevor er überhaupt verstand, was ich wirklich meinte - für ihn im Selbstverständnis etwas völlig normales.

    Ich brauche jetzt nicht zu erwähnen das der gute natürlich einen ukrainischen Pass hat ....

    Ganz abgesehen davon:
    Was macht ein Herr Schirinowski eigentlichlich am 9. Mai? Sich verstecken, bevor ihm ein paar ukrainische oder kasachische Veteranen ihre Meinung dazu einbläuen?
    Und überhaupt, dieses - ski - am Ende seines Namens, was bitte ist darin russisch im Sinne Schirinowskis?
    Soviel zum Thema russischer Nationalismus in Deutschland.

    Russland-News | Duma will Einbürgerung für Ex-Sowjetbürger erleichtern
    23.01.2013 21:21   Holger Eekhof

    Kellerkinder... :)

    Ich dachte da zwar schon an einen gewissen Erlebniswert, aber auch dort würde ich nicht auf Zentralheizung und Bad verzichten wollen, deshalb der Monat Vorlauf :))

    Ansonsten läßt sich bestimmt auch so ein Plätzchen finden und auch für die standesgemäße Unterbringung der Begleitung werde ich mich als Gastgeber verpflichtet fühlen :))

    Aber sumpfen, das macht man wirklich am besten im Keller... und ich befürchte, dies wird das Ergebnis sein :))



    Politik | Protest: Gegen Adoptionsverbot, für Duma-Auflösung
    23.01.2013 20:52   Holger Eekhof

    Danke.

    @ laufer, cello, stoll

    Sofern Lothringen tatsächlich Ihr Ziel sein sollte... Ich hätte da noch einen Keller, den ich, sofern Sie mir einen Monat Vorlauf gönnen würden, sehr gerne zur gastlichen Bleibe und zum Schlafsackausrollen zur Verfügung stelle.

    Der Vorteil des Kellers: Innenstadt Trier, auch im Tiefgang zu erreichen, und hier gelten keine russischen Verzehrgesetze:)

    Ich würde mich freuen, Ihr Gastgeber sein zu dürfen :)

    Politik | Protest: Gegen Adoptionsverbot, für Duma-Auflösung
    23.01.2013 20:49   Matthias

    Und wie wäre es, wenn diese Leute in ganz normalen Krankenhäusern behandelt würden statt eine Extrawurst zu bekommen? Zu schlecht? Nicht angemessen?

    Stadtnachrichten | Petersburger Krankenhaus wird nicht Gerichten geopfert
    23.01.2013 19:56   2polev

    Vor Jahren...

    ...hast Du mit Sicherheit keine An-126, sondern höchstens eine An-225 in Paris gesehen. Und wenn eine An-124 daneben gestanden hätte, hättest Du auch bemerkt, das diese gar nicht sooo viel kleiner ist. Die 16 Meter, welche eine An-225 länger ist, entfallen überwiegend auf das anders gebaute Heck mit dem weit nach hinten überstehenden Seitenleitwerk. \\\"Spielzeug\\\" ist ein ziemlich unpassender Vergleich.

    Wirtschaft & Geld | Volga-Dnepr will in Leipzig neue Antonow-124 bauen
    23.01.2013 19:45   Holger Eekhof

    Liebe Freunde des Streitgesprächs...

    @ stoll, cello, laufer..

    Ich hätte da eine ganz persönliche Bitte:

    Ich bitte darum, Ihr Streitgespräch auf diesen und/ oder diesem folgenden Threat zu beschränken.

    Irgendwie gewinne ich den Eindruck, das Ihr Streit die Bearbeitung des ein oder anderes Themas behindert...

    Bitte nehmt es mir nicht übel.... aber ich persönlich halte zum Beispiel einen russischen Parteivorsitzenden der in der Theorie deutsche NS - Propaganda betreibt, für viel wichtiger als eure neckische Auseinandersetzung, zumal Sie/Ihr/ Euch inhaltlich sowieso einig seid :)

    Lg
    Holger

    Politik | Protest: Gegen Adoptionsverbot, für Duma-Auflösung
    23.01.2013 15:39   laufer

    Dies und Das

    Herr Stoll,

    das ,, hier ,, können Sie 1:1 auf die Adoptionen Russlands in die USA umlegen.

    Letztendlich können hier Niederländer, Deutsche, Medizintechniker- egal, wo auf der Welt wohnend- zusammen.
    Mit einigen geht es halt nicht.
    So ist es mit den USA und Russland im Bezug auf die Adoptionen.

    Politik | Moskau fliegt 77 Russen aus Syrien via Libanon aus
    23.01.2013 14:32   laufer

    AW Cello- hier: der Kämpfer von Gottes Gnaden

    .... ist gut Cello- nur Spielzeug.Frage an dem Kämpfer: Bin eben kurz am Frankfurter-Hbf-Vorplatz vorbei geschrammt:

    Sind es die blauen Pillen- weiße Schachtel- blaue Aufschrift mit dem Text:

    Macht aus jedem Männlein einen Terminator?
    Wenn ja, die Dinger hauen ja mächtig rein.

    Russland-News | Duma will Einbürgerung für Ex-Sowjetbürger erleichtern
    23.01.2013 12:47   Holger Eekhof

    Ein wichtiger Schritt...

    und gleichzeitig liefert Schirinowski wieder einmal die Erkenntnis, das er nicht national denkt, sondern das Alleinstellungsmerkmal des RussischSeins - was auch immer dies heute noch bedeuten soll - für ihn ausschlaggebend ist.
    Schade, das er immer noch nicht erkannt hat, das Russland in der Vergangenheit eben keinen Kolonialismus, sondern eine imperialistische Außenpolitik betrieben hat - wird man ihm je den Unterschied vermitteln können?
    Ganz zu schweigen vom letzten Jahrhundert - zu dieser Zeit waren diese angeblichen Kolonien Brudervölker.

    Doch was leitet dieser Schritt wirklich in die Wege:

    Er dient in erster Linie nicht als Einfallstor einer wirklichen Zuwanderung - er steht als ein Symbol.

    Und zwar als ein Symbol an alle ehemaligen Sowjetbürger, die sich nach dem kalten Krieg in alle Teile der Welt aufgemacht haben, um neues zu erkunden und neue Chancen zu entdecken.

    Er steht als Symbol für all diejenigen, die im sich selbst im Ausland als russische Bürger sehen, gleichgültig ob sie nun von der Krim, aus dem Kasachstan, aus Georgien, oder eben sonstwo her kommen - und sogar gleichgültig davon, ob sie inzwischen einen beispielsweise deutschen Pass haben oder nicht.

    Dieser Schritt wird diese persönliche Identifizierung mit dem Heimatland Russland vorantreiben - und denken wir an die zweite oder kommende weitere Generationen, sie werden sich selbst als Mittler interpretieren, die sich auch Ihrer russischen Heimat verpflichtet fühlen werden, wenn sie irgendwann einmal in englischen, französischen oder deutschen Parlamenten sitzen werden.

    Durch diesen Schritt hat Russland viele Millionen Botschafter gewonnen, und vor allem, Millionen aus dem inneren Dilemma des "fahnenflüchtigen" erlöst.

    Bravo!

    Russland-News | Duma will Einbürgerung für Ex-Sowjetbürger erleichtern
    23.01.2013 12:29   Stoll

    @23.01.2013 12:07 Cello, -- Unangebrachtes Statement--

    Manchmal muss das einfach sein, stimme Ihnen aber zu.

    Politik | Protest: Gegen Adoptionsverbot, für Duma-Auflösung
    23.01.2013 12:07   Cello

    Unangebrachtes Statement

    @Stoll

    - Im Boxen nennt man das einen klassischen KO, den Sie Cello gelandet haben. Gratulation. -

    Wie ich schon oefters hier erwaehnte, buhle ich nicht um Punkte, Gratulationen, Verbuendete usw. Ich erkenne ein wenig naive Schadenfreude in Ihrem Statement. Was ich @laufer gegenueber artikulierte habe ich getan und damit hat sich das meinerseits. Nicht zu vergessen ist, dass jeder von uns ueber Staerken und Schwaechen verfuegt und man die Faehigkeit haben sollte, sich beide einzugestehen, denn Nobody is perfect.

    Nichts fuer ungut!

    Politik | Protest: Gegen Adoptionsverbot, für Duma-Auflösung

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites